SANTA CLARA, CA - NOVEMBER 24: Green Bay Packers Quarterback Aaron Rodgers (12) on the sidelines before the NFL, America

Aaron Rodgers spricht über seine Probleme mit den Packers

Aaron Rodgers sprach am Mittwoch zum ersten Mal offen über seine Probleme mit den Green Bay Packers und verwies auf die Behandlung ehemaliger Teamkollegen, seinen Ausschluss von wichtigen Entscheidungen und seinen Vertragsstatus.

“Dies begann mit einem Gespräch im Februar, als die Saison zu Ende war”, sagte der Quarterback. “Ich habe einfach meinen Wunsch geäußert, mehr an Gesprächen beteiligt zu werden, die meinen Job direkt betreffen.”

Rodgers erschien zum Trainingscamp, nachdem er in der Offseason alle Teamaktivitäten ausgelassen hatte. Die Packers haben einen Holdout vermieden, indem sie sich mit ihm auf verschiedene Zugeständnisse geeinigt haben.

Der dreimalige MVP nannte 12 ehemalige Packers Spieler – darunter Charles Woodson, Jordy Nelson, Julius Peppers, Clay Matthews und Randall Cobb -, die einst Teil des Teams waren, denen aber später “überhaupt kein Vertrag angeboten wurde oder diese extrem niedrig angesetzt wurden oder denen meiner Meinung nach beim Abgang nicht der Respekt entgegengebracht wurde, den Jungs mit ihrem Status, ihrer Statur und ihrem guten Charakter verdient hätten.”

Die Packers sind dabei, einen Trade abzuschließen, um Cobb von den Houston Texans zurückzuholen, was als Zeichen des guten Willens seitens der Organisation gewertet wird.

Der 37-Jährige war noch verärgerter, als die Packers ihn von Gesprächen rund um die Free Agency ausschlossen und damit einen Trend fortsetzten, gegen den er hart gekämpft hatte.

“Ich wollte meine Dienste als Personalvermittler anbieten”, sagte er. “Ich denke, wir können alle verstehen, dass Green Bay kein echtes Urlaubsziel ist. Die Leute kommen hierher, um mit mir zu spielen, um mit unserem Team zu spielen, und weil sie wissen, dass sie hier eine Meisterschaft gewinnen können. Die Tatsache, dass ich in diesen Diskussionen nicht beteiligt wurde, wollte ich für die Zukunft ändern. Ich habe das Gefühl, dass aufgrund meiner Jahre und der Art und Weise, wie ich immer noch spielen kann, dies ein natürlicher Teil der Gespräche sein sollte.”

Rodgers sagte, dass sich “nichts wirklich geändert” habe, als der Markt im März eröffnet wurde. Gleichzeitig haben es die Packers versäumt, mit ihm über eine Vertragsverlängerung zu sprechen, die Rodgers Sicherheit über das Jahr 2021 hinaus gegeben hätte – er hat nach diesem Jahr kein garantiertes Geld mehr in seinem Vertrag. Dabei hätte man mit einer Vertragsverlängerung Rodgers Cap Hit senken können.

Der amtierende MVP sagte, dass es bis Mai kein Gespräch über seinen Vertrag gab, bis die Packers versuchten, ihn “mit etwas Geld” zu besänftigen.

Rodgers verriet auch, dass er erst mit Headcoach Matt LaFleur gesprochen hat, als der Vertrag für 2019 bereits unter Dach und Fach war.

“Ich war nicht Teil dieses Gesprächs, um das klarzustellen”, sagte Rodgers. “Ich liebe Matt, und wir hatten viel Spaß zusammen, und ich bin froh, dass er hier ist. Aber es sind Entscheidungen wie diese, die immer und immer wieder vorkommen, die mir klar machen, dass die Organisation mich und meinen Job so betrachtet, als ob ich nur spielen würde. Meiner Meinung nach, basierend auf dem, was ich in dieser Liga erreicht habe, wie ich mich um meine Mannschaftskameraden kümmere, wie ich mich in der Umkleidekabine zeige, wie ich führe, wie ich mich in der Gemeinschaft verhalte, sollte ich ein bisschen mehr Einfluss bekommen.”

“Die Regeln sind für die meisten gleich, aber hin und wieder gibt es ein paar Ausreißer – Typen, die seit 17 Jahren in Organisationen sind und ein paar MVPs gewonnen haben, die auf einer anderen, höheren Ebene mitreden können. Ich verlange nichts, was andere große Quarterbacks in den letzten Jahrzehnten nicht auch bekommen haben.”

Dann gab er zu, dass er sich wünschte, die Franchise hätte ihm mitgeteilt, dass Jake Kumerow 2020 entlassen würde. Green Bay hat den Schritt gemacht, kurz nachdem Rodgers von seiner Leistung auf dem Feld geschwärmt hatte.

“Wenn ihr einen Kerl entlassen wollt, der letztes Jahr im Trainingscamp unser zweitbester Wide Receiver war, solltet ihr das vielleicht mit mir besprechen”, sagte er.

Rodgers bestätigte, dass er darüber nachgedacht hat, sich zur Ruhe zu setzen.


SANTA CLARA CA NOVEMBER 05 A detailed view of the NFL American Football Herren USA Crest is seen

NFL verlängert die Regular Season um eine Woche

Die NFL wird im Jahr 2021 zu einer Regular Season mit 17 Spielen übergehen, nachdem die Eigentümer am Dienstag formell dafür gestimmt haben, den Spielplan um einen Spieltag zu verlängern.

Dies markiert das erste Mal seit 1978, dass die NFL die Regular Season verlängert hat. Damals erhöhte man von 14 auf 16 Spiele.

“Dies ist ein monumentaler Moment in der NFL-Geschichte”, sagte Commissioner Roger Goodell. “Der CBA mit den Spielern und die kürzlich abgeschlossenen Medienvereinbarungen bilden die Grundlage für uns, um die Qualität des NFL-Erlebnisses für unsere Fans zu verbessern. Und einer der Vorteile, wenn jedes Team 17 Regular Season Spiele bestreitet, ist die Möglichkeit, unser Spiel auf der ganzen Welt weiter auszubauen.”

Die Besitzer suchten jahrelang nach einer Möglichkeit, einen 17. Spieltag hinzuzufügen und erhielten schließlich grünes Licht von der NFL Players Association während der Tarifvertragsverhandlungen im Jahr 2020.

Die Gewerkschaft lehnte das zusätzliche Spiel ursprünglich vehement ab, stimmte dann aber im Gegenzug für einen größeren Anteil an den Einnahmen der Liga und andere Vorteile zu.

Das 17. Spiel wird gegen einen Nicht-Conference Gegner ausgetragen, der in der Divisionswertung auf dem gleichen Platz steht. Die Division, die jedes Team für das 17. Spiel zugelost bekommt, wird rotieren. AFC-Teams werden die zusätzlichen Spiele im Jahr 2021 austragen, während ihre NFC Teams diese im Jahr 2022 austragen werden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von NFL (@nfl)

Die Regular Season wird 18 Wochen dauern, was bedeutet, dass jedes Team weiterhin nur eine Bye Week haben wird. Das neu eingeführte Spiel wird nicht unbedingt in der letzten Woche der Saison stattfinden.

Als Teil der Regular-Season Verlängerung wird die NFL Preseason von vier auf drei Spiele reduziert.

Es wird erwartet, dass die NFL den Spielplan für die Regular Season 2021 im Mai bekannt gibt.


Patriots starten aggressiv in die Free Agency Verhandlungsperiode

Bill Belichick war offenbar nicht zufrieden mit seiner ersten Saison mit einem negativen Record seit 2000.

Die New England Patriots – normalerweise nicht aggressiv in der Free Agency – machten mehrere hochpreisige Verpflichtungen.

Belichick begann den Tag, indem er sich mit dem ehemaligen Tennessee Titans Tight End Jonnu Smith auf einen Vierjahresvertrag über 50 Millionen Dollar einigte. Smith galt als eine der besten Offensivwaffen auf dem freien Markt und füllt eine Lücke im Kader der Patriots.

New England hat außerdem Defensive Back Jalen Mills mit einem Vierjahresvertrag über 24 Millionen Dollar und Nose Tackle Davon Godchaux mit einem Zweijahresvertrag über 16 Millionen Dollar ausgestattet.

Der vielleicht größte Knaller kam später, als die Patriots den ehemaligen Baltimore Ravens Edge Defender Matt Judon mit einem Vierjahresvertrag im Wert von 56 Millionen Dollar verpflichteten. Anschließend einigte sich New England mit Deatrich Wise, einem weiteren Edge Defender, auf einen Vertrag.

Smith und Judon werden laut Albert Breer von MMQB die bestbezahlten Skill- und Defense-Spieler der Teamgeschichte werden.

Später am Abend einigten sich die Pats mit Wideout Nelson Agholor auf einen Zwei-Jahresvertrag über 26 Millionen Dollar, und sie verpflichteten Kendrick Bourne. Die beiden werden ein Receiving-Corps anführen, in dem es 2020 niemanden gab, der über 800 Yards oder 60 Catches kam.

Das AFC East Team verstärkte auch seine Defensive Line mit Henry Anderson, der einen Zweijahresvertrag unterschrieb.

Obwohl das neue Ligajahr noch nicht begonnen hat, hat New England bereits jetzt mehr garantiertes Geld ausgegeben als in den letzten zehn Jahren.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Twitter laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Twitter [Twitter Inc., USA] der Twitter-Dienst angezeigt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Twitter Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2Jsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9JnF1b3Q7dHdpdHRlci10d2VldCZxdW90OyBkYXRhLXdpZHRoPSZxdW90OzU1MCZxdW90OyBkYXRhLWRudD0mcXVvdDt0cnVlJnF1b3Q7Jmd0OyZsdDtwIGxhbmc9JnF1b3Q7ZW4mcXVvdDsgZGlyPSZxdW90O2x0ciZxdW90OyZndDtQYXRyaW90cyBhbHJlYWR5IGhhdmUgc3BlbnQgdGhlaXIgbW9zdCBndWFyYW50ZWVkIG1vbmV5IG9uIGZyZWUgYWdlbnRzIGluIGFueSBvZmZzZWFzb24gb3ZlciB0aGUgbGFzdCBkZWNhZGUuICZsdDthIGhyZWY9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly90LmNvL2l5UUkzQTcybHgmcXVvdDsmZ3Q7aHR0cHM6Ly90LmNvL2l5UUkzQTcybHgmbHQ7L2EmZ3Q7Jmx0Oy9wJmd0OyZhbXA7bWRhc2g7IEFkYW0gU2NoZWZ0ZXIgKEBBZGFtU2NoZWZ0ZXIpICZsdDthIGhyZWY9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9BZGFtU2NoZWZ0ZXIvc3RhdHVzLzEzNzE1MzgzNzEwMjYyNDc2OTE/cmVmX3NyYz10d3NyYyU1RXRmdyZxdW90OyZndDtNYXJjaCAxNSwgMjAyMSZsdDsvYSZndDsmbHQ7L2Jsb2NrcXVvdGUmZ3Q7Jmx0O3NjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly9wbGF0Zm9ybS50d2l0dGVyLmNvbS93aWRnZXRzLmpzJnF1b3Q7IGNoYXJzZXQ9JnF1b3Q7dXRmLTgmcXVvdDsmZ3Q7Jmx0Oy9zY3JpcHQmZ3Q7

Die Verpflichtungen vom Montag folgen der Verpflichtung von Quarterback Cam Newton. New England erwarb letzte Woche Trent Brown von den Las Vegas Raiders und schickte dann am vergangenen Wochenende Marcus Cannon zu den Houston Texans.

