PHILADELPHIA, PA - DECEMBER 13: New Orleans Saints wide receiver Emmanuel Sanders (17) warms up during the game between

Emmanuel Sanders wurde von den Saints entlassen

Die New Orleans Saints haben Wide Receiver Emmanuel Sanders entlassen. Das berichtete eine Quelle gegenüber ESPN’s Adam Schefter.

Die Saints werden 6,5 Millionen Dollar einsparen, indem sie sich von dem Routinier trennen, wie Spotrac berichtet.

Sanders bestätigte die Entlassung mit einer Abschiedsnachricht an New Orleans auf Instagram:

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Twitter laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Twitter [Twitter Inc., USA] der Twitter-Dienst angezeigt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Twitter Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2Jsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9JnF1b3Q7dHdpdHRlci10d2VldCZxdW90OyBkYXRhLXdpZHRoPSZxdW90OzU1MCZxdW90OyBkYXRhLWRudD0mcXVvdDt0cnVlJnF1b3Q7Jmd0OyZsdDtwIGxhbmc9JnF1b3Q7ZW4mcXVvdDsgZGlyPSZxdW90O2x0ciZxdW90OyZndDtFbW1hbnVlbCBTYW5kZXJzIGFubm91bmNlZCB0aGUgbW92ZSBvbiBoaXMgSW5zdGFncmFtLiAmbHQ7YSBocmVmPSZxdW90O2h0dHBzOi8vdC5jby9oY200cHdMQUJ4JnF1b3Q7Jmd0O3BpYy50d2l0dGVyLmNvbS9oY200cHdMQUJ4Jmx0Oy9hJmd0OyZsdDsvcCZndDsmYW1wO21kYXNoOyBOaWNrIFVuZGVyaGlsbCAoQG5pY2tfdW5kZXJoaWxsKSAmbHQ7YSBocmVmPSZxdW90O2h0dHBzOi8vdHdpdHRlci5jb20vbmlja191bmRlcmhpbGwvc3RhdHVzLzEzNjk2ODY1Mzk0NDIyMTY5NzA/cmVmX3NyYz10d3NyYyU1RXRmdyZxdW90OyZndDtNYXJjaCAxMCwgMjAyMSZsdDsvYSZndDsmbHQ7L2Jsb2NrcXVvdGUmZ3Q7Jmx0O3NjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly9wbGF0Zm9ybS50d2l0dGVyLmNvbS93aWRnZXRzLmpzJnF1b3Q7IGNoYXJzZXQ9JnF1b3Q7dXRmLTgmcXVvdDsmZ3Q7Jmx0Oy9zY3JpcHQmZ3Q7

Der zweifache Pro Bowler sammelte in seiner einzigen Saison bei den Saints 61 Catches für 726 Yards und fünf Touchdowns, nachdem er einen Zweijahresvertrag über 24 Millionen Dollar unterschrieben hatte.

Sanders landet somit wie unter Anderem Kenny Golladay, Will Fuller und JuJu Smith-Schuster als Receiver am freien Markt.

Emmanuel Sanders, der am 17. März 34 Jahre alt wird, wird wahrscheinlich eine Option für die zweite Reihe sein.

Die Saints werden Berichten zufolge auch Linebacker Kwon Alexander entlassen, wodurch das Team mehr als 13 Millionen Dollar in Bezug auf die Salary Cap sparen wird.


Washington entlässt Alex Smith: Washington quarterback Alex Smith (11) runs off the field during the Dallas Cowboys vs. Washi

Washington entlässt Alex Smith auf dessen Wunsch hin

Das Washington Football Team hat Quarterback Alex Smith offiziell entlassen. Dieser Schritt beruhe laut Headcoach Ron Rivera auf einer beidseitigen Entscheidung. Das gab das Team am Freitag bekannt.

“Ich hatte die Chance, mich diese Woche mit Alex Smith zu treffen und wir hatten eine sehr ehrliche und aufrichtige Diskussion”, sagte Rivera in einer Erklärung.

