5 XFL Spieler, die NFL Interesse auf sich ziehen könnten

Cardale Jones spielt für die DC Defenders und ist nicht der einzige XFL-Spieler, der anfängt, NFL-Interesse auf sich zu lenken.

Hier sind fünf Spieler der neuen Liga, einschließlich Jones, die darauf drängen, wieder auf das Radar der NFL Teams zu kommen:

Cardale Jones, QB, Defenders

Jones war in zwei Spielen für die Defenders sehr überzeugend und sah deutlich komfortabler als die meisten anderen XFL Quarterbacks aus. Er war großteils sehr genau und nutzte starke Beinarbeit auf Timing-Routen, während er die Fähigkeit zu improvisieren zeigte, wenn einmal etwas schief ging. Der Defender hat Pässe für 511 Yards und vier Touchdowns geworfen, während er 62% seiner Pässe angebracht hat.

DeMarquis Gates, LB, Roughnecks

Gates war am vergangenen Wochenende zu groß, zu stark und zu schnell für die BattleHawks. Er machte bereits 11 Tackles und einen Sack. Der 23-Jährige war ein Star der AAF bei den Memphis Express und wurde nach der Auflösung der Liga kurz von den Washington Redskins verpflichtet. Es ist bereits jetzt klar, dass Gates für dieses Niveau zu gut ist.

Nelson Spruce, WR, Wildcats

Spruce war einst bei den Los Angeles Rams und führt jetzt die XFL mit 192 Yards an. Der 27-Jährige führte die San Diego Fleet im vergangenen Jahr an, bevor die AAF in den Konkurs schlitterte. Er hatte eine glänzende Karriere in Colorado, bevor er 2016 ungedraftet blieb. Er hatte als Rookie die Chance, es in den finalen Roster der Rams zu schaffen, erlitt jedoch in der Preseason eine Knieverletzung.

P.J. Walker, QB, Roughnecks

Walker hat die XFL im Sturm erobert. Er verfügt über einen guten Arm und unglaubliche Athletik, und es gibt Grund zu der Annahme, dass der Weg des 24-Jährigen nicht in der XFL endet. Walker wurde als Patrick Mahomes der XFL bezeichnet. Die Art und Weise, wie er scrambled, wenn die Pocket zusammenbricht, erinnert jedoch eher an Russell Wilson.

Marquette King, P, BattleHawks

King erreichte in den zwei Spielen durchschnittlich 47,2 Yards pro Punt, ein Wert, der 2019 in der NFL den vierten Platz belegt hätte. Sein bester Ball wurde von seinen Teamkollegen verhaut, die den Punt in die Endzone stießen, während er sich innerhalb der 1-Yard-Linie befand. Es ist kein Geheimnis, dass King ein starkes Bein hat – schließlich war er einst ein All-Pro (Second Team). Er tut bei den BattleHawks alles, um sich eine zweite Chance in der NFL zu verdienen.


Das sind die Verletzten vor den Spielen am Samstag der zweiten XFL Woche

Hier seht ihr alle Verletzten vor den Samstagsspielen am zweiten Spieltag der XFL auf einen Blick. Langzeitverletzte Spieler auf der ‘Injured Reserve’- oder ‘Physical Unable To Perform’-Liste, die nicht im Injury Report der Teams gelistet sind, werden nicht aufgeführt.

Die Washington Defenders spielen am Samstag ab 20:00 Uhr gegen die New York Guardians.

Bei den Defenders fehlt womöglich Linebacker A.J. Tarpley (Hand) und DT Kalani Vakameilalo (Knöchel). OG Malcolm Bunche, WR Simmie Cobbs, WR Malachi Dupre, CB Desmond Lawrence, TE Khari Lee, S Shamarko Thomas, WR DeAndre Thompkins und LB Scooby Wright sind ’fraglich/wahrscheinlich‘.

Die Guardians treten ohne OL Garrett Brumfield und OL Ian Silberman an. DB Dravon Askew-Henry und DT Cavon Walker sind ’fraglich/wahrscheinlich‘.