Man geht aktuell davon aus, dass Belichick und die Patriots während der Free Agency Periode weiterhin aggressiv bleiben werden, da sie sich von einer 7-9 Saison erholen wollen.

Mehr Informationen zu diesem Thema sind für registrierte User sichtbar. Jetzt Anmelden


NFL Free Agents 2021 - Green Bay Packers running back Aaron Jones (33) runs with the football in action during a game

Die besten NFL Free Agents 2021

Die Franchise-Tag-Deadline der NFL liegt hinter uns und die Aufmerksamkeit richtet sich nun auf die Eröffnung des Verhandlungsfensters für  NFL Free Agents 2021 am 15. März.Nachfolgend findest du die 100 besten Spieler, die auf den Markt kommen werden.

NFL Free Agents 2021 – Top 100

1. Trent Williams, OT

Es dauerte nicht lange, bis Williams uns daran erinnerte, dass er einer der besten Offensive Tackles der NFL ist, nachdem er die Saison 2019 aussetzte. Der 32-Jährige glänzte in seinem ersten Jahr bei den 49ers sowohl als Pass- als auch als Run-Blocker und beendete die Saison als bestbewerteter Offensive Tackle von PFF. Williams wurde in allen acht Saisons, in denen er seit 2012 gespielt hat, in den Pro Bowl gewählt.

2. Shaq Barrett, EDGE

Barrett genoss eine phänomenale Saison 2019 mit 19,5 Sacks und sechs erzwungenen Fumbles, und obwohl er 2020 weniger produktiv war (acht Sacks), explodierte der Edge Rusher während der beiden größten Spiele des Jahres. Barrett erzielte gesamt vier Sacks im NFC Title Game und dem Super Bowl LV und zementierte sich damit als einer der besten Pass-Rusher der Liga. Nachdem er im letzten Jahr unter der Franchise Tag gespielt hat, sollte Barrett in dieser Saison einen lukrativen Vertrag unterschreiben.

3. Kenny Golladay, WR

Ein Jahr bevor ihn Verletzungen auf fünf Spiele beschränkten, führte Golladay die NFL mit 11 Touchdown-Grabs an. Er verzeichnete Back-to-Back Seasons mit 1.000-plus-Yards zwischen 2018 und 2019, und der Wideout hatte sich zu einem legitimen Nr. 1-Receiver für Matthew Stafford und die Lions entwickelt. Der Pro Bowler war seit seinem Eintritt in die Liga eine der besten Deep Threats der NFL und machte in seiner bisherigen Karriere durchschnittlich 16,8 Yards pro Reception.

4. Aaron Jones, RB

Es ist leicht zu erkennen, warum Jones der beste verfügbare Running Back ist. In den letzten beiden Spielzeiten erzielte er durchschnittlich fünf Yards pro Carry, 30 Touchdowns aus dem Feld und übertraf zweimal die Marke von 1.000 Rushing Yards. Der 26-Jährige war unter Matt LaFleur ein zentraler Bestandteil der Elite-Offense der Packers und sollte bei einem neuen Team für reichlich Zunder sorgen, falls Green Bay ihn nicht wieder unter Vertrag nimmt.

5. Yannick Ngakoue, EDGE

Ngakoue hat noch nie weniger als acht Sacks produziert. Aber er hat nur einmal eine zweistellige Zahl erreicht, so dass jedes Team, das den Routinier unter Vertrag nimmt, weiß, was es bekommt. Ngakoue kann sich im richtigen System auszeichnen, aber seine wackelige Laufverteidigung und sein gelegentliches Verschwinden im Spiel sind berechtigte Bedenken. Es gibt einen Grund, warum die Jaguars, Vikings und Ravens ihm keine langjährige Verlängerung gegeben haben.

6. JuJu Smith-Schuster, WR

Smith-Schuster war 2019 und 2020 nicht der explosive Spielmacher, der er 2017 und 2018 war – er kam in der letzten Saison auf durchschnittlich 8,6 Yards pro Reception – aber das war nicht allein seine Schuld. Der 24-Jährige könnte bei einem anderen Team wieder als Big-Playerg auftauchen, nachdem er bei den Steelers in den letzten beiden Seasons mit eher durchschnittlichen und teilweise verletzten Quarterbacks gespielt hat. Smith-Schuster hat in der letzten Saison 97 Catches für 831 Yards und neun Touchdowns erzielt, und mit seinen 24 Jahren hat er noch viel Potenzial.

7. Will Fuller, WR

Fuller ist einer der besten Vertical Threats der Liga und kommt auf den Markt, nachdem sein Rookie-Vertrag bei den Texans ausgelaufen ist. Letztes Jahr blieb er endlich gesund und stellte mit 879 Yards und acht Touchdowns persönliche Bestmarken auf, nachdem er DeAndre Hopkins als Option Nr. 1 abgelöst hat. Fuller wird das erste Spiel der Saison 2021 verpassen, während er den Rest seiner Strafe absitzt.

Die nächsten Top Spieler unter den NFL Free Agents 2021 findest du auf der nächsten Seite.

8. Hunter Henry, TE

Wir warten immer noch darauf, dass Henry den nächsten Gang findet, aber er hat 2020 mit 60 Receptions eine neue Karrierebestleistung aufgestellt. Leider wurden diese Fänge nur in 613 Yards und vier Touchdowns umgewandelt. Mit 26 Jahren hat Henry wahrscheinlich noch einige produktive Jahre vor sich, und in der richtigen Situation könnte er endlich von gut zu großartig werden.

9. Corey Linsley, C

Linsley war der MVP der Packers Offensive-Line im letzten Jahr und verdiente sich seine erste All-Pro Nominierung. Der 29-Jährige sollte in der Lage sein, die Mitte der Offensive Line eines jeden Teams zu stabilisieren.

10. Anthony Harris, S

Harris verzeichnete 2020 keinen einzigen Pick, nachdem er 2019 die meisten Interceptions in der NFL hatte. Der plötzliche Abfall könnte Teams aufhorchen lassen, die daran interessiert sind, Harris, der im Oktober 30 Jahre alt wird, zu verpflichten. Natürlich kann seine schwache Saison 2020 auch nur ein schwaches Jahr eines Defensive Backs gewesen sein, der in den beiden Saisons zuvor auf einem extrem hohen Niveau spielte.

NFL Free Agents 2021 – Außerhalb der Top 10

11. Bud Dupree, EDGE

Dupree glänzte 2019 mit 11,5 Sacks und war in der vergangenen Saison wieder unterwegs zu einer ähnlichen Leistung, bevor er sich Anfang Dezember das Kreuzband riss. Duprees medizinisches Team glaubt, dass er noch vor Woche 1 wieder fit sein wird, obwohl es schwierig ist, zu prognostizieren, wie sich eine größere Knieoperation auf einen Spieler auswirken wird, dessen Effektivität an seine Explosivität gebunden ist.

12. Joe Thuney, G

Thuney, einer der besten Allround-Offensive Linemen der NFL, könnte der nächste Patriots-Profi sein, der woanders Geld verdient. Der 28-Jährige verhalf New England zu zwei Super Bowl Titeln und hat seit seinem Eintritt in die Liga im Jahr 2016 keinen einzigen Start verpasst.

13. Matt Milano, LB

Obwohl er ein etwas unbeständiges Jahr hinter sich hat (vor allem aufgrund von Verletzungen), waren Milanos Schnelligkeit und Deckungsfähigkeiten für die Bills unverzichtbar. Mit Milano in der Aufstellung ließ Buffalo im letzten Jahr 24,1 Punkte pro Spiel zu, und 29,8 in den sechs Spielen, die er verpasste.

14. John Johnson, S

Seit er 2017 gedraftet wurde, führt Johnson die Rams an und rangiert mit 350 Tackles auf Platz acht der NFL-Safeties. Der dynamische Verteidiger, der über das ganze Feld fliegt, erzielte in der vergangenen Saison 105 Tackles und ließ nur ein mickriges Passer Rating von 71,9 zu – und das alles nach seiner triumphalen Rückkehr von einer Schulteroperation.

15. Marvin Jones, WR

Jones war nie jemand der seinen Verteidiger stehen lassen konnte, aber er war immer erfolgreich bei umkämpften Bällen. Im Jahr 2020 erzielte er mit 76 Receptions einen persönlichen Bestwert, was zu 978 Yards und neun Touchdowns führte, und in drei der letzten vier Spielzeiten hat er neun Scores erzielt.

Die nächsten Top Spieler unter den NFL Free Agents 2021 findest du auf der nächsten Seite.

16. Richard Sherman, CB

Sherman wird in dieser Saison 33 Jahre alt und hat eine verletzungsgeplagte Saison hinter sich, aber er hat es erst 2019 in den Pro Bowl geschafft. Der Cornerback möchte noch zwei weitere Saisons spielen, und er würde perfekt in ein Team passen, das eine Variante der Cover 3 Defense spielt.

17. Trey Hendrickson, EDGE

Hendrickson war in seinen ersten drei Saisons ein wenig bekannter Rollenspieler, aber in seinem vierten Jahr erreichte er mit einer 13,5 Sacks Saison für die Saints Ruhm. Der 26-Jährige ist noch kein etablierter Superstar, aber seine jüngste Saison wird potenzielle Interessenten aufhorchen lassen.

18. Matt Judon, EDGE

Obwohl Judon nicht an seine Leistung von 2019 herankam, wurde er in Baltimore mit 50 Tackles und sechs Sacks zum zweiten Mal in Folge in die Pro Bowl berufen. Er ist vielleicht nicht der Star-Verteidiger, den ein Team braucht um um ihn herum aufbauen zu können, aber Judon kann eine wichtige Rolle in einer starken Defense spielen.

19. Chris Carson, RB

Obwohl er in der Vergangenheit mit Verletzungen und Fumble-Problemen zu kämpfen hatte, sollte Carson für Teams, die einen neuen Ballträger suchen, ein Muss sein. Der 26-Jährige erzielte in vier Saisons bei den Seahawks hinter einer wackeligen Offensive Line durchschnittlich 4,6 Yards pro Carry und machte auch als Passfänger eine gute Figur.

20. K.J. Wright, LB

Wright war der einzige Linebacker in der NFL, der in der letzten Saison mehr als 10 Pass Breakups und Tackles für einen Verlust erzielte. Der Routinier wird nicht auf Geld verzichten, um bei den Seahawks zu bleiben, also könnte er die kurzfristige Antwort für ein anderes Team sein.