“Wir hatten die Möglichkeit, über die Saison 2020 nachzudenken und darüber zu sprechen, wie es im nächsten Jahr weitergeht. Nach dem Ende dieses Treffens haben wir entschieden, dass es für beide Parteien das Beste wäre, weiterzumachen, und wir werden Alex Bitte um Entlassung nachkommen.”

Washington entlässt Alex Smith

“Ich möchte Alex für seinen Beitrag im vergangenen Jahr danken. Er hatte einen großen Einfluss auf unseren jungen Kader, und seine Führungsqualitäten waren einer der Schlüsselfaktoren für unseren Erfolg in der letzten Saison … Jeder hier in Washington wünscht Alex und seiner Familie das Beste für die Zukunft und schätzt alles, was er für unsere Organisation gegeben hat.”

Smith half Washington, die NFC East Krone im Jahr 2020 zu erobern, nachdem er sich zwei Jahre lang von 17 Beinoperationen erholt hatte. Die Bemühungen des erfahrenen Quarterbacks brachten ihm die Auszeichnung “Comeback Player of the Year” ein.

In der vergangenen Woche tauchten Berichte auf, dass sich die Wege der beiden Seiten voraussichtlich trennen würden. Der 36-Jährige hatte keine Garantien mehr in seinem Vertrag, und man ging davon aus, dass das Team seinen jungen Spielern den Vorzug geben würde.

Taylor Heinicke und Steven Montez sind aktuell die einzigen beiden Quarterbacks in Washington, die nach der Entlassung von Smith unter Vertrag stehen. Man geht aktuell aber auch davon aus, dass das Washington Football Team auch den noch nicht verpflichteten Free Agent Kyle Allen unter Vertrag nehmen wird.

Mehr Informationen zu diesem Thema sind für registrierte User sichtbar. Jetzt Anmelden


Kyle Rudolph und Minnesota Vikings einigen sich auf Vertragsverlängerung

Vikings entlassen Kyle Rudolph nach 10 Seasons

Die Minnesota Vikings haben den langjährigen Tight End Kyle Rudolph am Dienstag entlassen. Das teilte das Team mit.

“Von dem Moment an, als wir Kyle als jungen Mann… im Jahr 2011 gedraftet haben, bis zu seiner 10. Saison bei den Vikings im Jahr 2020, war er einer der besten Tight Ends in der NFL und die einflussreichste und positivste Führungspersönlichkeit, die ich je um mich hatte”, sagte General Manager Rick Spielman in einer Erklärung.

“Kyle und (seine Frau) Jordan haben einen so unermesslichen Einfluss auf unser Team und unsere Gemeinschaft ausgeübt… Die Energie, die sie in die Gemeinschaft investiert haben, ist wirklich bemerkenswert. Ich bewundere Kyle, und wir werden ihn und seine Familie vermissen. Wir wünschen ihnen aufrichtig das Beste.”

Rudolph, der das dienstälteste Mitglied der Vikings war, schrieb einen Abschiedsbrief an die Franchise und ihre Fans, in dem es heißt: “Ich bin so stolz auf das Jahrzehnt, das ich hier verbracht habe.”

Der 31-Jährige hat eine ruhige Saison in Minnesota hinter sich, in der er in 12 Spielen nur 28 Pässe für 334 Yards und einen Touchdown fangen konnte. Durch seine Entlassung spart das Team laut OverTheCap etwas mehr als 5 Millionen Dollar an Cap Space.

Der zweifache Pro Bowler hat 453 Catches für 4.488 Yards und 48 Touchdowns erzielt, seit er 2011 als Zweitrunden-Pick in die Liga kam.


Takkarist McKinley fällt durch den physischen Test der Bengals

Kurz nach der Entlassung bei den Atlanta Falcons nutzten die Cincinnati Bengals ihre Chance und holten Defensive End Takkarist McKinley von der Waiver-List. Doch bereits kurze Zeit später ist das Abenteuer Cincinnati für McKinley bereits wieder beendet. Nach Angaben der Bengals fiel Takkarist McKinley durch den physischen Gesundheitstest. Damit ist der einstige Erstrundenpick wieder Free Agent.

