December 2nd, 2020: Ben Roethlisberger 7 during the Pittsburgh Steelers vs Baltimore Ravens game at Heinz Field in Pitt

Nach Corona-Chaos: Pittsburgh bleibt einziges ungeschlagenes NFL-Team

Die Pittsburgh Steelers haben ihre Siegesserie trotz mehrerer Verschiebungen der Partie gegen die Baltimore Ravens aufgrund von Corona-Fällen fortgesetzt. Das Team um Quarterback Ben Roethlisberger setzte sich mit 19:14 durch und bleibt mit elf Siegen die einzige ungeschlagene Mannschaft in der US-Football-Profiliga NFL. Das ursprünglich für den vergangenen Donnerstag angesetzte Spiel der Steelers gegen Baltimore war dreimal verlegt worden.

Die Partie, die erst von Donnerstag auf Sonntag geschoben wurde und dann am Dienstag ausgetragen werden sollte, wurde nun am Mittwoch (Ortszeit) gespielt. Die NFL bezeichnete die erneute Verschiebung als Vorsichtsmaßnahme. Die Verlegung war aufgrund eines Corona-Ausbruchs bei Baltimore nötig geworden. Den Ravens fehlten 17 Spieler, darunter Quarterback Lamar Jackson, wertvollster Spieler der vergangenen Saison.

Die Verlegung des Duells der Erzrivalen hat zur Folge, dass auch die kommenden Partien der beiden Klubs verschoben werden müssen. Commissioner Roger Goodell verteidigte die Entscheidung, das Duell auszutragen. “Wir hatten die Gewissheit, dass das Spiel sicher gespielt werden konnte”, sagte er.

SID wj fb


Ben Roethlisberger

Baltimore gegen Pittsburgh zum dritten Mal verschoben

New York (SID), 01. Dezember – Die Corona-Pandemie wirbelt den Spielplan der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL weiter durcheinander. Das ursprünglich für den vergangenen Donnerstag angesetzte Spiel der Pittsburgh Steelers gegen die Baltimore Ravens ist zum dritten Mal verlegt worden. Die Partie, die erst am Sonntag und dann am Dienstag ausgetragen werden sollte, wurde nun für Mittwoch (21.40 Uhr MEZ) angesetzt. Die NFL bezeichnete die erneute Verschiebung als Vorsichtsmaßnahme.

Die Verlegung des Duells der Erzrivalen hat zur Folge, dass auch die kommenden Partien der beiden Klubs verschoben werden müssen. Grund für die Termin-Bredouille ist der Corona-Ausbruch bei den Ravens. In den vergangenen neun Tagen wurden 22 Spieler positiv getestet oder als erste Kontaktpersonen zu Erkrankten identifiziert.

Im Montagsspiel haben die Seattle Seahawks derweil 23:17 bei den Philadelphia Eagles gewonnen. Damit hält das Team um Quarterback Russell Wilson als Spitzenreiter der NFC West weiter Kurs Richtung Play-offs.

SID as tl


BALTIMORE, MD - JANUARY 11: Baltimore Ravens quarterback Lamar Jackson (8) takes the field on January 11, 2020, at M&T B

Erneute Verlegung: Thanksgiving-Partie Steelers gegen Ravens nun am Mittwoch

Das ursprünglich für Thanksgiving am vergangenen Donnerstag angesetzte Spiel der Pittsburgh Steelers gegen die Baltimore Ravens in der US-Football-Profiliga NFL ist erneut verlegt worden. Die Partie soll nach einem Corona-Ausbruch bei den Ravens nun am kommenden Mittwoch stattfinden.

Pittsburgh Steelers vs Baltimore Ravens (Pünktlich)

Am vergangenen Mittwoch hatte die Liga das Spiel zunächst auf den kommenden Sonntag verlegt. Mittlerweile ist bekannt, dass mindestens zwölf Baltimore-Spieler positiv getestet wurden, unter anderem Star-Quarterback Lamar Jackson ist laut Medienberichten betroffen.