Die Tampa Bay Vipers sind im Anschluss ab 23:00 Uhr bei den Seattle Dragons zu Gast.

Die Verletzten der Teams

Der Quarterback der Tampa Bay Vipers, Aaron Murray, wurde für das Spiel am Samstag gegen die Seattle Dragons bereits definitiv ausgeschlossen. Murray erholt sich von einer Fußverletzung, die er sich in der ersten Hälfte des Spiels gegen die New York Guardians zugezogen hat.  

TEAM NAME POS. STATUS
TB Aaron Murray QB Out
TB CeCe Jefferson DT
TB Chase Litton QB
TB DeAndre Goolsby TE Questionable
TB Jason Neill DL Probable
TB Bobby Richardson DL Questionable
TB Jerald Foster G Probable
TB Rannell Hall CB Probable
TB Jordan McCray C Probable
TB Ricky Walker DT
SEA Isaiah Battle TE Out
SEA Cam Clear TE Out
SEA Dillon Day C Doubtful
SEA Anthony Moten DT Questionable
SEA Cyril Richardson G
SEA Kasen Williams WR Out
SEA Ben Johnson TE Questionable
SEA Mohammed Seisay CB Questionable
SEA Brandon Silvers QB Probable


XFL Woche 2 – Das erwartet uns am zweiten Spieltag

Das erste Wochenende der XFL bot Klarheit darüber, wie die alternativen Regeln angewendet werden und wer überzeugende Leistungen auf das Feld bringt.

Wir können zwar noch keine Rückschlüsse darauf ziehen, welche Spieler zu XFL-Stars werden, aber Woche 1 zeigte uns, was wir in Woche 2 erwarten können.

In zwei der vier Spiele der zweiten Woche treffen die Siegerteams der vergangenen Woche aufeinander. Das bedeutet die New York Guardians besuchen die DC Defenders und die Houston Roughnecks empfangen die St. Louis Battlehawks.

Spielplan – XFL Woche 2

SPIEL DATUM
Guardians at Defenders 15.02.2020 – 20 Uhr
Vipers at Dragons 15.02.2020 – 23 Uhr
Renegades at Wildcats 16.02.2020 – 20 Uhr
BattleHawks at Roughnecks 16.02.2020 – 23 Uhr

Die aktuelle XFL Quarterback Rangliste

  1. P.J. Walker, Houston
  2. Cardale Jones, DC
  3. Jordan Ta’amu, St. Louis
  4. Matt McGloin, New York
  5. Josh Johnson, LA
  6. Landry Jones, Dallas
  7. Brandon Silvers, Seattle
  8. Quinton Flowers, Tampa Bay

P.J. Walker war der überragendste Spieler (QB) der ersten Woche, als er beim Sieg der Roughnecks gegen die LA Wildcats 272 Yards und vier Touchdowns machte. Er geht somit als Favorit in das zweite Heimspiel in Folge.

Die Spiele können über ABC, ESPN, ran und Puls24 live mitverfolgt werden.


Alle Touchdowns der ersten XFL Woche

Die erste Spielwoche der neuen, alten XFL ist bereits gespielt. Alle Touchdowns gibt’s hier komprimiert in 3 Minuten.


Manziel: Ich spiele nicht in einer Liga, die zur Halbzeit bankrott ist

Johnny Manziel scheint kein Fan der XFL zu sein. Der Name des Quarterback wurde in Zusammenhang mit der neuen /alten Liga häufig in die Start-up-Liga aufgenommen, aber Manziel schien am Freitag auf Twitter eine Chance zu haben genannt.



Coming Soon




Geht die XFL schon während der Saison “pleite”?



















Total Votes : 413









Der einstige Heisman Trophy Gewinner antwortete auch einem Twitter-Nutzer, der nach seiner Zukunft und warum er nicht in der XFL spiele fragte.

Im Dezember wurde Luck gefragt, ob sich Manziel in der XFL behaupten könne. Er sagte, er bevorzuge die Spieler, die bereits unterschrieben hätten.