Vor knapp zwei Wochen entschieden sich die Atlanta Falcons dazu ihren ehemaligen 1st Round Pick Takkarist McKinley zu entlassen. In der laufenden Saison verzeichnete “Takk” in vier Spielen lediglich 8 combined Tackles und einen Sack. Doch außerhalb des Platzes schaffte es der Defensive End für mehr Action zu sorgen.

Bereits in der letzten Saison machte McKinley klar, dass er sich eine Luftveränderung und einen damit verbundenen Trade wünscht. Der erhoffte Trade blieb jedoch aus. Daraufhin nutzte der ehemalige Erstrundenpick die sozialen Medien, um die Öffentlichkeit mit entsprechenden Behauptungen zu versorgen. Demnach hätte die Franchise aus Atlanta einige Angebote abgelehnt, welche er selbst als akzeptabel hielt.

McKinley hat seit Woche 2 mit einer Leistenverletzung zu kämpfen, wodurch er mehrere Spiele verpasste.
In seiner bisherigen NFL-Karriere stand “Takk” in 49 Spielen auf dem Platz. Dabei verbuchte er 79 combined Tackles und 17,5 Sacks.


CHICAGO, IL - OCTOBER 08: Chicago Bears Wide Receiver Ted Ginn (19) runs with the football in game action during a NFL,

Chicago Bears entlassen Receiver Ted Ginn Jr.

Die Chicago Bears haben den routinierten Wide Receiver Ted Ginn Jr. entlassen. Das teilte eine Quelle Adam Schefter von ESPN mit.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Twitter laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Twitter [Twitter Inc., USA] der Twitter-Dienst angezeigt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Twitter Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2Jsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9JnF1b3Q7dHdpdHRlci10d2VldCZxdW90OyBkYXRhLXdpZHRoPSZxdW90OzU1MCZxdW90OyBkYXRhLWRudD0mcXVvdDt0cnVlJnF1b3Q7Jmd0OyZsdDtwIGxhbmc9JnF1b3Q7ZW4mcXVvdDsgZGlyPSZxdW90O2x0ciZxdW90OyZndDtBbm90aGVyIHBvc3QtdHJhZGUtZGVhZGxpbmUgbW92ZTogQmVhcnMgaGF2ZSByZWxlYXNlZCB2ZXRlcmFuIFdSIFRlZCBHaW5uLCBwZXIgc291cmNlLiZsdDsvcCZndDsmYW1wO21kYXNoOyBBZGFtIFNjaGVmdGVyIChAQWRhbVNjaGVmdGVyKSAmbHQ7YSBocmVmPSZxdW90O2h0dHBzOi8vdHdpdHRlci5jb20vQWRhbVNjaGVmdGVyL3N0YXR1cy8xMzIzOTg0MzEwNTgwNDUzMzc5P3JlZl9zcmM9dHdzcmMlNUV0ZncmcXVvdDsmZ3Q7Tm92ZW1iZXIgNCwgMjAyMCZsdDsvYSZndDsmbHQ7L2Jsb2NrcXVvdGUmZ3Q7Jmx0O3NjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly9wbGF0Zm9ybS50d2l0dGVyLmNvbS93aWRnZXRzLmpzJnF1b3Q7IGNoYXJzZXQ9JnF1b3Q7dXRmLTgmcXVvdDsmZ3Q7Jmx0Oy9zY3JpcHQmZ3Q7

Ted Ginn, der im April als Free Agent einen Einjahresvertrag Bei den Bears unterschrieb, hatte in dieser Saison absolut keine Wirkung gezeigt und war in Woche 8 für ein zweites Spiel in Folge aus gesundheitlichen Gründen gezwungen zu Pausieren.

Die Bears setzten den als Punt Returner eingesetzten Ginn nach Problemen beim Return für Dwayne Harris auf die Bank.

