fbpx
Rihanna Super Bowl

| Rihanna lehnte Super Bowl LIII Halftime-Show Performance ab

Werbung
image_pdfimage_print

Maroon 5 wurde als Headliner für den Super Bowl LIII auserkoren. Die Reaktionen auf diese Nachricht waren nicht gerade begeistert.

Nun zeigte sich: Maroon 5 war nicht die erste Wahl der NFL, denn eigentlich sollte Popstar Rihanna die Bühne bekommen.

Doch Rihanna lehnte das Angebot, in der Halftime des kommenden Super Bowls zu performen, ab.

Sie ist mit der Haltung der NFL nicht einverstanden

Laut US Weekly begründete sie die Ablehnung dadurch, dass sie Colin Kaepernick unterstütze.

“Die NFL und CBS wollten unbedingt, dass Rihanna im nächsten Jahr in Atlanta auftritt”, sagte die Quelle. “Sie boten es ihr an, aber sie sagte nein wegen der Kontroverse rund um die Proteste. Sie ist mit der Haltung der NFL nicht einverstanden.”

Foto: Liam Mendes
Mehr:  NFL Mock Draft 2020: Alle Picks der 1st Round
Werbung

Related Posts

Kommentieren