21. Leonard Floyd, EDGE

Floyd verzeichnete zweistellige Sacks und sah bei den Rams großartig aus, aber das tat Dante Fowler auch, als er an der Seite von Aaron Donald spielte. Fowler hat den Falcons drei Sacks beschert, seit er einen 45-Millionen-Dollar-Vertrag unterschrieben hat, also wird das Team, das Floyd an Land zieht, auf ein ganz anderes Ergebnis hoffen.

22. Haason Reddick, EDGE

Jedes Team, das Reddick unter Vertrag nimmt, bekommt einen Verteidiger, der beweisen will, dass er kein Einjahreswunder ist. Nachdem er in seinen ersten drei Saisons 7,5 Sacks verbuchen konnte, erzielte der Erstrundenpick 2017 im Jahr 2020 12,5 Sacks und sechs Forced Fumbles.

23. Alex Mack, C

Mack, 35, gehört zu den beständigsten Centern der NFL, seit er 2009 in die Liga kam. Auch wenn er seine besten Tage hinter sich hat, kann der sechsfache Pro Bowler immer noch auf hohem Niveau spielen.

24. Antonio Brown, WR

Ob man ihn liebt oder hasst, es lässt sich nicht leugnen, dass Brown wirklich gut im Fangen von Bällen ist. Er hat mit den Buccaneers fast 1.000 Yards erzielt, obwohl er in seinen ersten Wochen 2020 nur langsam integriert wurde.

25. Shaquill Griffin, CB

Griffin hat im Jahr 2020 einen Schritt zurück gemacht. Dennoch machte er in seinen ersten vier Saisons viele Plays für die Seahawks und verzeichnete in drei dieser Saisons zweistellige Pass Breakups. Er könnte als bester verfügbarer junger Cornerback am Markt einen fetten Deal bekommen.

Die nächsten Top Spieler unter den NFL Free Agents 2021 findest du auf der nächsten Seite.

NFL Free Agents 2021 – Außerhalb der Top 25

26. Carl Lawson, EDGE

Lawson belegte in der letzten Saison mit 64 Pressures den sechsten Platz in der NFL und übertraf damit Spieler wie Joey Bosa, Khalil Mack und Myles Garrett. Aber mit nur 5,5 Sacks kann man nicht sagen, ob sich all diese Close Calls irgendwann in Big Plays verwandeln werden.

27. Kenyan Drake, RB

Drake ist für 1.598 Yards (4,4 pro Carry) und 18 Touchdowns in 23 Spielen gelaufen, seit er 2019 zu den Cardinals getradet wurde. Allerdings war Arizona im letzten Jahr oft besser mit Chase Edmonds auf dem Feld.

28. William Jackson, CB

Gegnerische Quarterbacks brachten nur 51,4 % ihrer Passversuche für ein Rating von 88,2 an, wenn sie Jackson im letzten Jahr in der Deckung anvisierten. Er wird bald als Elite-Corner angesehen werden, wenn er dieses Spielniveau beibehält.

29. Daryl Williams, OT

Williams hat seine Karriere bei den Bills 2020 wiederbelebt, nachdem er bei den Panthers Probleme hatte, gesund zu bleiben. Carolina hat Taylor Moton mit der Franchise-Tag versehen, wodurch Williams der beste Right Tackle auf dem Markt ist.

30. Corey Davis, WR

Die Titans wünschen sich wahrscheinlich, dass sie Davis Option für das fünfte Jahr gezogen hätten. Der junge Receiver wählte den perfekten Zeitpunkt für seinen Durchbruch und fing in der vergangenen Saison 984 Yards und fünf Touchdowns.

31. Patrick Peterson, CB

Er ist zwar kein Shutdown-Corner mehr, aber Peterson kann immer noch ein Aktivposten als Corner Nr. 2 oder Nr. 3 sein. Er hat es in jeder seiner ersten acht Seasons in den Pro Bowl geschafft, aber die Cardinals haben die meisten dieser Jahre verschwendet.

32. Troy Hill, CB

Hill hat in seiner ersten Saison als Vollzeit-Starter nicht enttäuscht. Obwohl er im Jahr 2020 erstaunliche 91 Targets erhielt, ließ Hill nur 577 Yards und einen Touchdown zu.

33. Nelson Agholor, WR

Nur wenige verfügbare Wideouts bieten mehr Geschwindigkeit und Schnelligkeit, auch wenn Drops immer ein Problem für Agholor waren. Er blühte bei den Raiders auf und fing 2020 Bälle für 896 Yards und acht Touchdowns.

34. Jameis Winston, QB

Winston versuchte 2020 als Backup der Saints nur 11 Pässe, und er wird sicherlich nach einer Startmöglichkeit in New Orleans oder anderswo suchen.

35. Dalvin Tomlinson, DT

Tomlinson hat sich immer gegen den Lauf ausgezeichnet, aber in seinem vierten Jahr hat er sich endlich zum Pass-Rusher entwickelt. Die Giants würden ihn gerne zurückholen, aber sie werden ihn und seinen Kollegen Leonard Williams wahrscheinlich nicht halten können.

36. Curtis Samuel, WR

Samuel gehört zu den vielseitigsten Receivern der Liga, und seine Zahlen sind jedes Jahr stetig gestiegen. Mit dem aufstrebenden Joe Brady als Offensive Coordinator in Carolina erzielte er 1.051 All-Purpose Yards. Samuels zukünftiger Erfolg hängt jedoch wahrscheinlich von der Art des Systems ab, in dem er als nächstes spielt.

37. Justin Houston, EDGE

Der 32-jährige Houston reift wie ein guter Wein und hat in zwei Saisons bei den Colts 19 Sacks und drei Safeties erzielt. Er hat nun in vier Jahren in Folge mehr als acht Sacks geschafft.

38. Russell Okung, OT

Ein Gesundheitsproblem hat Okung für den Großteil des Jahres 2019 außer Gefecht gesetzt, aber er meldete sich mit einer guten Saison für die Panthers zurück. Der Bitcoin-Enthusiast (Mehr dazu>>) ist die klare Nr. 2 unter den Left Tackles auf dem Markt.

39. Mike Hilton, CB

Hilton deckt im Slot so gut wie jeder andere, er ist auch bereit, nach Vorne zu gehen um den Lauf zu stoppen, und er kann als Blitzer zum Quarterback gelangen. Der 27-Jährige erzielte 2020 in 12 Spielen drei Picks und damit einen persönlichen Bestwert.

40. David Andrews, C

Andrews spielte eine komplette Saison, nachdem er von einer Lungenembolie zurückkehrte, die seine Saison 2019 zunichte machte. Er hat nie mehr als zwei Sacks in einer Saison zugelassen, was ihn zu einer großartigen Rückfalloption für Teams macht, die Corey Linsley und Alex Mack verpassen.

41. Carlos Dunlap, EDGE

Dunlap zeigte mit seinen fünf Sacks und 14 Quarterback-Hits in acht Spielen für die Seahawks im Jahr 2020, dass er den Job immer noch erledigen kann. Seattle könnte versuchen, ihn wieder unter Vertrag zu nehmen, nachdem sie den Pass-Rusher entlassen haben, um einen Cap Hit von 14 Millionen Dollar zu vermeiden.

42. T.Y. Hilton, WR

Seine Verletzungshistorie und sein Alter sind berechtigte Bedenken, aber Hiltons Produktionsrückgang in den letzten zwei Jahren könnte mit Philip Rivers und Jacoby Brissett zusammenhängen. Mit dem richtigen Quarterback kann er immer noch ein Spielmacher sein.

43. James Conner, RB

Obwohl Conner seit seiner einzigen Pro Bowl Auswahl im Jahr 2018 nicht auf Pro Bowl-Niveau zurückgekehrt ist, kommt er als einer der besten verfügbaren Running Backs auf den Markt. Er lief für 721 Yards (4,3 pro Carry) und sechs Touchdowns in 13 Einsätzen im Jahr 2020.

44. Jayon Brown, LB

Brown hat sich seit seinem Wechsel zu Tennessee als Fünftrunden-Pick im Jahr 2017 solide entwickelt. Der 26-Jährige könnte für einen großen Zahltag anstehen, und die Titans haben möglicherweise nicht die Mittel, ihn zu halten.

45. Rob Gronkowski, TE

Selbst in einem für seine Verhältnisse schwachen Jahr hat Gronkowski die meisten Receiving-Yards aller NFL Free Agent Tight Ends erzielt. Die Buccaneers sind die klaren Favoriten, ihn wieder unter Vertrag zu nehmen.

Die nächsten Top Spieler unter den NFL Free Agents 2021 findest du auf der nächsten Seite.

46. Melvin Ingram, EDGE

Ingram hat sich möglicherweise selbst Geld gekostet, als er versuchte, 2020 durch eine Knieverletzung zu spielen. Nachdem er in sieben Spielen keinen einzigen Sack verbuchen konnte, muss er seinen Wert möglicherweise mit einem kurzfristigen Deal wiederherstellen.

47. Cam Newton, QB

Newtons Jahr mit den Patriots verlief nicht wie geplant, aber der ehemalige MVP könnte eine weitere Gelegenheit bekommen, zu beweisen, dass er immer noch ein Starter ist. Im Jahr 2020 warf er nur acht Touchdowns bei 10 Interceptions. Zusätzlich erlief er 12 Scores.

48. Chidobe Awuzie, CB

Awuzie hat sich die falsche Zeit für ein schlechtes Jahr ausgesucht. Er verbrachte einen Teil der Saison auf der Injured Reserve und hatte Probleme, als er in die Aufstellung zurückkehrte. Der 25-Jährige war 2018 und 2019 besser, und er hat sich in der Vergangenheit in Zonensystemen bewährt.

49. Jadeveon Clowney, EDGE

Die Zeiten, in denen Clowney auf der Suche nach einem Megadeal war, scheinen vorbei zu sein, da er in seinen letzten 21 Spielen nur drei Sacks geschafft hat. Er war schon immer gut gegen den Lauf und kann immer noch zum Pass Rush beitragen, was ihm einen Wert als NFL Free Agent der mittleren Kategorie verleiht.

50. Jonnu Smith, TE

Smith hat sich seit seinem Eintritt in die NFL im Jahr 2017 jedes Jahr verbessert und stellte 2020 mit 41 Fängen, 448 Yards und acht Touchdowns Bestwerte auf. Mit 25 Jahren könnten seine besten Jahre noch vor ihm liegen.

NFL Free Agents 2021 – Außerhalb der Top 50

51. Romeo Okwara, EDGE

Der Besitzer von 10 Sacks im Jahr 2020, Okwara passt am besten als situativer Pass-Rusher. Der ehemalige Underafted Free Agent gerät in Schwierigkeiten, wenn er ein größeres Pensum zu schultern hat.

52. Keanu Neal, S

Neal hat nie wirklich den nächsten Schritt gemacht, nachdem er sich 2016 und 2017 als einer der besten jungen Safeties des Spiels etabliert hatte. Vielleicht kann ein Tapetenwechsel seiner Karriere den nötigen Ruck geben.