Der 35-Jährige fing nur drei Pässe für 60 Yards, während er für lediglich 62 Offense-Snaps auf dem Feld stand.

Ginn begann seine Karriere bei den Miami Dolphins, nachdem er 2007 in der ersten Runde gedraftet worden war. Er verbrachte auch Zeit bei den San Francisco 49ers, Carolina Panthers, den Arizona Cardinals und den New Orleans Saints.


EAST RUTHERFORD, NJ - NOVEMBER 10: New York Jets running back Le Veon Bell (26) runs during the first quarter of the Nat

Le’Veon Bell wurde von den New York Jets entlassen

Die New York Jets haben am Mittwoch in den frühen Morgenstunden ihren Running Back Le’Veon Bell entlassen. Das teilte das Team mit.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Twitter laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Twitter [Twitter Inc., USA] der Twitter-Dienst angezeigt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Twitter Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2Jsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9JnF1b3Q7dHdpdHRlci10d2VldCZxdW90OyBkYXRhLXdpZHRoPSZxdW90OzU1MCZxdW90OyBkYXRhLWRudD0mcXVvdDt0cnVlJnF1b3Q7Jmd0OyZsdDtwIGxhbmc9JnF1b3Q7dW5kJnF1b3Q7IGRpcj0mcXVvdDtsdHImcXVvdDsmZ3Q7Pz8mbHQ7L3AmZ3Q7JmFtcDttZGFzaDsgTGUmYW1wOyMzOTtWZW9uIEJlbGwgKEBMZVZlb25CZWxsKSAmbHQ7YSBocmVmPSZxdW90O2h0dHBzOi8vdHdpdHRlci5jb20vTGVWZW9uQmVsbC9zdGF0dXMvMTMxNjE3OTc5MTE4MDA3MDkxMj9yZWZfc3JjPXR3c3JjJTVFdGZ3JnF1b3Q7Jmd0O09jdG9iZXIgMTQsIDIwMjAmbHQ7L2EmZ3Q7Jmx0Oy9ibG9ja3F1b3RlJmd0OyZsdDtzY3JpcHQgYXN5bmMgc3JjPSZxdW90O2h0dHBzOi8vcGxhdGZvcm0udHdpdHRlci5jb20vd2lkZ2V0cy5qcyZxdW90OyBjaGFyc2V0PSZxdW90O3V0Zi04JnF1b3Q7Jmd0OyZsdDsvc2NyaXB0Jmd0Ow==

“Nachdem wir in den letzten Tagen Gespräche mit Le’Veon und seinem Agent geführt und mögliche Trades eruiert haben, haben wir beschlossen, Le’Veon zu entlassen”, sagte General Manager Joe Douglas in einer Erklärung. “Die Organisation schätzt Le’Veons Bemühungen während seiner Zeit hier und wir wissen, dass er hart gearbeitet hat, um bedeutende Beiträge für dieses Team zu leisten. Wir glauben, dass diese Entscheidung im besten Interesse beider Parteien ist und wünschen ihm für die Zukunft viel Erfolg.”

Der überraschende Move kommt nur wenige Stunden, nachdem Berichte auftauchten, die darauf hinweisen, dass die Jets versuchten Bell vor dem diesjährigen Stichtag zu traden.

2019 unterzeichnete Bell einen Vierjahresvertrag über 52,5 Millionen Dollar. Er kehrt nun auf den freien Markt zurück, nachdem er in nur 17 Spielen für die Jets 863 Rushing Yards erlaufen hat.