“Ich würde behaupten, dass die Spieler, die wir haben, ehrlich gesagt besser sind als die anderen”, sagte Luck in Bezug auf Manziel und Trent Richardson. “Ich denke, die Jungs in unseren Teams sind die besten 560, die nicht in der National Football League spielen.”

Manziel war 2014 ein First Round Pick und spielte zuletzt 2015 als Mitglied der Cleveland Browns in der NFL. Drei Jahre später versuchte er kurz sein Glück in der CFL mit den Hamilton Tiger Cats und den Montreal Alouettes. Zuletzt trat er 2019 in der Alliance of American Football (AAF) auf und bestritt zwei Spiele für die Memphis Express, bevor die Liga pleite ging.


Der ganze XFL 2020 Spielplan

Heute Nachmittag startet die Neuauflage der XFL. Die Liga besteht aus acht Teams, die sich in den kommenden Wochen bis zum NFL Draft auch gegenüber den NFL Scouts wieder beweisen wollen.

Die acht XFL Teams

Die XFL ist in Ost und West unterteilt.

XFL EAST XFL WEST
DC Defenders Seattle Dragons
New York Guardians Los Angeles Wildcats
Tampa Bay Vipers Dallas Renegades
St. Louis BattleHawks Houston Roughnecks

 

Der XFL Spielplan 2020

Woche 1

SPIEL DATUM
Dragons at Defenders 08.02.2020 – 20 Uhr
Wildcats at Roughnecks 08.02.2020 – 23 Uhr
Vipers at Guardians 09.02.2020 – 20 Uhr
BattleHawks at Renegades 09.02.2020 – 23 Uhr

Woche 2

SPIEL DATUM
Guardians at Defenders 15.02.2020 – 20 Uhr
Vipers at Dragons 15.02.2020 – 23 Uhr
Renegades at Wildcats 16.02.2020 – 20 Uhr
BattleHawks at Roughnecks 16.02.2020 – 23 Uhr

Woche 3

SPIEL DATUM
Roughnecks at Vipers 22.02.2020 – 20 Uhr
Renegades at Dragons 22.02.2020 – 23 Uhr
Guardians at BattleHawks 23.02.2020 – 21 Uhr
Defenders at Wildcats 24.02. 0 Uhr

Woche 4

SPIEL DATUM
Wildcats at Guardians 29.02.2020 – 20 Uhr
Dragons at BattleHawks 29.02.2020 – 23 Uhr
Roughnecks at Renegades 01.03.2020 – 22 Uhr
Defenders at Vipers 02.03.2020 – 1 Uhr

Woche 5

SPIEL DATUM
Dragons at Roughnecks 07.03.2020 – 20 Uhr
Guardians at Renegades 07.03.2020 – 23 Uhr
BattleHawks at Defenders 08.03.2020 – 21 Uhr
Vipers at Wildcats 09.03.2020 – 3 Uhr

Woche 6

SPIEL DATUM
Roughnecks at Guardians 14.03.2020 – 20 Uhr
BattleHawks at Vipers 14.03.2020 – 23 Uhr
Renegades at Defenders 15.03.2020 – 22 Uhr
Wildcats at Dragons 16.03.2020 – 1 Uhr

Woche 7

SPIEL DATUM
Renegades at Vipers 21.03.2020 – 20 Uhr
Wildcats at BattleHawks 21.03.2020 – 23 Uhr
Guardians at Dragons 22.03.2020 – 21 Uhr
Defenders at Roughnecks 23.03.2020 – 0 Uhr

Woche 8

SPIEL DATUM
Vipers at Defenders 28.03.2020 – 20 Uhr
BattleHawks at Guardians 28.03.2020 – 23 Uhr
Roughnecks at Wildcats 29.03.2020 – 21 Uhr
Dragons at Renegades 30.03.2020 – 0 Uhr

Woche 9

SPIEL DATUM
Renegades at Roughnecks 03.04.2020 – 2 Uhr
Defenders at Guardians 04.04.2020 – 20 Uhr
Vipers at BattleHawks 05.04.2020 – 18 Uhr
Dragons at Wildcats 06.04.2020 – 0 Uhr