53. Ndamukong Suh, DT

Seine Pass-Rushing-Fähigkeiten haben sich in den letzten Jahren verschlechtert, aber Suh ist nach wie vor einer der besten Run-Stuffing-Verteidiger der Liga. Nach drei Einjahresverträgen in Folge könnte der 34-Jährige einen mehrjährigen Vertrag anstreben.

54. Andy Dalton, QB

Dalton hat sich nach einem schlechten Start in seiner zehnten Saison deutlich gesteigert und warf im Dezember neun Touchdowns und zwei Interceptions. Der frühere Starter der Bengals ist einer der besten Backups in der NFL, wenn er keinen Startplatz bekommt.

55. Desmond King, CB

King war 2018 ein All-Pro, als er sich die Zeit zwischen Safety und Corner aufteilte, aber er war nicht mehr so gut, seit er sich mehr auf letztere Rolle verlagert hat. Er beendete das Jahr 2020 als Slot-Cover für die Titans nach einem Trade von den Chargers.

56. Alejandro Villanueva, OT

Villanueva genoss einige großartige Jahre bei den Steelers, bevor er 2020 von der sprichwörtlichen Klippe fiel. Es bleibt abzuwarten, ob sich der 32-Jährige wieder hochziehen kann.

57. Marlon Mack, RB

Mack war über vier Spielzeiten bei den Colts extrem produktiv, und er ist erst 25. Aber Mack hatte den Vorteil, in Indianapolis hinter einer exzellenten Offensive Line zu spielen, und er hat gerade einen Achillessehnenriss hinter sich. Der Markt für ihn könnte schwierig werden.

58. Jurrell Casey, DL

Ein gerissener Trizeps beendete seine einzige Saison bei den Broncos im Jahr 2020, aber Casey schaffte es von 2015-19 fünf Mal in Folge in den Pro Bowl. Auch wenn er das Spiel nicht mehr verändern kann, kann der ehemalige Titans-Star immer noch ein Faktor in den Trenches sein.

59. Jaquiski Tartt, S

Tartt ist ein “difference-maker”, wenn er gesund ist, aber er hat in den letzten vier Seasons nur einmal mehr als 10 Spiele bestritten. Letztes Jahr kam er in sieben Spielen auf 30 Tackles, vier Pass Breakups und eine Interception.

60. Tyson Alualu, DT

Alualu war in der letzten Saison schockierend dominant. Er wäre eine Bereicherung für denjenigen, der ihn holt, wenn er diese Leistung wiederholen kann, aber es besteht auch die Möglichkeit, dass er wieder auf den Boden der Tatsachen zurückkommt und sich als anständiger Rollenspieler einrichtet.

61. Leonard Fournette, RB

Fournette steigerte seinen Wert in den Playoffs, indem er in vier Postseason-Spielen mehr Yards erlief als in 13 Einsätzen in der Regular Season. Er wird versuchen, diesen beeindruckenden Lauf – Wortspiel beabsichtigt – in einen gesunden neuen Vertrag umzumünzen.

62. B.J. Goodson, LB

Goodson blühte in seiner einzigen Saison bei den Browns auf. Der 27-Jährige führte sein Team mit 91 Tackles an und fügte sechs Pass Breakups sowie zwei Interceptions hinzu. Er könnte von einem flachen Pool an Inside Linebackern profitieren.

63. Jamaal Williams, RB

Er hat vielleicht nicht genug Explosivität oder Kraft, um im Backfield eingesetzt zu werden, aber Williams’ Fähigkeit zu laufen, zu fangen und Blitze aufzufangen macht ihn zu einem der vielseitigsten Running Backs der Liga.

64. Gerald Everett, TE

Vier Jahre lang war Everett auf der Depth Chart unter Tyler Higbee begraben und hatte bei den Rams nie wirklich eine Chance zu glänzen. Nachdem er in zwei aufeinanderfolgenden Saisons als Backup 400 Yards erzielt hat, könnte Everett kurz vor seinem Durchbruch stehen.

65. Jason Verrett, CB

Verletzungen bestimmen Verretts Karriere. Er erlebte eine für seine Verhältnisse gesunde Saison 2020, verpasste aber dennoch drei Spiele. Der 29-Jährige verbuchte sieben Pass Breakups und zwei Interceptions, während er ein Passer Rating von nur 76,2 in seiner ersten relativ vollen Saison seit 2015 zuließ.

Die nächsten Top Spieler unter den NFL Free Agents 2021 findest du auf der nächsten Seite.

66. Sammy Watkins, WR

Das Talent ist da, aber Watkins scheint nicht in der Lage zu sein, gesund zu bleiben. Seine alljährlichen Ausfälle haben ihn davon abgehalten, in einer Saison (seit 2015) mehr als 700 Yards zu erreichen.

67. Gabe Jackson, G

Jacksons Spiel hat in den letzten Jahren etwas nachgelassen, aber der ehemalige Raiders-Starter kann immer noch ein brauchbarer Lückenfüller für ein Team sein, das einen Offensive Lineman braucht.

68. Ryan Fitzpatrick, QB

In neun Spielen der letzten Saison, darunter sieben Starts, zeigte Fitzpatrick, dass er immer noch etwas Magie in seiner Aktentasche (oder seinem Bart … oder wo auch immer er sie her hat) hat. Der 38-Jährige brachte 68,5 % seiner Passversuche an und die Dolphins erreichten einen 4-3 Record bei seinen Starts.

69. Tashaun Gipson, S

Gipson wird nach einer Gehaltserhöhung Ausschau halten, nachdem er seinen Einjahresvertrag mit 1,05 Millionen Dollar bei den Bears übererfüllt hat. Er kann auf beiden Safety-Positionen spielen, was seinem Wert zugute kommen sollte.

70. Michael Davis, CB

Davis blieb in der Defense der Chargers oft unbemerkt, da andere Stars die Aufmerksamkeit auf sich zogen. Aber der 26-Jährige war drei Jahre lang Stammspieler und hatte 2020 ein Karrierehoch von 14 Pass Breakups und drei Picks.

71. James White, RB

Jedes Team, das einen Passfänger aus dem Backfield sucht, wird White begehren, der in dieser Abteilung vielleicht der Beste der Liga ist. Allerdings bricht er nicht genug Tackles, um als Läufer zwischen den Tackles zu dienen.

72. Eric Wilson, LB

Die meisten Linebacker sind besser darin, den Lauf zu stoppen, als sich in die Deckung fallen zu lassen. Wilson ist das Gegenteil. In seinem vierten Jahr bei den Vikings sammelte er acht Pass Breakups und drei Interceptions, außerdem konnte er drei Sacks verbuchen.

73. Denico Autry, DT

Autry hat in zwei der letzten drei Seasons mehr als sieben Sacks erzielt. Der 30-Jährige sollte eine solide Ergänzung für jede Defensive Line sein, der er sich anschließt.

74. Jared Cook, TE

Cooks 37 Receptions und 504 Yards im Jahr 2020 waren seine niedrigsten Werte seit 2016, aber er ist immer noch gefährlich, besonders in der Redzone. Er fing letztes Jahr sieben Touchdowns und hat in jeder der letzten drei Saisons sechs oder mehr TDs gefangen.

75. Ronald Darby, CB

Darby erholte sich von einer furchtbaren Saison 2019 bei den Eagles, indem er eine solide Saison 2020 für Washington spielte. Er ist kein Lockdown Corner, aber er ist ein brauchbarer Starter für ein Team, das seine Schwächen mit einem starken Pass Rush kaschieren kann.

76. Xavier Rhodes, CB

Rhodes belebte seine Karriere bei den Colts im Jahr 2020 wieder und erlaubte nur ein 84,5er Passer Rating, wenn er in der Deckung anvisiert wurde. In den letzten beiden Jahren schien er jedoch in den letzten Zügen zu liegen, daher ist Vorsicht geboten.

77. Shelby Harris, DL

Harris hat vor einem Jahr überraschend wenig Interesse geweckt, was ihn dazu veranlasste, für eine Saison bei den Broncos zu unterschreiben. Er hat trotz einer geringen Anzahl von Sacks gute Pass-Rushing-Fähigkeiten gezeigt und war immer ein solider Laufverteidiger.

78. Malcolm Butler, CB

Der Super Bowl XLIX-Held konnte in drei Seasons bei den Titans neun Interceptions verbuchen. Der 31-jährige Butler wird sich in Zukunft eher zurückentwickeln als verbessern.

79. Kyle Juszczyk, FB

Juszczyk erhielt 2017 den lukrativsten Fullback-Vertrag in der NFL-Geschichte und könnte in dieser Offseason einen weiteren lukrativen Vertrag erhalten. Er ist einer der wenigen Spieler auf seiner Position, der nicht ausschließlich ein Blocker ist.

80. Breshad Perriman, WR

Perriman zeigt den Teams immer wieder sein Potenzial, aber er hat noch nie mehr als 650 Yards in einer Saison geschafft. Der ehemalige Erstrundenpick scheint sich seiner fünften Franchise in fünf Jahren anschließen zu müssen.

Die nächsten Top Spieler unter den NFL Free Agents 2021 findest du auf der nächsten Seite.

81. A.J. Green, WR

Kein Receiver schaffte letztes Jahr weniger Separation pro Target als Green, eine beunruhigende Entwicklung, wenn man bedenkt, dass er im Juli 33 Jahre alt wird. Vielleicht bringt ihn ein neues System zurück in die Spur, aber es ist auch möglich, dass er einfach das Ende seiner Karriere erreicht hat.

82. Larry Ogunjobi, DT

Ogunjobi zeigt gelegentlich gute Ansätze, aber er ist eher ein Rotationstackle als ein All-Down-Spieler.

83. Mitchell Trubisky, QB

Er wird wahrscheinlich nie der Star werden, von dem die Bears dachten, dass sie ihn bekommen würden, als sie ihn 2017 an zweiter Stelle drafteten, aber Trubisky bleibt funktional. Er hat eine 29-21 Bilanz als Starter.

84. Quinton Dunbar, CB

Dunbars Umstellung auf die Zonenverteidigung der Seahawks verlief nicht gut, und er könnte gezwungen sein, einen Ein-Jahres-Deal anzunehmen, um sich zu beweisen. Er zeichnete sich zuvor als Mann-zu-Mann-Corner bei Washington aus.

85. Ryan Kerrigan, EDGE

Kerrigan kann als situativer Pass-Rusher einen Beitrag leisten, aber er hat seinen Wunsch geäußert, in eine Startrolle zurückzukehren. Dem 32-Jährigen könnte ein Markt ohne Interessenten bevorstehen, wenn er seine Meinung nicht ändert.

86. Brian Poole, CB

Poole hat zwei Ein-Jahres-Verträge bei den Jets unterschrieben und strebt dieses Mal einen mehrjährigen Vertrag an. Es gibt keinen Grund zu glauben, dass der 28-Jährige nicht weiterhin im Slot aufblühen wird.

87. Mark Ingram, RB

Der 31-Jährige schaffte immer noch durchschnittlich 4,2 Yards pro Carry und hat vielleicht noch ein oder zwei solide Jahre im Tank.