Laut Over The Cap zahlten ihm die Jets 27 Millionen Dollar an Garantien für diesen kurzen Aufenthalt. Von den verbleibenden 6 Millionen Dollar, die man ihm in dieser Saison noch schuldet, muss von den Jets bezahlt, werden es sei denn er bekommt einen hohen Vertrag bei einem anderen Team. Dies ist jedoch unwahrscheinlich, denn auch wenn Bell für den Rest der Saison bei einem anderen Team zum Mindestlohn unterschreibt erhält er dennoch 6 Millionen Dollar.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Twitter laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Twitter [Twitter Inc., USA] der Twitter-Dienst angezeigt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Twitter Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2Jsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9JnF1b3Q7dHdpdHRlci10d2VldCZxdW90OyBkYXRhLXdpZHRoPSZxdW90OzU1MCZxdW90OyBkYXRhLWRudD0mcXVvdDt0cnVlJnF1b3Q7Jmd0OyZsdDtwIGxhbmc9JnF1b3Q7ZW4mcXVvdDsgZGlyPSZxdW90O2x0ciZxdW90OyZndDtMZSZhbXA7IzM5O1Zlb24gQmVsbCBzdGlsbCBoYXMgYW5vdGhlciAkNk0gZ3VhcmFudGVlZCBkdWUgdG8gaGltIGZvciB0aGlzIHNlYXNvbiBmcm9tIHRoZSBKZXRzIGFuZCBoaXMgbmV4dCBkZWFsIHdpbGwgb2Zmc2V0IHRoYXQgcGF5LiAmbHQ7YnImZ3Q7Jmx0O2JyJmd0O0Vzc2VudGlhbGx5LCB0ZWFtcyBoYXZlIGEgY2hhbmNlIHRvIG9mZmVyIEJlbGwgYSBtaW5pbXVtIGRlYWwgYW5kIGhlJmFtcDsjMzk7bGwgc3RpbGwgbWFrZSBhIHRvdGFsIG9mICQ2TSBmb3IgdGhlIHJlc3Qgb2YgdGhpcyBzZWFzb24uICZsdDticiZndDsmbHQ7YnImZ3Q7SGUmYW1wOyMzOTtsbCBoYXZlIHN1aXRvcnMuJmx0Oy9wJmd0OyZhbXA7bWRhc2g7IEZpZWxkIFlhdGVzIChARmllbGRZYXRlcykgJmx0O2EgaHJlZj0mcXVvdDtodHRwczovL3R3aXR0ZXIuY29tL0ZpZWxkWWF0ZXMvc3RhdHVzLzEzMTYxODUyMDkyMzk0MTY4MzU/cmVmX3NyYz10d3NyYyU1RXRmdyZxdW90OyZndDtPY3RvYmVyIDE0LCAyMDIwJmx0Oy9hJmd0OyZsdDsvYmxvY2txdW90ZSZndDsmbHQ7c2NyaXB0IGFzeW5jIHNyYz0mcXVvdDtodHRwczovL3BsYXRmb3JtLnR3aXR0ZXIuY29tL3dpZGdldHMuanMmcXVvdDsgY2hhcnNldD0mcXVvdDt1dGYtOCZxdW90OyZndDsmbHQ7L3NjcmlwdCZndDs=

Die Jets, die mit einem 0-5 Record in die Saison gestartet sind, haben nur noch Frank Gore und Lamical Perine als Running Backs im Team.


May 6 2016 Eden Prairie MN U S VikingsÖ wide receiver Moritz Boehringer spoke to members of

Bengals entlassen Moritz Böhringer

Die Cincinnati Bengals haben gestern Abend bekannt gegeben, dass sie ihren deutschen Tight End Moritz Böhringer entlassen haben. Ob der 26-Jährige bis zum Saisonbeginn noch bei einem anderen Team unterkommt, bleibt fraglich.

Böhringer wurde 2016 als erster Deutscher, der an keinem College Football spielte, von den Minnesota Vikings in der sechsten Runde gedraftet. Aufmerksamkeit erregte er zuvor mit seinen 16 Spielen in der GFL bei den Schwäbisch Hall Unicorns. Böhringer fing in einer Saison Bälle für 1,232 Yards und erzielte 13 Touchdowns. Außerdem gelang ihm als Kickoff-Returner 415 Yards und zwei Touchdowns.