Die erneute Verschiebung auf Dienstag erfolgte nun aufgrund “einer Fülle von Vorsichtsmaßnahmen zur Gewährleistung der Gesundheit und Sicherheit von Spielern, Trainern und Spieltagspersonal”, teilte die NFL mit.

Sollte das Spiel wie nun geplant ausgetragen werden, würde das ursprünglich für kommenden Donnerstag geplante Spiel zwischen Baltimore und den Dallas Cowboys auf den 7. Dezember verschoben.

SID ml aa jl


CLEVELAND, OH - DECEMBER 22: Baltimore Ravens quarterback Lamar Jackson (8) looks to pass during the third quarter of th

NFL-MVP Lamar Jackson mit Coronavirus infiziert

Star-Quarterback Lamar Jackson ist laut US-Medienberichten positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Der wertvollste Spieler (MVP) der National Football League (NFL) würde bei einer Bestätigung die bereits offiziell zehn Profis umfassende Liste der Baltimore Ravens noch verlängern. Darauf werden sowohl infizierte Spieler als auch nahe Kontaktpersonen aufgeführt.

Die Ravens haben zu Jacksons Fall noch keine weiteren Details veröffentlicht. Die Infektion des 23-Jährigen würde Baltimores Sonntagsspiel gegen die ungeschlagenen Pittsburgh Steelers weiter in Gefahr bringen. Es wäre der vierte Tag in Folge, an dem bei einem Ravens-Spieler COVID-19 diagnostiziert wurde.

SID pl ab


Kansas City Chiefs quarterback Patrick Mahomes

Chiefs nehmen Revanche an Raiders – Burrow schwer verletzt

Super-Bowl-Champion Kansas City Chiefs hat mit seinem Star-Quarterback Patrick Mahomes erfolgreich Revanche an den Las Vegas Raiders genommen.

Mahomes führte die Chiefs in der National Football League (NFL) am Sonntag in Las Vegas mit 348 Pass-Yards und zwei Touchdowns zu einem 34:31 und damit zum neunten Sieg im zehnten Saisonspiel. Nur das Hinspiel gegen die Raiders hatten die Chiefs verloren.

Einziges Team mit einer noch besseren Bilanz (10:0) in der AFC sind die Pittsburgh Steelers, die auch nach ihrem 27:3 bei den Jacksonville Jaguars makellos sind. Die NFC führen die New Orleans Saints an, die auch ohne ihren verletzten Quarterback Drew Brees (elf Rippenbrüche, Lungenflügel kollabiert) die Atlanta Falcons bezwangen.

Der deutsche Wide Receiver Equanimeous St. Brown war seinem ersten NFL-Touchdown so nahe wie noch nie. Der Profi von den Green Bay Packers fing beim 31:34 bei den Indianapolis Colts einen Pass von Aaron Rodgers, er wurde aber kurz vor der Endzone ins Aus gedrängt. Für Jakob Johnson und die New England Patriots sind die Play-offs im ersten Jahr ohne Tom Brady nach einem 20:27 bei den Houston Texans hingegen wahrscheinlich außer Reichweite.

Ansonsten dominierte eine schwere Verletzung von Cincinnati Bengals Quarterback Joe Burrow die Schlagzeilen. Das an Nummer eins gedraftete Supertalent erlitt wohl einen Kreuzbandriss und bestätigte bei Twitter sein Saisonaus: “Wir sehen uns nächstes Jahr”, schrieb er.

SID nt tn


Drew Brees

Elf gebrochene Rippen: Verletzung von Quarterback Brees schlimmer als angenommen

Köln (SID), 22. November – Star-Quarterback Drew Brees von den New Orleans Saints aus der US-Football-Profiliga NFL hat es noch schlimmer erwischt als zunächst angenommen. Laut übereinstimmenden Medienberichten soll sich der 41-Jährige nicht fünf, sondern sogar elf Rippenbrüche zugezogen haben, acht auf der linken, drei auf der rechten Seite. Dazu war sein rechter Lungenflügel kollabiert.