Woche 10

SPIEL DATUM
Wildcats at Renegades 10.04.2020 – 2 Uhr
Roughnecks at Dragons 11.04.2020 – 20 Uhr
Defenders at BattleHawks 12.04.2020 – 21 Uhr
Guardians at Vipers 13.04.2020 – 0 Uhr

Playoffs

SPIEL DATUM
East No. 2 at East No. 1 18.04.2020 – 21 Uhr
West No. 2 at West No. 1 19.04.2020 – 21 Uhr

Championship

SPIEL DATUM
East vs. West 26.04.2020 – 21 Uhr


Acht XFL Spieler, die du kennen könntest

Weniger als eine Woche nach dem Ende der 100. NFL Saison startet die XFL neu durch. Die von Vince McMahon finanzierte Footballliga startet am Samstag den 08.02.2020. In den acht Mannschaften sind auch einige Spieler vertreten, die du sehr wahrscheinlich kennst.

8 bekannte Ex-NFLer:

Cardale Jones, QB, DC Defenders

Jones ist vielleicht der bekannteste Name auf einem XFL-Roster. Der ehemalige Fourth Round NFL Draft Pick gewann als Quarterback mit den Ohio State Buckeyes im Jahr 2014 die National Championship.

Jones ist bekannt für seinen starken Arm, aber auch dieser hat es nicht geschafft, ihm in der NFL zu einem Starting-Job zu verhelfen. Er spielte in nur einem Spiel und verbrachte den größten Teil seiner Profikarriere als Backup bei den Buffalo Bills oder hinter Philip Rivers bei den Los Angeles Chargers.

Ab heute ist er der Starting Quarterback der DC Defenders.

Josh Johnson, QB, Los Angeles Wildcats

Der Los Angeles Wildcats Quarterback zählt zu den Favoriten, wenn es darum geht, wer der XFL MVP wird.

Die Washington Redskins nahmen Johnson Ende der Saison 2018 unter Vertrag, nachdem ihre sämtlichen Quarterbacks verletzt ausfielen. Die Detroit Lions holten ihn während der Preseason 2019.

Johnson schloss sich im November den  Los Angeles Wildcats an. Die Wildcats hinderten die Lions daran, ihn unter Vertrag zu nehmen, als Matthew Stafford mitten in der Saison mit einer Rückenverletzung ausfiel.

Christine Michael, RB, St. Louis BattleHawks

Der einstige Second Round Pick wurde seiner Draft Position nie gerecht. Er verbrachte seine Karriere bei den Seattle Seahawks, bevor er kurz zu den Green Bay Packers und Indianapolis Colts wechselte.

Die St. Louis BattleHawks machten Michael zu ihrem ersten Pick im XFL Draft und hoffen, dass er seine letzte Chance nutzen wird, um den Fantasy-Analysten Recht zu geben.

Antonio Callaway, WR, Tampa Bay Vipers

Die Cleveland Browns entließen den Receiver, nachdem er in der NFL-Saison 2019 eine zweite Sperre bekommen hatte. Es wurde erwartet, dass er eine zweite Chance bekommt, als er bei den Tampa Bay Vipers landete, aber das Team setzte ihn letzte Woche mit einer Beinverletzung auf die Injured Reserve.

Es ist noch nicht bekannt, wie die Injured Reserve der Liga funktioniert, aber der Vipers Headcoach Marc Trestman sprach in der Vergangenheitsform über Callaway, als er sagte: “Wir hatten uns gefreut, ihn bei uns zu haben.”

Wenn er während der XFL Saison zurückkehren kann, wird er einer der Top-Athleten der Liga sein.

Sammie Coates, WR, Houston Roughnecks

Coates spielte in der Offense der Pittsburgh Steelers, zu der Ben Roethlisberger, Antonio Brown und Le’Veon Bell gehörten, und er war Mitglied jenes Teams, das 2016 im AFC Championship Game gegen die New England Patriots verlor.