In den wesentlichen 53-Mann-Kader eines Teams schaffte es Moritz Böhringer bislang nicht. Zu schwer scheint dafür der direkte Übergang von der GFL zur NFL. Nach jeweils einem Jahr im Practice Squad bei den Vikings und anschließend bei den Bengals wurde Böhringer wieder entlassen. Dank des „International Pathway Programs” konnte er aber seither als 11. Mann weiterhin ins Trainingsteam der Bengals berufen werden.

Ohne bisher einen Einsatz in einem Regular Season Spiel zu haben, wird es für den deutschen Tight End schwer werden, bei einem neuen Team unterzukommen. Erschwerend kommt hinzu, dass aufgrund der Corona-Pandemie die momentane Kadergröße in den Trainings Camps reduziert wurde. Wenn man auch nicht darauf hoffen sollte, so könnte die Corona-Situation aber auch noch zu einer Chance für ihn werden: Falls noch weitere Tight Ends die Opt-out Möglichkeit in Anspruch nehmen oder während der Saison an Corona erkranken, stünde Böhringer für einen schnellen Einsatz bereit.


CHICAGO, IL - NOVEMBER 24: New York Giants Place Kicker Aldrick Rosas (2) warms up prior to an NFL, American Football He

New York Giants entlassen Kicker Aldrick Rosas

Die New York Giants planen, Kicker Aldrick Rosas zu entlassen. Das teilten Quellen gegenüber dem NFL Network mit.

Rosas wurde im Juni festgenommen, nachdem er angeblich nach einem Autounfall in Kalifornien Fahrerflucht begangen hatte.

Der 25-Jährige wurde Berichten zufolge wegen dreier Vergehen angeklagt: rücksichtsloses Fahren auf einer Autobahn, Hit-and-Run und Fahren mit einem ungültigen Führerschein.

Rosas bestätigte seine bevorstehende Entlassung und dankte den Giants auf Instagram:

https://www.instagram.com/p/CDG9HkDABA7/?utm_source=ig_embed

Rosas verbrachte seine ersten drei NFL Seasons bei den Giants. Er schaffte es im Jahr 2018 in den Pro Bowl.

Der frühere Jets-Kicker Chandler Catanzaro wird Rosas Platz bei den Giants einnehmen, berichtet Adam Schefter von ESPN. Catanzaro ging letzten August in den Ruhestand, konnte nun aber bei einem anderen Team unterschreiben, da die Jets letzte Woche offiziell die Rechte an ihm aufgaben.


Rams entlassen Running Back Todd Gurley

Die Los Angeles Rams haben ihren Running Back Todd Gurley entlassen. Das gab das Team soeben auf der eigenen Homepage bekannt.

Der 25-jährige Gurley war 2015 der erste Pick der Rams. Der Running Back startete in 72 Spielen für das Franchise und lief für 5.404 Yards und 58 Touchdowns.

Seine gesamt 70 Touchdowns belegen den vierten Platz und seine Rushing Yards belegen den fünften Platz in der Teamgeschichte.

Während seiner Zeit bei den Rams wurde Gurley dreimal in den Pro Bowl gewählt und zweimal zu All-Pro ernannt. 

Nach dem Ausschied des Running Backs besteht das Backfield der Rams aktuell nur aus Malcolm Brown und Darrell Henderson Jr. 

Mehr in Kürze.


Torrey Smith, Josh Norman

Redskins werden Josh Norman entlassen

Die Washington Redskins werden den Cornerback Josh Norman nach vier Seasons entlassen. Das teilte eine Quelle dem NFL Network mit.

Norman hat noch ein Jahr Zeit auf seinem aktuellen Vertrag und die Redskins werden durch diese Entlassung 12,44 Millionen Dollar gegenüber der Salary Cap sparen.

Der 32-Jährige war Washingtons Star Free Agent, der 2016 mit einem Fünfjahresvertrag über 75 Millionen Dollar geholt wurde. Die Redskins machten ihn so zum bestbezahlten Cornerback der NFL.

Norman verbrachte die ersten vier Jahre seiner Karriere bei den Carolina Panthers.