Am Freitag hatte der Klub Brees auf die sogenannte Injured-Reserve-Liste gesetzt. Damit fehlt der 41-Jährige dem Spitzenreiter der NFC South mindestens für drei Wochen. Die Verletzung erlitt der Super-Bowl-Champion von 2010 am vergangenen Wochenende im Spiel gegen die San Francisco 49ers (27:13).

Spielmacher Brees ist der Quarterback mit den meisten Pass-Touchdowns der NFL-Geschichte (565). Der sechsmalige Champion Tom Brady (Tampa Bay Buccaneers/564) sitzt ihm aber dicht im Nacken.

SID aa ko


DETROIT, MI - SEPTEMBER 29: A general view of the NFL, American Football Herren, USA logo on the goal post padding is se

NFL: Strengere Hygienemaßnahmen für alle 32 Teams

Die Football-Liga NFL hat ihren Teams strengere Auflagen im Kampf gegen die Corona-Pandemie gemacht. Ab Samstag müssen sich alle 32 Teams an das sogenannte “Intensiv-Protokoll” der Liga halten, das unter anderem eine Maskenpflicht in allen Bereichen des Trainingsgeländes beinhaltet. Zudem müssen alle Spieler, Trainer und sonstigen Mitarbeiter ständig Geräte zur Kontaktnachverfolgung bei sich tragen, um im Falle eines positiven Tests mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können.

Besprechungen müssen, wann immer möglich, virtuell oder im Freien abgehalten werden. Beim Essen, in den Umkleiden oder bei medizinischen Behandlungen gibt es ebenfalls verschärfte Auflagen.

Die Liga reagiert damit auf steigende Infektionszahlen in den USA, auch bei den Teams häuften sich zuletzt wieder die positiven Testergebnisse. Der Zeitplan der Saison ist eng, am 7. Februar 2021 soll der Super Bowl in Tampa steigen. “Die anstehenden Ferien, beginnend mit Thanksgiving in der kommenden Woche, bergen neue Risiken”, schrieb NFL-Commissioner Roger Goodell in einem Memo an die Teams.

Daher ist das Protokoll, das sonst nur nach positiven Fällen angewandt wurde, der neue Standard für die ganze Liga. 28 der 32 Franchises kennen die Praktiken bereits von vergangenen Infektionsfällen. Die bisherigen Erkenntnisse sprechen dafür, dass das Protokoll effektiv ist: Einen ähnlich großen Ausbruch bei einem Team wie Anfang Oktober bei den Tennessee Titans gab es seit der Einführung der strikteren Maßnahmen nicht.

SID ak ab


September 27th, 2020: Ben Roethlisberger 7 during the Pittsburgh Steelers vs Houston Texans game at Heinz Field in Pitt

Steelers-Quarterback Roethlisberger nicht mehr auf COVID-19-Liste

Die ungeschlagenen Pittsburgh Steelers können am Sonntag gegen die Cincinnati Bengals in der US-Football-Profiliga NFL doch auf die Dienste ihres Star-Quarterbacks Ben Roethlisberger setzen.

Der 38-Jährige war am Dienstag zusammen mit drei anderen Spielern auf die COVID-19-Liste gesetzt und von der Mannschaft isoliert worden. Nach negativen Coronatests wurden alle vier Profis am Samstag wieder von der Liste gestrichen und dürfen gegen die Bengals auflaufen.

SID hn kd


INDIANAPOLIS, IN - OCTOBER 18: Indianapolis Colts Quarterback Philip Rivers (17) celebrates after throwing a touchdown p

NFL-Bestenliste: Rivers überholt Marino

Köln (SID), 13. November – Philip Rivers von den Indianapolis Colts aus der Football-Profiliga NFL hat den großen Dan Marino überholt. Beim 34:17 gegen die Tennessee Titans löste der Quarterback den früheren Star der Miami Dolphins in der Bestenliste zum Raumgewinn durch Würfe (Passing Yards) auf Rang fünf ab.