Das war der Höhepunkt von Coates NFL-Karriere. Er wurde im folgenden September zu den Browns getradet und fing lediglich sieben weitere Pässe in der Liga, ehe er im Mai 2019 von den Kansas City Chiefs entlassen wurde.

Der ehemalige Third Round Pick dürfte der stärkste Offense-Spieler der Houston Roughnecks sein.

Landry Jones, QB, Dallas Renegades

Jones verbrachte seine NFL Karriere (fünf Jahre) als Roethlisbergers Backup bei den Steelers.

Der heute 30-Jährige erlitt Anfang Januar eine Verletzung am linken Knie und musste etliche Wochen pausieren. Die Renegades hoffen, dass er für den Auftakt am Sonntag gegen die BattleHawks zur Verfügung steht.

Marquette King, P, St. Louis BattleHawks

King und sein starkes Bein brachten ihn zu den Oakland Raiders.

King unterzeichnete 2016 eine Vertragsverlängerung um 5 Jahre und 16 Millionen Dollar und war in diesem Jahr auch ein All-Pro. Nach einem kurzen Aufenthalt bei den Denver Broncos war er 2018 schließlich nicht mehr in der Liga. King macht zu viele Mätzchen für einen Punter.

Vielleicht findet er das richtige Publikum in der XFL.


XFL gab die Regeln für die im Februar startende Liga bekannt

Die XFL wird kreativ und wirft einige traditionelle Footballregeln über Bord wenn die Liga im Februar startet.

Die Regeln der Liga wurden am Dienstag vorgestellt und enthalten einige interessante Abweichungen zu gängigen Vorgaben. So gibt es beispielsweise keine Extrapunkt Kicks und eine Game Clock mit lediglich 25 Sekunden.

Alle Regeln findest du hier, die spannendsten neuen Regeln siehst du unten:

  • A running game clock that won’t stop after incompletions or when a player goes out of bounds, except when two minutes or less remain in each half. The play clock will also be shortened to 25 seconds (after the ball is spotted) from the NFL’s 40-second clock.
  • No extra-point kicks. Instead, the scoring team will get the option to attempt a one-point play from the 2-yard line, a two-point play from the 3-yard line, or a three-point play from the 10-yard line.
  • Like in college, only one foot is required to be considered in bounds on receptions.
  • On a kickoff, only the kicker and returner are allowed to move until the ball is caught or three seconds after it hits the turf. The ball will be kicked from the 25-yard line, the return team will line up on their 30-yard line, and the coverage team will be just 5 yards away on the 35-yard line.
  • A double-forward pass is allowed if the ball has yet to cross the line of scrimmage.
  • No coin toss. The home team will get the option to kick, receive, or defer its decision at the beginning of the game. The visiting team gets the choice in overtime.
  • Overtime will be conducted much like shootouts in soccer and hockey. Teams will rotate plays from the 5-yard line; the winner will be determined by the most successful tries after five rounds.

 

“Wir haben den Fans zugehört”, sagte XFL Commissioner Oliver Luck. “Und was sie uns gesagt haben, ist, dass sie dieses Spiel lieben, aber sie möchten es etwas schneller und mit etwas mehr Spannung.”


XFL hindert Lions daran QB Josh Johnson unter Vertrag zu nehmen

Da Matthew Stafford eine längere Zeit mit einer Rückenverletzung aussetzen muss, zeigten die Detroit Lions Interesse daran, Quarterback Josh Johnson zu verpflichten.

Die XFL habe Detroit jedoch daran gehindert, Johnson zu verpflichten, der bei den Los Angeles Wildcats unter Vertrag steht. Das teilte eine Quelle Adam Schefter mit.

Der 33-Jährige wurde am 22. November den Wildcats im Supplemental Draft der XFL zugeteilt.

Johnson, wurde 2008 in der fünften Runde von den Tampa Bay Buccaneers gedraftet. Er verbrachte seine NFL Karriere bei 13 NFL Teams.

Johnson bestritt in der vergangenen Saison drei Spiele für die Washington Redskins, als das Team mehrere verletzte Quarterbacks zu beklagen hatte.