Ron Rivera, Normans ehemaliger Headcoach bei den Panthers, ist jetzt in der selben Rolle bei Washington tätig, was einige zu der Annahme veranlasste, dass die Redskins versuchen könnten, den Cornerback zu behalten.

Da Norman 2019 miserabel spielte – er wurde von PFF auf Platz 191 von 199 Cornerbacks gewählt – und sein garantiertes Geld so gut wie ausgezahlt ist, wird sich der Cornerback auf die Suche nach seinem dritten NFL Team machen müssen.


Ron Rivera

Panthers entlassen Headcoach Ron Rivera

Die Carolina Panthers haben am Dienstag Cheftrainer Ron Rivera entlassen. Die vier aufeinanderfolgenden Niederlagen haben das Team im Prinzip aus dem Rennen um die Playoffs geworfen.

Coach Perry Fewell wurde zum Interims-Headcoch ernannt. Offensive Coordinator Norv Turner wird zum Special Assistant des Headcoachs, während der Quarterback-Coach Scott Turner zum Offensive Coordinator befördert wurde.

“Ich glaube, dies ist die beste Entscheidung für den langfristigen Erfolg unseres Teams”, sagte Carolina Panthers Besitzer David Tepper in einer Pressemitteilung. “Ich habe großen Respekt vor Ron und dem was er für diese Franchise und diese Community geleistet hat. Ich wünsche ihm alles Gute. Ich werde sofort mit der Suche nach dem nächsten Headcoach der Carolina Panthers beginnen.”

Rivera wurde kurz vor dem Abschluss seiner neunten Saison in Carolina entlassen. Er war 2013 und 2015 “Trainer des Jahres” und führte die Panthers zu einem Auftritt im Super Bowl 50.

Die Panthers sind jedoch in letzter Zeit stetig schlechter geworden und werden die Playoffs wahrscheinlich zum dritten Mal in den letzten vier Jahren verpassen.

Rivera verlässt die Panthers mit einem Record von 76-63-1. Carolina (5-7) trifft in der 14. Woche auf die Atlanta Falcons.


Cairo Santos

Titans entlassen Kicker Cairo Santos

Die Tennessee Titans haben Kicker Cairo Santos entlassen. Das teilte das Team am Montag mit.

Cody Parkey, der im September zum selben Tryout wie Santos kam, soll am Dienstag unter Vertrag genommen werden.

Die Tennessee Titans trennen sich von Santos, nachdem dieser alle vier seiner Fieldgoal Versuche gegen die Buffalo Bills verschossen hatte.

Santos hat in dieser Saison alle Extrapunkte getroffen, allerdings lediglich vier seiner 9 Fieldgoal Versuche verwandelt.

Parkey wurde im Februar von den Chicago Bears nach dem berüchtigten Double-Doink-Kick, der sein Team in der vergangenen Saison aus den Playoffs warf, entlassen.


Jay Gruden, Dan Snyder

Redskins entlassen Headcoach Jay Gruden

Nach fünf Niederlagen zu Beginn der Saison endete Jay Grudens Zeit bei den Washington Redskins nun am Montag endgültig. Nach einer 33-7 Niederlage gegen die Patriots wurde Gruden am Montag entlassen.

Die Entlassung kommt fünf Wochen nach dem Start in seine sechste Saison als Redskins Headcoach, in der er die Redskins zu einem Record von lediglich 35-49-1 führte.

Im Nachhinein mag die bemerkenswerteste Leistung von Gruden, die Ausbildung von Sean McVay gewesen sein, der bereits einen Super Bowl Auftritt als Headcoach der Rams hinter sich hat und für seinen Football-IQ hoch geschätzt wird.

Obwohl Gruden klar darauf abzielte, seinen Job zu behalten, blieb er bei Case Keenum als Starter. Keenum lieferte zwar solide Zahlen, allerdings forderten die Fans und das Front Office mit zunehmenden Niederlagen den Wechsel zu Rookie Dwayne Haskins. Haskins wurde in der ersten Runde des NFL Drafts 2019 gepickt und gilt als zukünftiger Franchise-Quarterback, doch Gruden zögerte, den jungen Quarterback spielen zu lassen.