88. Lawrence Guy, DT

Ein wertvolles Mitglied der letzten beiden Super Bowl Teams der Patriots. Guy bietet gute Laufverteidigung, aber nicht viel mehr.

89. Demar Dotson, OT

Dotson zeigte überraschend eine seiner besten Saisons, nachdem er letzten Sommer zu den Broncos wechselte. Der 35-Jährige sollte in dieser Offseason mehr Interesse auf sich ziehen, obwohl sein Alter ein Nachteil sein könnte.

90. A.J. Bouye, CB

Bouye kam im letzten Jahr nur sieben Mal für die Broncos zum Einsatz und hat noch eine 2 Spiele Sperre vor sich. Der 29-Jährige ist kein No. 1 Corner mehr, aber er könnte zu einem Team passen, das ihn in einer kleineren Rolle einsetzen kann.

NFL Free Agents 2021 – Gerade noch in den Top 100

91. Alex Smith, QB

Der amtierende Comeback Player of the Year beendete in der letzten Saison eine bemerkenswerte Geschichte, indem er nach fast zwei Jahren Pause sechs Spiele startete. Smith, der im Mai 37 Jahre alt wird, könnte als erfahrener Backup von Wert sein.

92. Olivier Vernon, EDGE

Vernon kommt aus einer 9 Sacks Season bei den Browns, aber man geht davon aus, dass er den Großteil der Saison 2021 verpassen wird, um sich von einem Achillessehnenriss zu erholen. Er könnte das Interesse von Teams wecken, die es sich leisten können, ihn auf der Injured Reserve zu halten.

93. Todd Gurley, RB

Obwohl er für die Falcons neun Touchdowns erlief, lag Gurley in der zweiten Saison in Folge unter 4 Yards pro Carry. Der zweifache All-Pro ist zwar erst 26 Jahre alt, aber er ist schon zwei Jahre davon entfernt, ein brauchbarer Starter zu sein.

94. Rayshawn Jenkins, S

Jenkins ist noch auf der Suche nach Beständigkeit, aber er war ein brauchbarer Starter für die Chargers, wenn er gebraucht wurde. Er hat in den letzten zwei Jahren fünf Pässe abgefangen und sollte 2021 eine Rolle als Starter bekommen.

95. Dre Kirkpatrick, CB

Kirkpatrick, der im letzten Sommer erst spät verpflichtet wurde, stand 2020 in 11 Spielen für die Cardinals auf dem Platz. Er kommt wieder auf den Markt und ist eine gute Option.

96. Cordarrelle Patterson, WR/KR

Von Beruf Wide Receiver, macht Patterson den größten Teil seines Schadens in den Special Teams. Er ist vierfacher All-Pro Kick-Returner und hat in fünf der letzten sechs Jahre mindestens einen Return-Touchdown erzielt.

97. DeSean Jackson, WR

Jackson hatte in seiner Karriere immer wieder Probleme, gesund zu bleiben, aber der 34-Jährige ist immer noch ein effektiver Deep Threat.

98. Jacoby Brissett, QB

Brissetts zwei Saisons als Vollzeit-Starter (2017 und 2019) waren respektabel, aber nicht großartig. Er ist ein hochwertiger Backup auf der wichtigsten Position im Football.

99. Sheldon Rankins, DT

Rankins war seit seinem Achillessehnenriss im Januar 2019 nicht mehr derselbe, aber er könnte ein Steal sein, wenn er zu seiner Höchstform zurückkehren kann.

100. Malik Hooker, S

Hooker war gut, wenn er gesund war, aber der ehemalige Erstrunden-Pick hat damit zu kämpfen, auf dem Feld zu bleiben. Er erholt sich von einem Achillessehnenriss und ist ein Kandidat mit geringem Risiko und hohem Nutzen für Teams, die einen Safety brauchen.

Mehr Informationen zu diesem Thema sind für registrierte User sichtbar. Jetzt Anmelden


Overtime - JANUARY 03:San Francisco 49ers Linebacker Fred Warner (54) and Seattle Seahawks Quarterback Russell Wilso

Baltimore Ravens schlagen zwei neue NFL Overtime Modi vor

Die Baltimore Ravens werden der NFL neue Regelvorschläge unterbreiten, die Anpassungen für die Overtime beinhalten. Die Vorschläge basieren auf der Idee des “spot and choose”, wie Quellen gegenüber Mike Florio von Pro Football Talk berichten.

In beiden Vorschlägen schlägt Baltimore vor, dass ein Team die Platzierung des Balles wählt, während das andere Team dann wählt, ob es Offense oder Defense spielen will.

Nach dem ersten Vorschlag würde die Verlängerung im Sudden-Death-Modus mit 10 Extra-Minuten nach dem Spot-and-Choose Verfahren stattfinden. Der zweite Vorschlag sieht vor, dass das Spiel für sieben Minuten und 30 Sekunden fortgesetzt wird, und das Team, das am Ende der Nachspielzeit in Führung liegt, zum Sieger erklärt wird.

Beide Vorschläge sehen ein Unentschieden vor, wenn die Mannschaften nach einem der beiden Zeitfenster weiterhin auf gleichem Punktestand stehen.

NFL Overtime – Zu hoher Glücksfaktor

Die Vorschläge wurden zum Teil entwickelt, um die Auswirkungen des Münzwurfs abzuschwächen. Die Verlängerung beginnt derzeit mit einem Münzwurf, und wenn das Team, das gewinnt, den Ball erhält und bei seinem ersten Ballbesitz einen Touchdown erzielt, ist das Spiel beendet.

Baltimore schlägt vor, den Münzwurf nur noch dazu zu nutzen, um dem Team, welches diesen gewinnt, das Recht zu geben, den Ort des Ballbesitzes zu wählen oder zu entscheiden, ob man Offense oder Defense spielen möchte. Die Baltimore Ravens versuchen, den Glücksfaktor der Overtime zu eliminieren und ihn durch mehr Strategie zu ersetzen. Die Coaches würden nicht nur entscheiden, ob sie den Ball nehmen, sondern auch, wo sie ihn platzieren.

Wie bei allen offiziellen Vorschlägen müssen 23 Teams mit den Ravens übereinstimmen, damit die Regel umgesetzt werden kann.

Mehr Informationen zu diesem Thema sind für registrierte User sichtbar. Jetzt Anmelden


Seattle Seahawks quarterback Russell Wilson (3) looks to pass againt the Washington Football Team at FedEx Field in Lan

Russell Wilson ist bei den Seahawks “nicht glücklich”

Russell Wilson hat zwar keinen Trade gefordert, aber er ist bei den Seattle Seahawks “nicht glücklich” , wie ESPNs Dianna Russini am Donnerstag in der “The Pat McAfee Show” berichtete.

Russini fügte hinzu, dass Seattle den Star-Quarterback nicht aktiv loswerden möchte, aber Anrufe von anfragenden Teams entgegennimmt.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Twitter laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Twitter [Twitter Inc., USA] der Twitter-Dienst angezeigt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Twitter Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2Jsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9JnF1b3Q7dHdpdHRlci10d2VldCZxdW90OyBkYXRhLXdpZHRoPSZxdW90OzU1MCZxdW90OyBkYXRhLWRudD0mcXVvdDt0cnVlJnF1b3Q7Jmd0OyZsdDtwIGxhbmc9JnF1b3Q7ZW4mcXVvdDsgZGlyPSZxdW90O2x0ciZxdW90OyZndDtJIHdhcyB0b2xkIHRoZSBTZWFoYXdrcyBhcmUgbm90ICZsZHF1bztzaG9wcGluZyZyZHF1bzsgUnVzc2VsbCBXaWxzb24gYnV0IGNhbGxzIG1hZGUgZnJvbSBvdGhlciB0ZWFtcyBpbnF1aXJpbmcgaGF2ZSBiZWVuIGFuc3dlcmVkLiAmbHQ7YSBocmVmPSZxdW90O2h0dHBzOi8vdC5jby9OalFBeWRZMDEyJnF1b3Q7Jmd0O2h0dHBzOi8vdC5jby9OalFBeWRZMDEyJmx0Oy9hJmd0OyZsdDsvcCZndDsmYW1wO21kYXNoOyBEaWFubmEgUnVzc2luaSAoQGRpYW5uYUVTUE4pICZsdDthIGhyZWY9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9kaWFubmFFU1BOL3N0YXR1cy8xMzY3NTM4NTczMzI3NjMwMzQxP3JlZl9zcmM9dHdzcmMlNUV0ZncmcXVvdDsmZ3Q7TWFyY2ggNCwgMjAyMSZsdDsvYSZndDsmbHQ7L2Jsb2NrcXVvdGUmZ3Q7Jmx0O3NjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly9wbGF0Zm9ybS50d2l0dGVyLmNvbS93aWRnZXRzLmpzJnF1b3Q7IGNoYXJzZXQ9JnF1b3Q7dXRmLTgmcXVvdDsmZ3Q7Jmx0Oy9zY3JpcHQmZ3Q7

Berichten zufolge glauben immer mehr der NFL Executives, dass der achtmalige Pro Bowler aufgrund der anhaltenden internen Streitigkeiten getradet werden wird.

Wilsons mangelndes Mitspracherecht in Bezug auf organisatorische Angelegenheiten – einschließlich der Arbeit an der Offensive Line des Teams – trägt Berichten zufolge zu seiner wachsenden Unzufriedenheit bei den Seahawks bei.

Obwohl Russell Wilson sagte, dass er in Seattle bleiben möchte, würde er auf seine No-Trade-Klausel verzichten, um von den Dallas Cowboys, New Orleans Saints, Las Vegas Raiders oder Chicago Bears übernommen zu werden.

Berichten zufolge erwartet der erfahrene Passer jedoch nicht, dass er getradet wird.


Aaron Rodgers KW49 GREEN BAY, WI - DECEMBER 06: Green Bay Packers wide receiver Davante Adams (17) hands the

Aaron Rodgers gewinnt seinen dritten NFL MVP Titel

Der Green Bay Packers Quarterback Aaron Rodgers wurde am Samstag zum NFL MVP 2020 gewählt.

Es ist die dritte MVP Auszeichnung in Rodgers “Hall of Fame” Karriere, nachdem er diese bereits 2011 und 2014 erhalten hatte.

Der Packers-Star setzte sich gegen den Kansas City Chiefs Quarterback Patrick Mahomes und den Buffalo Bills Quarterback Josh Allen durch.

Rodgers, der auch ins All-Pro Team gewählt wurde, legte eine seiner bisher produktivsten Saisons hin. Der Routinier stellte persönliche Bestwerte auf und führte die NFL mit 48 Touchdowns und einer Completion Rate von 70,7% an. Sein Passer Rating (121,5) übertraf ebenfalls die gesamte Liga und lag nur hinter seiner MVP Saison 2011 (122,5).

Rodgers sammelte außerdem 4.299 Passing Yards (Siebter in der NFL), erzielte im Durchschnitt 8,2 Yards pro Versuch (Dritter) und warf nur fünf Interceptions.

Der einstige Super Bowl Champion führte die Packers zu ihrer zweiten 13-Siege-Saison in Folge und ins NFC Championship Game, wo sie gegen die Tampa Bay Buccaneers verloren.