Cardale Jones, Connor Cook unter den Ex-NFLern, die gedrafted wurden

Viele bekannte Namen wurden im XFL Draft gepickt und am Dienstag von der Liga bekanntgegeben.

Die neu gestartete Footballliga teilte den acht Mannschaften ihre Starting Quarterbacks zu, bevor ein 10-Runden-Draft für Quarterbacks, Running Backs, Wide Receiver, Tight Ends, Offensive Linemen und eine Defensive Front Seven stattfand. 

Am Mittwoch findet ein 10-Runden-Draft für Cornerbacks und Safeties statt, gefolgt von einem offenen Draft für die verbleibenden Spieler.

So wurden die Quarterbacks verteilt:

SPIELER TEAM
Landry Jones Dallas Renegades
Cardale Jones DC Defenders
Philip Walker Houston Roughnecks
Luis Perez Los Angeles Wildcats
Matt McGloin New York Guardians
Jordan Ta’amu St. Louis Battlehawks
Brandon Silvers Seattle Dragons
Aaron Murray Tampa Bay Vipers

Die acht QBs hatten 14 Seasons und 12 Starts in der NFL. Sie alle haben die Chance, ihre Karriere wiederzubeleben, wenn die XFL im Jahr 2020 an den Start geht.

Auch der darauffolgende Snake-Draft enthielt eine Reihe bemerkenswerter Namen.

Wideout Rashard Davis war zwar der First Overall Pick aber der bekannteste Name ist Connor Cook, ein ehemaliger NFL Draft-Pick (4th Round), der 2016 in einem Playoff-Spiel für die Oakland Raiders startete.

Der ehemalige Seattle Seahawks Running Back Christine Michael war der erste RB der gedraftet wurde.. Er wird sich den St. Louis Battlehawks anschließen, nachdem er sechs Saisons in der NFL gespielt hat.

Die zweite Runde wurde von Rashad Ross eröffnet, der in der kurzlebigen AAF zu einem “Star”/Publikums-Liebling aufstieg. TommyLee Lewis, der in drei Seasons 20 Catches für die New Orleans Saints machte, landete bei den Dallas Renegades.

Sammie Coates und Cameron Artis-Payne hatten jeweils nur kurze NFL Karrieren und werden bei Franchises in Texas spielen. Coates tritt den Houston Roughnecks bei und Artis-Payne wird sich den Renegades anschließen.

Der XFL-Draft ist noch im Gange und kann hier verfolgt werden.


XFL veröffentlichte die 8 Teamnamen und Logos

Die XFL und Commissioner Oliver Luck gaben am Mittwoch die acht Teamnamen und Logos für die neue Liga bekannt, die 2020 ihr Debüt geben wird.

Der XFL Draft ist für Oktober geplant, während die ersten Spiele der Regular Season für den 8. Februar 2020, das Wochenende nach dem Super Bowl LIV, angesetzt sind.

Mehr Infos zu den Teams:

Dallas Renegades

Die Renegades werden vom ehemaligen Oklahoma Boss, Bob Stoops, trainiert und geleitet. Sie spielen ihre Heimspiele im Globe Life Park in Arlington, Texas.

D.C. Defenders

Die XFL gab im Februar bekannt, dass der frühere Offensive Coordinator der Indianapolis Colts Pep Hamilton der Headcoach von D.C. werden wird. Die Defenders werden im Audi Field residieren, in dem auch D.C. United untergebracht ist.

Houston Roughnecks

Der erfahrene Coach June Jones wurde zum Chef der XFL-Franchise ernannt. Jones hat Erfahrung in der NFL (Falcons, Oilers und Lions) und der CFL (Hamilton Tiger-Cats), ist aber vor allem für seine neunjährige Tätigkeit als Headcoach von Hawaii (1999 bis 2007) bekannt. Die Roughnecks spielen ihre Heimspiele im TDECU Stadium.

Los Angeles Wildcats

Der Dignity Health Sports Park, ehemals das StubHub Center, wird die Wildcats beherbergen (bis 2020 sind dort auch die Los Angeles Chargers beheimatet). Der frühere Assistent der Green Bay Packers, Winston Moss, wurde im Februar zum Headcoach und General Manager des Teams ernannt.