Der offizielle Start der Haskins-Ära lässt trotz eines Einsatzes in Woche 4 weiterhin auf sich warten. Und mit Gruden als Headcoach wäre es wohl auch nicht dazugekommen, wie der Einsatz von Colt McCoy in Woche 5 zeigte.

Verletzungen prägten die letzten Seasons der Redskins, vor allem die Quarterback-Position erlitt mehrfach schwere Verletzungen. Alex Smith erlitt letztes Jahr eine schreckliche Beinverletzung, die die Redskins dazu veranlasste, sich einen neuen jungen Quarterback zu holen, obwohl eine Rückkehr von Smith nicht ausgeschlossen wird. Kurz nach Smith erlitt auch McCoy dann eine Verletzung, die seine Saison beendete.

Gruden begann seine Zeit in Washington im Jahr 2014 mit dem Quarterback Wettkampf zwischen Robert Griffin III und Kirk Cousins. Die Zügel wurden schließlich Cousins ​​und dann Smith, als der erstere nach Minnesota weiterzog, übergeben.

Trotz talentierter Spieler wie Josh Norman, Landon Collins und Ryan Kerrigan hatte die Abwehr in dieser Saison ebenfalls große Probleme.

Gruden wurde nicht aufgrund einer einzigen Sache von den Redskins entlassen, es ist eher so, dass in Washington so ziemlich alles schief lief.


Jay Gruden

Gruden könnte bei Niederlage gegen die Giants gefeuert werden

Die Washington Redskins könnten Headcoach Jay Gruden entlassen, falls das Team am Sonntag gegen die New York Giants verliert. Das teilten zwei unabhängige Teamquellen der Washington Post mit.

Spekulationen rund um Grudens Platz am heißen Stuhl wurden in dieser Woche heiß diskutiert, nachdem Chicago Bears die Redskins geschlagen hatten. Die Bears bescherten Washington damit bereits die dritte Niederlage in Folge.

Obwohl man Washington (außerhalb Washingtons) als ein im Rebuild befindliches Team ansieht, ist der schlechte Start für dem Team nahestehende Personen Schock und Überraschung zugleich.

Die Redskins haben in den ersten drei Wochen der Saison mit ihrer Offense Lebenszeichen gezeigt, aber die Defense war mit 31,1 zugelassenen Punkten pro Spiel schlichtweg inakzeptabel.

Gruden, der aktuell in seinem sechsten Jahr als Headcoach der Redskins arbeitet, hat einen Record von 35-47-1 mit dem Team.


PITTSBURGH, PA - DECEMBER 16: Pittsburgh Steelers wide receiver Antonio Brown (84) celebrates with teammate wide receiver Ryan Switzer after scoring a touchdown during the game between the Pittsburgh Steelers and the New England Patriots at Heinz Field in Pittsburgh, PA on December 16, 2018. (Photo by Shelley Lipton/Icon Sportswire) NFL American Football Herren USA DEC 16 Patriots at Steelers PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxRUSxSWExNORxDENxONLY Icon181216813

Antonio Brown will nicht mehr in die NFL

Der kürzlich von den Las Vegas Raiders und New England Patriots entlassene Star Receiver Antonio Brown hat die Nase voll.

Brown tweetete am Sonntag, dass er nicht mehr in der NFL spielen werde. Schuld gibt er den Teambesitzern und deren absolute Macht.

Sowohl die Raiders als auch die Patriots haben den Receiver entlassen. Hierbei wurden jeweils die versprochenen Garantien für nichtig erklärt. Dadurch entgingen Brown in den vergangenen Wochen knapp 40 Millionen Dollar.

Der Receiver kündigte in seinem Tweet auch an, mit Hilfe der NFLPA gegen die Teams vorzugehen.