Rodgers äußerte unmittelbar nach der Niederlage gegen die Bucs Zweifel an seiner Zukunft in Green Bay, nahm diese Äußerungen aber kurz darauf zurück und sagte, er habe keinen Grund zu glauben, dass er 2021 nicht zum Team zurückkehren werde.

Packers Headcoach Matt LaFleur sagte am Montag, dass der Star-QB “absolut für eine lange Zeit hier sein wird.”

Mehr Informationen zu diesem Thema sind für registrierte User sichtbar. Jetzt Anmelden


CHICAGO, IL - DECEMBER 06: Detroit Lions quarterback Matthew Stafford (9) throws the football in action during a game be

Matthew Stafford fordert Trade – Lions suchen nach Partnern

Matthew Stafford hat bei den Detroit Lions um einen Trade angesucht und das Team wird in den kommenden Wochen Optionen für den Quarterback erkunden. Das berichten Quellen gegenüber dem NFL Network.

Stafford hat dem Team kürzlich mitgeteilt, dass er einen optimalen Zeitpunkt für einen Neuanfang sieht, da das Team in eine Übergangsphase eintritt. Die Lions, die einen neuen Headcoach und General Manager eingestellt haben, sollen sich mit dem Quarterback geeinigt haben und werden seine Bitte erfüllen.

Laut Adam Schefter von ESPN wurden Lions Headcoach Dan Campbell und General Manager Brad Holmes über Staffords wahrscheinlichen Abgang informiert, bevor sie das Team übernommen haben.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Twitter laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Twitter [Twitter Inc., USA] der Twitter-Dienst angezeigt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Twitter Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2Jsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9JnF1b3Q7dHdpdHRlci10d2VldCZxdW90OyBkYXRhLXdpZHRoPSZxdW90OzU1MCZxdW90OyBkYXRhLWRudD0mcXVvdDt0cnVlJnF1b3Q7Jmd0OyZsdDtwIGxhbmc9JnF1b3Q7ZW4mcXVvdDsgZGlyPSZxdW90O2x0ciZxdW90OyZndDtMaW9ucyBIQyBEYW4gQ2FtcGJlbGwgYW5kIEdNIEJyYWQgSG9sbWVzIHdlcmUgdG9sZCB0aGF0IE1hdHRoZXcgU3RhZmZvcmQgd2FzIG5vdCBleHBlY3RlZCB0byBiZSB3aXRoIHRoZSB0ZWFtIGJlZm9yZSB0aGV5IHdlcmUgaGlyZWQsIHBlciBzb3VyY2VzLiBUaGV5IGtuZXcgdGhlIHNpdHVhdGlvbiBhbmQgc3RpbGwgZW1icmFjZWQgaXQuICZsdDthIGhyZWY9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly90LmNvL0NNd0NpaGNKSnAmcXVvdDsmZ3Q7aHR0cHM6Ly90LmNvL0NNd0NpaGNKSnAmbHQ7L2EmZ3Q7Jmx0Oy9wJmd0OyZhbXA7bWRhc2g7IEFkYW0gU2NoZWZ0ZXIgKEBBZGFtU2NoZWZ0ZXIpICZsdDthIGhyZWY9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9BZGFtU2NoZWZ0ZXIvc3RhdHVzLzEzNTMxMzAxODE2NzkwODM1MjE/cmVmX3NyYz10d3NyYyU1RXRmdyZxdW90OyZndDtKYW51YXJ5IDIzLCAyMDIxJmx0Oy9hJmd0OyZsdDsvYmxvY2txdW90ZSZndDsmbHQ7c2NyaXB0IGFzeW5jIHNyYz0mcXVvdDtodHRwczovL3BsYXRmb3JtLnR3aXR0ZXIuY29tL3dpZGdldHMuanMmcXVvdDsgY2hhcnNldD0mcXVvdDt1dGYtOCZxdW90OyZndDsmbHQ7L3NjcmlwdCZndDs=

Man geht allgemein davon aus, dass Detroit im Gegenzug für Stafford mindestens einen Erstrunden-Pick erhält.

Ein Trade rund um den 32-jährigen QB würde voraussichtlich Anfang März stattfinden, da Stafford am fünften Tag des Ligajahres 2021 einen Roster-Bonus in Höhe von 10 Millionen Dollar erhält. Die Lions würden 14 Millionen Dollar an Cap Space einsparen, wenn ein Trade zustande kommt.

Matthew Stafford – Rekordhalter der Lions

Stafford, der im NFL Draft 2009 als Nummer 1 ausgewählt wurde, hat seine gesamte Karriere in Detroit verbracht und zahlreiche Teamrekorde aufgestellt. Er warf Pässe für 45.109 Passing Yards und 282 Touchdown-Pässe und führt damit die Franchise an.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Twitter laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Twitter [Twitter Inc., USA] der Twitter-Dienst angezeigt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Twitter Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2Jsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9JnF1b3Q7dHdpdHRlci10d2VldCZxdW90OyBkYXRhLXdpZHRoPSZxdW90OzU1MCZxdW90OyBkYXRhLWRudD0mcXVvdDt0cnVlJnF1b3Q7Jmd0OyZsdDtwIGxhbmc9JnF1b3Q7ZW4mcXVvdDsgZGlyPSZxdW90O2x0ciZxdW90OyZndDtNYXR0aGV3IFN0YWZmb3JkIGlzIHRoZSBMaW9ucyZhbXA7IzM5OyBhbGwtdGltZSBwYXNzaW5nIHlhcmRzICZhbXA7YW1wOyBURCAoNDUsMTA5LCAyODIpICZhbXA7YW1wOyBndWlkZWQgdGhlbSB0byA3NCB3aW5zLCBtb3JlIHRoYW4gYW55IG90aGVyIFFCLiAmbHQ7YnImZ3Q7Jmx0O2JyJmd0O0hlIHBsYXllZCB0aHJvdWdoIGluanVyaWVzIGNvbnNpc3RlbnRseSAmYW1wO2FtcDsgd2FzIHVuaXZlcnNhbGx5IHJlc3BlY3RlZCBieSB0ZWFtbWF0ZXMuICZsdDticiZndDsmbHQ7YnImZ3Q7SXQmYW1wOyMzOTtzIHRpbWUsIGJ1dCBhIGhlbGx1dmEgcnVuIGluIERldHJvaXQuIFdpbGwgYWx3YXlzIGJlIGxvdmVkIHRoZXJlLiZsdDsvcCZndDsmYW1wO21kYXNoOyBGaWVsZCBZYXRlcyAoQEZpZWxkWWF0ZXMpICZsdDthIGhyZWY9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9GaWVsZFlhdGVzL3N0YXR1cy8xMzUzMTIxMjU0NTY0MzYwMTkzP3JlZl9zcmM9dHdzcmMlNUV0ZncmcXVvdDsmZ3Q7SmFudWFyeSAyMywgMjAyMSZsdDsvYSZndDsmbHQ7L2Jsb2NrcXVvdGUmZ3Q7Jmx0O3NjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly9wbGF0Zm9ybS50d2l0dGVyLmNvbS93aWRnZXRzLmpzJnF1b3Q7IGNoYXJzZXQ9JnF1b3Q7dXRmLTgmcXVvdDsmZ3Q7Jmx0Oy9zY3JpcHQmZ3Q7

Stafford ist bei jenen Teams, die sich in dieser Saison ein Upgrade auf der Quarterback-Position wünschen, wahrscheinlich sehr gefragt.

Die Lions besitzen ihrerseits bereits den 7. Pick im diesjährigen NFL-Draft.


December 27, 2020: Houston Texans quarterback Deshaun Watson (4) leaves the field after an NFL, American Football Herren

Watson könnte seinen letzten Snap bei den Texans gespielt haben

Es gibt Spekulationen unter den Mitarbeiter der Houston Texans, dass Quarterback Deshaun Watson seinen letzten Snap für das Team gespielt haben. Das berichtet ESPNs Adam Schefter.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Twitter laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Twitter [Twitter Inc., USA] der Twitter-Dienst angezeigt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Twitter Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2Jsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9JnF1b3Q7dHdpdHRlci10d2VldCZxdW90OyBkYXRhLXdpZHRoPSZxdW90OzU1MCZxdW90OyBkYXRhLWRudD0mcXVvdDt0cnVlJnF1b3Q7Jmd0OyZsdDtwIGxhbmc9JnF1b3Q7ZW4mcXVvdDsgZGlyPSZxdW90O2x0ciZxdW90OyZndDtUaGVyZSBpcyBhIGdyb3dpbmcgc2Vuc2UgZnJvbSBwZW9wbGUgaW4gYW5kIGFyb3VuZCB0aGUgVGV4YW5zJnJzcXVvOyBvcmdhbml6YXRpb24gdGhhdCBEZXNoYXVuIFdhdHNvbiBoYXMgcGxheWVkIGhpcyBsYXN0IHNuYXAgZm9yIHRoZSB0ZWFtLiBJdCZyc3F1bztzIGVhcmx5IGluIHRoZSBvZmYtc2Vhc29uLCB0aGVyZSZyc3F1bztzIGEgbG90IG9mIHRpbWUgbGVmdCwgYnV0IFdhdHNvbiZyc3F1bztzIGZlZWxpbmdzIGNhbm5vdCBhbmQgc2hvdWxkIG5vdCBiZSB1bmRlcmVzdGltYXRlZC4mbHQ7L3AmZ3Q7JmFtcDttZGFzaDsgQWRhbSBTY2hlZnRlciAoQEFkYW1TY2hlZnRlcikgJmx0O2EgaHJlZj0mcXVvdDtodHRwczovL3R3aXR0ZXIuY29tL0FkYW1TY2hlZnRlci9zdGF0dXMvMTM1MDg3NzY1MjI5MTM4MzMwMD9yZWZfc3JjPXR3c3JjJTVFdGZ3JnF1b3Q7Jmd0O0phbnVhcnkgMTcsIDIwMjEmbHQ7L2EmZ3Q7Jmx0Oy9ibG9ja3F1b3RlJmd0OyZsdDtzY3JpcHQgYXN5bmMgc3JjPSZxdW90O2h0dHBzOi8vcGxhdGZvcm0udHdpdHRlci5jb20vd2lkZ2V0cy5qcyZxdW90OyBjaGFyc2V0PSZxdW90O3V0Zi04JnF1b3Q7Jmd0OyZsdDsvc2NyaXB0Jmd0Ow==

Watson hat seine Frustration in Bezug auf Houston mehrfach geäußert, nachdem er bei der Suche nach einem neuen General Manager außen vor gelassen wurde, obwohl ihm gesagt wurde, dass das Team seinen Input zu schätzen wüsste.

Es ist noch eine Menge Zeit, um die Wogen zu glätten, aber die Gefühle des Star-Passers gegenüber der Organisation sollten nicht unterschätzt werden, fügt Schefter hinzu.

“(Die Texans haben) sich von der am wenigsten wünschenswerten Headcoaching (Position) zum unerwünschtesten Headcoaching-Job in der NFL entwickelt”, so eine Quelle gegenüber Schefter. “Das ist ein Fakt. So wird dieser Job jetzt von allen betrachtet.”