Rivers steht nun bei 61.666 Yards, Marino war in seiner Karriere auf 61.361 gekommen. Vorn liegt Drew Brees von den New Orleans Saints (79.536) vor Tom Brady (Tampa Bay Buccaneers/76.969) sowie den nicht mehr aktiven Peyton Manning (71.940) und Brett Favre (71.838).

Die Colts, die die zweite Halbzeit mit 21:0 für sich entschieden, lösten die Titans an der Spitze der AFC South ab. Beide Team stehen bei 6:3-Siegen.

SID us cs


Ben Roethlisberger

Steelers setzen Quarterback Roethlisberger auf COVID-19-Liste

Köln (SID), 10. November – Den ungeschlagenen Pittsburgh Steelers aus der US-Football-Profiliga NFL droht im kommenden Spiel gegen die Cincinnati Bengals am Sonntag der Ausfall von Quarterback Ben Roethlisberger.

Der 38-Jährige wurde zusammen mit drei weiteren Spielern der Franchise am Dienstag auf die COVID-19-Liste gesetzt. Ob es einen Coronafall innerhalb des Quartetts gab oder es sich um eine Vorsichtsmaßnahme handelt, ließ der Klub offen. Bereits am Montag hatte Pittsburgh einen Spieler auf die Liste gesetzt.

Allen Spielern ist für fünf Tage der Zutritt zum Trainingszentrum untersagt, sie dürfen nur an den virtuellen Meetings teilnehmen. Im Laufe der Woche müssen sich die isolierten Akteure mehreren Coronatests unterziehen, bei negativen Ergebnissen ist ein Einsatz gegen die Bengals möglich. Die Steelers, gemeinsam mit den New England Patriots Super-Bowl-Rekordsieger, sind nach neun Spielwochen mit einer Bilanz von 8:0 als einziges Team der Liga noch makellos.

SID lc nt


New England Patriots quarterback Cam Newton (1) heads off the field at the end of the game against the Miami Dolphins a

Sieg in letzter Sekunde für die New England Patriots

Köln (SID), 10. November – Dank eines Field Goals von Kicker Nick Folk drei Sekunden vor dem Ablauf der Uhr haben die New England Patriots mit ihrem deutschen Fullback Jacob Johnson die NFL-Partie bei denNew York Jets mit 30:27 gewonnen.

Die Patriots feierten nach vier Niederlagen in Folge den dritten Sieg im achten Saisonspiel, die Jets bleiben auch nach neun Spielen sieglos.

“Das war kein schönes Spiel, aber es ist ein Sieg”, sagte Patriots-Quarterback Cam Newton, der seine erste Saison als Nachfolger des legendären Spielmachers Tom Brady bestreitet.

Newton gelangen zwei Touchdowns und 27 Pässe für 274 Yards. Jets-Quarterback Joe Flacco erzielte drei Touchdowns, leistete sich aber auch eine Interception.

SID ab


CHICAGO, IL - OCTOBER 08: Tampa Bay Buccaneers Quarterback Tom Brady (12) adjusts his helmet prior to game action for a

Höchste Karriere-Niederlage für Quarterback-Superstar Brady

Tampa/Köln (SID), 09. November – Tom Brady hasst Niederlagen. Am Sonntag kassierte der Quarterback-Superstar im Duell der Giganten mit Drew Brees die höchste Pleite seiner NFL-Karriere.

Mit seiner verschmierten Kriegsbemalung, die Haare verschwitzt in alle Richtungen abstehend, eine Miene wie sieben Tage Regenwetter, sah Tom Brady richtig alt aus. Der 43-Jährige hasst Niederlagen wie nichts anderes, dadurch ist er zum größten Quarterback der Football-Geschichte aufgestiegen – am Sonntag kassierte er seine höchste Pleite in 21 glorreichen NFL-Jahren.