New York Guardians

Die Guardians werden sich das MetLife Stadium mit den New York Giants und den New York Jets teilen. Kevin Gilbride, ehemaliger Headcoach der Chargers und Assistent mehrerer NFL-Teams, wird das neue Team coachen und leiten.

St. Louis BattleHawks

Jonathan Hayes, der in den letzten 16 Jahren Trainer bei den Cincinnati Bengals war, wurde im Februar zum Headcoach und General Manager von St. Louis ernannt. Die BattleHawks werden ihre Heimspiele im The Dome at America’s Center spielen, in dem die Rams von 1995 bis 2015 untergebracht waren.

Seattle Dragons

Der ehemalige Seattle Seahawks Quarterback und NFL Assistent Jim Zorn wird die Dragons trainieren. Die Heimspiele finden am CenturyLink Field statt.

Tampa Bay Vipers

Das Raymond James Stadium, in dem sich auch South Florida und die Tampa Bay Buccaneers befinden, wird ab 2020 Austragungsort der Vipers-Heimspiele sein. Der frühere Chicago Bears Boss Marc Trestman, zweimaliger CFL Trainer des Jahres, wird die Vipers leiten.


XFL führt den 9 Punkte Touchdown und “Elfmeterschießen” ein

Die XFL wird kreativ und wirft einige traditionelle Footballregeln über Bord.

Commissioner Oliver Luck sagte, dass Teams, die einen Touchdown erzielen, die Möglichkeit bekommen werden, eine One-Point Conversion von der 2-Yard Line, eine Two-Point Conversion von der 5-Yard Line oder eine Three-Point Conversion von der 10-Yard Line aus zu versuchen.

“Wir haben buchstäblich einen Neun-Punkte-Touchdown”, sagte Luck am Montag. “Wir glauben, dass dies von großem Wert ist, … ein Spiel mit 16 oder 17 Punkten Unterschied, ist theoretisch immer noch ein Two-Score Game.”

Die Liga experimentiert auch mit der Overtime Regelung, und es werden in der Overtime 44 Spieler gleichzeitig auf dem Feld stehen.

Die Offenses und die Defenses jedes Teams werden an den gegenüberliegenden Enden des Feldes Aufstellung beziehen und ähnlich wie beim Elfmeterschießen abwechselnd ihr Glück versuchen, wobei die Offenses bis zu fünf Versuche für eine Two-Point Conversion erhalten. Ein Turnover ist einen Punkt wert und das Team mit den meisten Punkten am Ende des “Elfmeterschießens” gewinnt.

Luck erwähnte auch, dass die XFL eine 30-Sekunden-Spieluhr verwenden wird, was zu einem schnelleren Spiel führt. Die Spiele werden auch auf drei Stunden begrenzt, einschließlich Overtime. Zusätzlich werden einzelne Spieler mit Helmkameras ausgestattet, um ein “Mittendrin statt nur dabei” Gefühl zu vermitteln.

Die XFL soll im Februar 2020 starten.


St. Louis ist eine von 8 Städten, die 2020 ein XFL Team bekommt

Die XFL gab am Mittwoch die acht Städte bekannt, in denen Teams angesiedelt werden, sobald die Liga im Jahr 2020 gegründet wird.

Sieben der acht Städte haben bereits ein NFL Team und St. Louis bietet die einzige Ausnahme:

  • Dallas
  • Houston
  • Los Angeles
  • New York
  • Seattle
  • St. Louis
  • Tampa
  • Washington, D.C

Die XFL wird auch auf leistungssteigernde Substanzen testen, sagte Commissioner Oliver Luck. Zusätzlich möchte man das Tempo erhöhen und lässt den Spielern weniger als die in der NFL üblichen 40-Sekunden zwischen zwei Spielzügen.


Vince McMahon greift für die XFL tief in die Tasche

Es scheint, dass die Neuauflage der XFL ein teures Unterfangen für Vince McMahon werden wird, denn laut Darren Rovell von ESPN hat der WWE-Vorsitzende gesagt, dass er erwartet, in den ersten drei Seasons knapp 500 Millionen Dollar auszugeben.