Watson hat sich Berichten zufolge dafür eingesetzt, dass der Offensive Coordinator der Kansas City Chiefs, Eric Bieniemy, ein Interview als Headcoach bekommt, aber die Franchise hat seine Bitte bis vor kurzem ignoriert.

Am Freitag sagte der CEO und Vorsitzende der Texans, Cal McNair, dass er mit dem verärgerten Quarterback (via SMS) kommuniziert habe und auch die Verantwortung für den anhaltenden Aufruhr um sein Team übernommen habe.

Erste Berichte über Watsons Unzufriedenheit tauchten letzte Woche auf, die darauf hindeuteten, dass er an einem Trade zu den Miami Dolphins interessiert wäre.

Der 25-Jährige erzielte 2020 mit 4.823 Passing Yards und 33 Touchdowns persönliche Bestwerte, aber die Texans beendeten die Saison mit einer enttäuschenden 4-12 Bilanz.

Watson hat eine No-Trade-Klausel in seiner kürzlich unterzeichneten 156 Millionen Dollar Verlängerung.

Mehr Informationen zu diesem Thema sind für registrierte User sichtbar. Jetzt Anmelden


January 1 2019 Pasadena California U S Ohio State Buckeyes head coach Urban Meyer during the

Jaguars engagieren Urban Meyer als neuen Headcoach

Einer der erfolgreichsten und angesehensten Trainer in der Geschichte des College-Footballs wechselt in die NFL. Die Jacksonville Jaguars haben Urban Meyer zum sechsten Headcoach in ihrer Geschichte ernannt. Das teilte das Team am Donnerstag mit.

“Dies ist ein großartiger Tag für Jacksonville und die Jaguars-Fans überall”, sagte Jaguars-Besitzer Shad Khan in einem Statement. “Urban Meyer ist derjenige, den wir wollen und brauchen, ein Anführer, Gewinner und Champion, der Exzellenz fordert und Ergebnisse liefert. Während Urban bereits ein Vermächtnis im Football genießt, das nur wenige jemals erreichen werden, ist seine Leidenschaft für die Chance, die sich ihm hier in Jacksonville bietet, stark und unübersehbar.”

Urban Meyer – Erfolgreich ohne Ende

Meyer hat eine 187-32 Bilanz als Headcoach im College Football (Bowling Green, Utah, Florida und Ohio State). Der 56-Jährige verhalf den Gators während seiner sechsjährigen Amtszeit von 2005 bis 2010 zu zwei National Titles. Danach coachte er die Buckeyes von 2012-2018 und gewann eine weitere National Championship.

Nach der Saison 2018 trat Meyer aus gesundheitlichen Gründen zurück. Sein Name wurde in der Zwischenzeit mit vielen großen College-Jobs in Verbindung gebracht. Der gebürtige Ohioer hat als College Football Analyst bei Fox Sports gearbeitet.

“Ich bin bereit, die Jacksonville Jaguars zu trainieren”, sagte Meyer. “Jacksonville hat eine enthusiastische Fangemeinde, und die Fans verdienen ein Gewinnerteam. Mit den bevorstehenden Möglichkeiten im NFL Draft und der starken Unterstützung durch die Eigentümer sind die Jaguars gut aufgestellt, um konkurrenzfähig zu werden. Ich habe diese Entscheidung aus allen Blickwinkeln analysiert – die Zeit ist richtig in Jacksonville, und die Zeit ist richtig für mich, ins Coaching zurückzukehren. Ich bin begeistert von der Zukunft dieser Organisation und unserer langfristigen Aussicht auf Erfolg.”

Auch andere Teams wollten Meyer

Die Los Angeles Chargers hatten offenbar auch ein Auge auf Meyer geworfen, aber Adam Schefter von ESPN berichtete am Donnerstagmorgen, dass die Jaguars das “einzig Wahre” für den Headcoach sind, da die Parteien auf einen Deal hinarbeiten.

Nachfolge

Jacksonvilles Headcoach-Posten wurde frei, nachdem Doug Marrone vor zwei Wochen gefeuert wurde. Marrone hat eine Bilanz von 25-44 in mehr als vier Saisons, inklusive der Playoffs. Im Jahr 2020 erreichte er eine Bilanz von 1-15.

Die Jaguars besitzen den ersten Pick im NFL Draft 2021 und haben laut Spotrac in der nächsten Saison mehr als 71 Millionen Dollar an Cap Space, den meisten in der NFL.

Jacksonville hat noch keinen neuen General Manager benannt, der David Caldwell ersetzt, der im November entlassen wurde.

Mehr Informationen zu diesem Thema sind für registrierte User sichtbar. Jetzt Anmelden


Tippspiel

NFL Playoffs – Divisional Round Tippspiel für FootballR User (Pro-Edition)

Die Divisional Round startet mit dem FootballR Predictor v0.5.3. Damit kannst du nun wieder deine Tipps auf die NFL Postseason Spiele abgeben. Dieses Tool befindet sich noch in der Beta Phase, ist nur zum Spaß da und wird laufend weiterentwickelt.

[world-cup-predictor]

Punktevergabe:

  1. Falscher Sieger = 0 Punkte
  2. Falscher Sieger, aber ein richtiger Score = 1 Punkt
  3. Richtiger Sieger = 6 Punkte
  4. Richtiger Sieger und ein richtiger Score = 7 Punkte
  5. Komplett richtig getippt = 12 Punkte


Tippspiel

NFL Playoffs Tippspiel für FootballR User (Pro-Edition)

Die aktuellen NFL Playoffs starten mit dem FootballR Predictor v0.5.3. Damit kannst du nun wieder deine Tipps auf alle NFL Postseason Spiele abgeben. Dieses Tool befindet sich noch in der Beta Phase, ist nur zum Spaß da und wird laufend weiterentwickelt.

[world-cup-predictor]

Punktevergabe:

  1. Falscher Sieger = 0 Punkte
  2. Falscher Sieger, aber ein richtiger Score = 1 Punkt
  3. Richtiger Sieger = 6 Punkte
  4. Richtiger Sieger und ein richtiger Score = 7 Punkte
  5. Komplett richtig getippt = 12 Punkte


BALTIMORE, MD - DECEMBER 12: New York Jets head coach Adam Gase stands on the sidelines during the game against the Balt

Jets werden Adam Gase nach der Regular Season entlassen

Aktuell geht man davon aus, dass sich die New York Jets nach dem Saisonfinale gegen die New England Patriots am Sonntag von Headcoach Adam Gase trennen werden. Das berichten Quellen gegenüber Ian Rapoport vom NFL Network.

Gase wird damit nach nur zwei Jahre bei den Jets wieder auf Jobsuche sein. Der Chef an der Seitenlinie besitzt einen 9-22 Rekord in New York.

General Manager Joe Douglas wird laut Rapoport eine langwierige Suche nach dem nächsten Trainer seines Teams durchführen. Die Liste der Kandidaten, die der Manager in Betracht ziehen will, umfasst Kansas City Chiefs Offensive Coordinator Eric Bienemy, Indianapolis Colts Defensive Coordinator Matt Eberflus, Baltimore Ravens DC Don Martindale, Tennessee Titans OC Arthur Smith und Los Angeles Rams Defensive Coordinator Brandon Staley.

Die Jets könnten auch Iowa State’s Matt Campbell und Michigan’s Jim Harbaugh aus den College-Rängen in Betracht ziehen.

Gase wurde seit seinem Amtsantritt vor zwei Jahren heftig kritisiert, da er es nicht schaffte, Sam Darnold, zu entwickeln. New York belegte in jedem Jahr seit seinem Amtsantritt mit der Offense den letzten Platz in der NFL.

Der 42-Jährige wäre wahrscheinlich letzte Woche gefeuert worden, wenn die Jets verloren hätten, berichtet Rapoport, aber Gang Green schaffte einen zweiten Sieg in Folge.

Douglas und Co. haben den zweiten Pick im NFL Draft 2021.


September 13, 2020, New Orleans, Florida, USA: Tampa Bay Buccaneers quarterback Tom Brady (12) points to the sideline w

Diese 10 bekannten Gesichter fehlen im Pro Bowl 2021

Die NFL gab in der Nacht auf Dienstag die diesjährigen Ergebnisse des Pro Bowl Votings bekannt. Wie in jedem Jahr, wurden auch in diesem Jahr einige Kandidaten nicht gewählt obwohl sie es verdient hätten.

Tom Brady, QB, Buccaneers

Die Tampa Bay Buccaneers haben dieses Jahr nur einen Spieler in der Pro Bowl und sein Nachname ist nicht Brady. Viele von Bradys denkwürdigeren Momenten in dieser Saison kamen in Form von spielentscheidenden Interceptions und Handshakes nach dem Spiel – ganz zu schweigen davon, dass er in einem entscheidenden Moment den Down vergaß.

Dennoch ist der GOAT immer noch Fünfter in der Liga bei den Passing Yards und Vierter bei den Touchdown-Pässen.

Bud Dupree, OLB, Steelers

Während T.J. Watt die ganze Anerkennung erhält, sind Duprees Beiträge zum Pass Rush unbestreitbar. Der Linebacker legte einen phänomenalen Start hin, bevor er sich das Kreuzband riss und in nur 11 Spielen acht Sacks erzielte. Dupree war nach der Enthüllung nicht allzu glücklich über seine nicht-Wahl.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Twitter laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Twitter [Twitter Inc., USA] der Twitter-Dienst angezeigt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Twitter Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2Jsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9JnF1b3Q7dHdpdHRlci10d2VldCZxdW90OyBkYXRhLXdpZHRoPSZxdW90OzU1MCZxdW90OyBkYXRhLWRudD0mcXVvdDt0cnVlJnF1b3Q7Jmd0OyZsdDtwIGxhbmc9JnF1b3Q7ZW4mcXVvdDsgZGlyPSZxdW90O2x0ciZxdW90OyZndDtJZ2h0IEcgbG9sIPCfpKbwn4+9Jnp3ajvimYLvuI8mbHQ7L3AmZ3Q7JmFtcDttZGFzaDsgQmlnIEJ1ZCAoQEJ1ZF9EdXByZWUpICZsdDthIGhyZWY9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9CdWRfRHVwcmVlL3N0YXR1cy8xMzQxMTc4NDQ4NDUxMTUzOTI4P3JlZl9zcmM9dHdzcmMlNUV0ZncmcXVvdDsmZ3Q7RGVjZW1iZXIgMjIsIDIwMjAmbHQ7L2EmZ3Q7Jmx0Oy9ibG9ja3F1b3RlJmd0OyZsdDtzY3JpcHQgYXN5bmMgc3JjPSZxdW90O2h0dHBzOi8vcGxhdGZvcm0udHdpdHRlci5jb20vd2lkZ2V0cy5qcyZxdW90OyBjaGFyc2V0PSZxdW90O3V0Zi04JnF1b3Q7Jmd0OyZsdDsvc2NyaXB0Jmd0Ow==

Leider wird er mindestens ein weiteres Jahr auf seine erste Pro Bowl-Auswahl warten müssen.