“Das war eine armselige Vorstellung”, sagte der sechsmalige Super-Bowl-Gewinner von den Tampa Bay Buccaneers nach dem vernichtenden 3:38 im Duell der Quarterback-Giganten gegen Drew Brees und die New Orleans Saints. “Wir müssen alle viel, viel besser spielen: angefangen mit mir.”

Der GOAT (Greatest Of All Time) hat 335 NFL-Spiele auf dem nicht mehr ganz frischen Buckel, 333 davon als Starter. Keine seiner nur 77 Niederlagen war schlimmer als jene im prestigeträchtigen Sunday Night Game, in dem die Bucs erst kurz vor Schluss durch ein Field Goal überhaupt Punkte auf die Anzeigetafel bekamen. Es war ein Blowout.

Die Tampa Bay Times begrüßte ihre Leser am Montag mit Spott: “Glückwunsch an alle, die nicht für Tom Brady jubeln. An alle, die nicht wollen, dass Jeff Bezos auch noch im Lotto gewinnt oder Meryl Streep noch einen Oscar mehr bekommt.”

Tom Brady hat in seiner Laufbahn so selten geschwächelt, dass sich alle gierig darauf stürzen, wenn es doch mal passiert – er wird mehr gefürchtet und respektiert als geliebt. Erstmals seit neun Jahren warf er drei Interceptions, ohne einen Touchdown zu verzeichnen. Brees (41), der allerdings nur einen Super-Bowl-Ring gewonnen hat, liegt im ewigen Rennen um den Rekord mit 564:561 Pässen in die Endzone vorne.

Brady scheint eine kleine Prime-Time-Phobie zu entwickeln. “Wir haben in allen drei Spielen abgestunken”, schimpfte sein Headcoach Bruce Arians. Brady selbst sagte: “Wir müssen besser spielen, egal zu welcher Zeit. Ich selbst muss definitiv besser spielen.”

Schließlich steigt der Super Bowl 2021 im Piratennest der Bucs – noch nie hat eine Mannschaft das Finale im heimischen Stadion überhaupt erreicht, geschweige denn gewonnen. Es wäre für Brady der perfekte Abgang im ersten Jahr, in dem er nicht mehr für die seitdem abstürzenden New England Patriots spielt.

Zunächst aber stand der “total team collapse”, wie Linebacker Shaquil Barrett die höchste Heimniederlage der Franchise-Historie (seit 1976) nannte. Brady verlor erstmals beide Divisions-Duelle gegen eine Mannschaft.

Brees hingegen konnte sich für vier Touchdown-Pässe feiern lassen. “Das war eine großartige Nacht”, sagte er nach der Machtdemonstration: “Es war ganz besonders, außergewöhnlich. Wir spielen seit 22 Jahren gegeneinander, es herrscht großer Respekt zwischen uns.”

7708 Tage zuvor waren Brady und Brees erstmals aufeinandergetroffen: Brady siegte 1999 am College mit den Michigan Wolverines gegen Purdue. Am Sonntag waren beide Quarterbacks zusammen 85 Jahre und 30 Tage alt. Natürlich: ein Rekord.

SID nt cp


Kansas City Chiefs quarterback Patrick Mahomes

100 Touchdown-Pässe in 40 Spielen: Mahomes knackt Bestmarke

Köln (SID), 08. November – Quarterback Patrick Mahomes von den Kansas City Chiefs hat in der US-Footballliga NFL Geschichte geschrieben. Der Super-Bowl-MVP warf beim 33:31 gegen die Carolina Panthers am neunten Spieltag den 100. Touchdown-Pass seiner Karriere – in nur 40 Partien. Damit ist Mahomes der Spieler, der diese Bestmarke in der Liga als Schnellster erreichte.