McMahon verkaufte 100 Millionen Dollar an WWE-Aktien, um die Finanzierung der Liga durch seine Firma Alpha Entertainment zu beginnen, aber es scheint, dass seine Investition in die XFL weiter stark ansteigen wird.

“Die Leute waren auf die $ 100 Millionen konzentriert, aber die Wahrheit ist, dass wir damit nicht einmal an die 20-Yard-Line kommen”, sagte XFL Commissioner und CEO Oliver Luck gegenüber ESPN.

Die durchschnittlichen Gehälter für die 40-Mann-Roster werden etwa $ 75.000 betragen, wobei die Top-Namen noch deutlich mehr verdienen sollen. Das ist viel höher als die durchschnittlichen $ 45.000, die McMahon und NBC in der ersten Version der XFL bezahlt haben.

Einer der Gründe für die hohen Kosten ist die Versicherungspolice der Liga, die die Verletzungen der Spieler abdeckt.

Die XFL soll im Februar 2020 auf den Markt kommen.


Eine neue Football Liga startet nach dem Super Bowl LIII

NFL Fans müssen nach dem Super Bowl LIII nicht so lange auf die nächste Football-Action warten.

The Alliance of American Football, eine neue Liga, die von Dokumentarfilmer Charlie Ebersol gegründet wurde, plant, am 9. Februar 2019, nur eine Woche nach dem Super Bowl, ihren Kickoff zu machen.

Ebersol hat ESPN’s Dokumentarfilm “30 für 30” für die XFL gedreht. Sein Vater, Dick Ebersol, war ein Partner von Vince McMahon in der ursprünglichen XFL. McMahon plant, die XFL für das Jahr 2020 neu zu gestalten.

Charlie gab am Dienstag bekannt, dass seine Liga als erster an den Start gehen wird. The Alliance of American Football plant einen 10-Wochen Spielplan mit acht 50 Mann Teams. Die Standorte der Teams werden in den nächsten drei Monaten bekannt gegeben und die Teams werden über regionale Drafts gebildet, wobei College-Spieler aus lokalen Gemeinden gewählt werden.

Es wird keine TV-Timeouts, 60 Prozent weniger Werbespots, keine Kickoffs und keine Onside-Kicks geben, wobei der Ball je nach Situation automatisch an der 25- oder 35-Yard-Line platziert wird. Die Spieler haben nur 30 Sekunden zwischen den Spielzügen und nach jedem Touchdown muss eine 2Pt Conversion versucht werden.

Ebersol hat sich für seine Liga mit etlichen namhaften ehemaligen NFLern zusammengetan.

Der ehemalige NFL GM Bill Polian, der ehemalige Pittsburgh Steelers Pro Bowler Troy Polamalu und der frühere USC- Wide Receiver JK McKay wurden an Bord geholt, um die Liga zu leiten.

The Alliance of American Football hat einen Vertrag mit CBS, um die Eröffnungs- und Finalspiele sowie ein Topspiel pro Woche zu übertragen. Ebersol sagte, Fantasy Sport werde einen Großteil der Liga Promotion ausmachen.

“59 Millionen Menschen spielen Fantasy und 20 Millionen Menschen spielen nur Fantasy-Football”, sagte Ebersol. “Wir müssen in der Lage sein, die Leute zu nutzen, die einfach aufhören, Fantasy zu spielen, wenn die NFL Saison zu Ende geht.”

Die Ex-NFLer Hines Ward und Justin Tuck sind unter denen, die als Berater dienen werden, und der ehemalige Minnesota Vikings Defensive End Jared Allen ist ein Investor.

“Ich denke, wo Unternehmen wie dieses scheitern, ist, dass sie erwarten, bereits im ersten Jahr … unrealistische Ticket- und Medien-Deals zu bekommen”, sagte Ebersol. “Unsere Investoren hier verstehen, dass es ein 7 bis 10 Jahresplan ist.”