DeForest Buckner, DT, Colts

Buckner ist vielleicht der unersetzlichste Colt. Er war in seiner ersten Saison in Indianapolis dominant und weiß, dass seine Statistiken eine Pro Bowl Nominierung verdient haben.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Twitter laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Twitter [Twitter Inc., USA] der Twitter-Dienst angezeigt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Twitter Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2Jsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9JnF1b3Q7dHdpdHRlci10d2VldCZxdW90OyBkYXRhLXdpZHRoPSZxdW90OzU1MCZxdW90OyBkYXRhLWRudD0mcXVvdDt0cnVlJnF1b3Q7Jmd0OyZsdDtwIGxhbmc9JnF1b3Q7ZW4mcXVvdDsgZGlyPSZxdW90O2x0ciZxdW90OyZndDtJIG5ldmVyIHdhcyB0aGUgcG9wdWxhciBraWQg8J+kt/Cfj74mendqO+KZgu+4jyZsdDsvcCZndDsmYW1wO21kYXNoOyBEZUZvcmVzdCBCdWNrbmVyIChARGVGb3Jlc3RCdWNrbmVyKSAmbHQ7YSBocmVmPSZxdW90O2h0dHBzOi8vdHdpdHRlci5jb20vRGVGb3Jlc3RCdWNrbmVyL3N0YXR1cy8xMzQxMTc5MjczMTkzOTQzMDQ2P3JlZl9zcmM9dHdzcmMlNUV0ZncmcXVvdDsmZ3Q7RGVjZW1iZXIgMjIsIDIwMjAmbHQ7L2EmZ3Q7Jmx0Oy9ibG9ja3F1b3RlJmd0OyZsdDtzY3JpcHQgYXN5bmMgc3JjPSZxdW90O2h0dHBzOi8vcGxhdGZvcm0udHdpdHRlci5jb20vd2lkZ2V0cy5qcyZxdW90OyBjaGFyc2V0PSZxdW90O3V0Zi04JnF1b3Q7Jmd0OyZsdDsvc2NyaXB0Jmd0Ow==

Buckner steht nach Aaron Donald an zweiter Stelle bei Sacks (7,5), Tackles (52) und Quarterback Hits (24) eines Defensive Lineman.

Logan Thomas, TE, Washington

Robert Tonyan, TE, Packers

Sicherlich hätte die NFL einen besseren Tight End aus der NFC finden können als Evan Engram.

Der Tight End der Giants liegt an dritter Stelle und hat nur 54 seiner 95 Targets gefangen. Hier sind Engrams Zahlen im Vergleich zu einigen zuverlässigeren Tight Ends.

TARGETS CATCHES YARDS TDS
Engram 95 54 572 1
Thomas 91 62 570 5
Tonyan 55 49 551 10

James Robinson, RB, Jaguars

Nur drei Running Backs haben in dieser Saison bisher die 1.000 Yard Marke geknackt, und einer von ihnen wurde nicht als würdig für die Pro Bowl erachtet. Der Rookie Rusher der Jaguars war der Außenseiter.

Robinson liegt mit 1.070 Rushing Yards nur hinter Derrick Henry und Dalvin Cook. Er hat es in diesem Jahr bereits sieben Mal die Endzone geschafft, während er ein talentarmes Jaguars Team anführt.

Weiter geht’s auf Seite 2.

J.C. Jackson, CB, Patriots

Gegnerische Quarterbacks hatten es in dieser Saison nicht schwer, Jackson zu finden, aber die NFL scheint ihn nicht gesehen zu haben.

Jackson belegt bei den gemachten Interceptions (8) den zweiten Platz in der NFL, wurde aber überraschenderweise nicht in den Pro Bowl gewählt.

Trey Hendrickson, DE, Saints

Spieler, die im gleichen Satz wie Aaron Donald genannt werden, verdienen eine Menge Anerkennung, aber Hendrickson war einer der bemerkenswerteren Pro Bowl-Snubs.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Twitter laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Twitter [Twitter Inc., USA] der Twitter-Dienst angezeigt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Twitter Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2Jsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9JnF1b3Q7dHdpdHRlci10d2VldCZxdW90OyBkYXRhLXdpZHRoPSZxdW90OzU1MCZxdW90OyBkYXRhLWRudD0mcXVvdDt0cnVlJnF1b3Q7Jmd0OyZsdDtwIGxhbmc9JnF1b3Q7ZW4mcXVvdDsgZGlyPSZxdW90O2x0ciZxdW90OyZndDtORkwgU0FDSyBMRUFERVJTJmx0O2JyJmd0O1RyZXkgSGVuZHJpY2tzb24gLS0gMTIuNSZsdDticiZndDtBYXJvbiBEb25hbGQgLS0gMTIuNSZsdDticiZndDtULkouIFdhdHQgLS0gMTImbHQ7YnImZ3Q7WmEmYW1wOyMzOTtEYXJpdXMgU21pdGggLS0gMTEuNSZsdDticiZndDsmbHQ7YnImZ3Q7U05BUCBDT1VOVFMmbHQ7YnImZ3Q7VHJleSBIZW5kcmlja3NvbiAtLSA1MzUmbHQ7YnImZ3Q7QWFyb24gRG9uYWxkIC0tIDc2NyZsdDticiZndDtULkouIFdhdHQgLS0gNzM5Jmx0O2JyJmd0O1phJmFtcDsjMzk7RGFyaXVzIFNtaXRoIC0tIDc1NyZsdDsvcCZndDsmYW1wO21kYXNoOyBOaWNrIFVuZGVyaGlsbCAoQG5pY2tfdW5kZXJoaWxsKSAmbHQ7YSBocmVmPSZxdW90O2h0dHBzOi8vdHdpdHRlci5jb20vbmlja191bmRlcmhpbGwvc3RhdHVzLzEzNDEwNDEzMDE4NTc0MzE1NTM/cmVmX3NyYz10d3NyYyU1RXRmdyZxdW90OyZndDtEZWNlbWJlciAyMSwgMjAyMCZsdDsvYSZndDsmbHQ7L2Jsb2NrcXVvdGUmZ3Q7Jmx0O3NjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly9wbGF0Zm9ybS50d2l0dGVyLmNvbS93aWRnZXRzLmpzJnF1b3Q7IGNoYXJzZXQ9JnF1b3Q7dXRmLTgmcXVvdDsmZ3Q7Jmx0Oy9zY3JpcHQmZ3Q7

Der Defensive End führt zusammen mit Donald die Liga bei den Sacks an. Was muss Hendrickson noch tun, um in den Pro Bowl zu kommen?

Calvin Ridley, WR, Falcons

Ridley – Der Falcons Receiver wurde für Justin Jefferson von der Liste gestrichen, obwohl er den Rookie-Wideout in dieser Saison leicht überholt hat.

NAME RECEIVING YARDS TDS
Calvin Ridley 1192 9
Justin Jefferson 1182 7

Garrett Bolles, T, Broncos

Es ist einfach nicht der auffälligste Job, aber in der NFL dürfte es schwer sein, einen verdienstvolleren Tackle als Bolles in dieser Saison zu finden.

Der Tackle der Broncos war nicht nur einer der wenigen Lichtblicke des Teams in diesem Jahr, sondern auch einer der besten auf seiner Position. Bolles Leistungen haben ihn zum drittbestbewerteten Tackle auf PFF gemacht.


Zuschauer NFL Quoten Nielsen Buccaneers Stadion

Die beliebtesten NFL Teams 2020 in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Der deutschsprachige American Football News Dienst FootballR bat seine User in der Offseason 2020 für das jeweilige Lieblingsteam in der NFL abzustimmen. Über 3.000 User folgten diesem Aufruf und gaben im einwöchigen Abstimm-Zeitraum ihre Stimme für ihr NFL Team ab.

Herausgekommen ist ein spannendes Bild der beliebtesten NFL Teams in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Nachfolgend dürfen wir die Umfrage Ergebnisse präsentieren.

Die 10 beliebtesten NFL Teams 2020

NFL Team (Platzierung 2019) % der Stimmen
Green Bay Packers  (1) 10,640%
Seattle Seahawks (2) 7,346%
San Francisco 49ers (6) 6,080%
Kansas City Chiefs (16) 5,320%
New England Patriots (3) 5,193%
New Orleans Saints (10) 5,098%
Dallas Cowboys (19) 5,003%
Miami Dolphins (7) 4,655%
Pittsburgh Steelers (13) 4,433%
Los Angeles Rams (18) 4,212%

Bei den Top 3 der beliebtesten NFL Teams hat sich seit langem erstmals etwas getan. Weiterhin bleiben die Packers und Seahawks auf den Plätzen 1 und 2 allerdings stürzten die Patriots mit dem Abgang von Tom Brady auf den fünften Platz ab. Stark dazu gewonnen im Vergleich zu den Vorjahren haben hingegen die Chiefs, Cowboys und Rams.

Die 10 NFL Teams mit den wenigsten Unterstützern

NFL Team % der Stimmen
Cleveland Browns 1,583%
Los Angeles Chargers 1,362%
New York Jets 1,172%
Indianapolis Colts 1,045%
Tennessee Titans 0,823%
Buffalo Bills 0,760%
Cincinnati Bengals 0,697%
Houston Texans 0,602%
Jacksonville Jaguars 0,380%
Detroit Lions 0,348%

Die NFC North stellt auch in diesem Jahr nicht nur das beliebteste NFL Team sondern zeitgleich auch jenes Team mit den wenigsten Fürsprechern.  Die Lions erhielten nur 0,348% aller abgegebenen Stimmen.

Dein Team war weder unter den Top 10 noch unter den Worst 10? Die ganze Liste findest du auf der nächsten Seite.

FootballR Fan Ranking – die beliebtesten NFL Teams 2020

# Team Votes %
1 Packers 336 10,640%
2 Seahawks 232 7,346%
3 49ers 192 6,080%
4 Chiefs 168 5,320%
5 Patriots 164 5,193%
6 Saints 161 5,098%
7 Cowboys 158 5,003%
8 Dolphins 147 4,655%
9 Steelers 140 4,433%
10 Rams 133 4,212%
11 Vikings 133 4,212%
12 Broncos 119 3,768%
13 Raiders 119 3,768%
14 Ravens 101 3,198%
15 4Buccaneers 98 3,103%
16 Giants 90 2,850%
17 Cardinals 79 2,502%
18 Panthers 69 2,185%
19 Bears 68 2,153%
20 Washington 62 1,963%
21 Eagles 60 1,900%
22 Falcons 52 1,647%
23 Browns 50 1,583%
24 Chargers 43 1,362%
25 Jets 37 1,172%
26 Colts 33 1,045%
27 Titans 26 0,823%
28 Bills 24 0,760%
29 Bengals 22 0,697%
30 Texans 19 0,602%
31 Jaguars 12 0,380%
32 Lions 11 0,348%

Du hast noch nicht an der Umfrage teilgenommen? Natürlich kannst du noch jederzeit für dein Team abstimmen. Am Ende der Ragular Season wird erneut verglichen und Veränderungen aufgezeigt.