Den bisherigen Rekord hielt Quarterback-Legende Dan Marino, der dafür 44 Begegnungen benötigte. Gegen die Panthers fand Mahomes vier Mal einen Empfänger in der Endzone. Zunächst fing Clyde Edwards-Helaire den Ball, dann Demarcus Robinson. Mit dem ersten von zwei Touchdown-Pässen auf Tyreek Hill machte Mahomes dann die 100 voll.

Die Kansas City Chiefs feierten bereits den achten Sieg im neunten Spiel und führen die AFC West souverän an.

SID ko mh


FOXBOROUGH, MA - SEPTEMBER 27: New England Patriots fullback Jakob Johnson (47) during a game between the New England Pa

NFL-Profi Johnson: “Du musst extrem flexibel sein”

Köln (SID) – Der deutsche Footballprofi Jakob Johnson sieht in der laufenden NFL-Saison die Pandemie als zusätzliche Herausforderung.

“Wenn positive Coronafälle kommen, musst du extrem flexibel sein”, sagte der Fullback der New England Patriots in einer Videokonferenz. Das gelte etwa für kurzfristige Änderungen im Spielplan: “Das testet deine mentale Stärke.”

Angst um seine Gesundheit habe er nicht. “Ich mache mir coronatechnisch – was die Krankheit an sich angeht – eigentlich weniger Sorgen”, sagte der Stuttgarter: “Ich lebe hier ziemlich allein, ich bin jung und relativ Immunsystem-resistent und fit.” Eine Unterbrechung der Saison werde es kaum geben: “Der Spielbetrieb wird auf jeden Fall weitergehen. Das ist die Realität in 2020.”

Im Vergleich zu seiner ersten Spielzeit sind laut Johnson jetzt viele Dinge einfacher – wegen der Routine. “Die kleine Fragezeichen im Hintergrund sind nicht mehr im Weg”, sagte der 25-Jährige. Heute liege der Fokus “genauer auf den Dingen, die nötig sind, um spielen zu können.”

Derzeit gilt bei Johnson dem Sport die volle Konzentration: “Es ist eine Riesenehre in dieser Liga zu spielen, eine Riesenchance. Wenn du jetzt hier bist, kannst du die Zeit nicht mit Sightseeing verbringen”, sagte der Patriots-Profi: “Ich habe hier Ziele, Dinge, die ich für das Team leisten muss. Das ist mein Fokus unter der Woche.”

Dass New England die Liga zuletzt über Jahre dominiert hatten, helfe der aktuellen Mannschaft kaum. “Die Teams aus den vergangenen Jahren sind nur gute Vorbilder. Wenn wir erfolgreich sein wollen, müssen wir uns das erkämpfen. Es ist nichts im Voraus garantiert.”


NFL: Packers fertigen dezimierte 49ers ab

Die Green Bay Packers mit dem deutschen Footballprofi Equanimeous St. Brown haben den von Verletzungen geplagten San Francisco 49ers in der NFL keine Chance gelassen. Das Team um Quarterback Aaron Rodgers gewann in Kalifornien mit 34:17.

Ergebnisse

Mannschaft 1 2 3 4 T Spielausgang
SF 3 0 0 14 17 Loss
GB 7 14 10 3 34 Win

Die Packers führten nach Touchdowns durch Davante Adams (1), Marcedes Lewis (1) und Marquez Valdes-Scantling (2) bereits mit 34:3, erst in der Schlussphase konnten die 49ers das Ergebnis etwas freundlicher gestalten. Den Gastgebern fehlten unter anderem die Starspieler Jimmy Garoppolo (Quarterback), George Kittle (Tight End) und Raheem Mostert (Running Back).

Bei Green Bay, das die Tabelle der NFC North mit 6:2-Siegen anführt, wurde St. Brown nicht von Rodgers angespielt. Linebacker Mark Nzeocha aus Ansbach stand erneut nicht im Aufgebot der 49ers. San Francisco hatte sein Trainingsgelände am Mittwoch nach einem Coronafall bei einem Spieler geschlossen.