fbpx

AFL | Gameweek 6: Sanz-Gala führt zu Giants-Triumph AFL

Werbung
image_pdfimage_print

Am sechsten Spieltag setzten sich die PROJEKT SPIELBERG GRAZ GIANTS in Actionberg knapp gegen die LJUBLJANA SILVERHAWKS durch. Nach einem langsamen Start in die Partie lagen die Falken aus Slowenien 14 Punkte in Front, vor der Pause konnten die Gastgeber aber noch ausgleichen. Nach einer knappen Schlussphase hatten die Giants dank einer überragenden Offense mit 35:27 das bessere Ende auf ihrer Seite. Mit dem zweiten Heimsieg in Serie bestätigen die Giganten den Aufwärtstrend in der AFL.

Ein Spielbericht: Nach dem gewonnen Coin-Toss entschieden sich die Projekt Spielberg Graz Giants zu kicken, um den Ball in der zweiten Halbzeit zu bekommen. Die Anfangsphase verlief schleppend, keines der beiden Teams wollte den Ball in die Endzone tragen. Der erste Touchdown gehörte dann den Gästen aus Ljubljana – Tomse Matic fing einen schönen Ball von Quaterback Cavanaugh Zachary Good, der Extrapunkt war auch gut und so stand es zu Ende des ersten Quarters 7:0 aus Sicht der Gäste.

Im zweiten Quarter kamen dann beide Teams auf Touren. Zuerst erhöhten die Gäste dank eines sehenswerten Wurfes von Quaterback Zachary Good auf Luka Sutanovac auf 14:0. Die Antwort der Giganten ließ aber nicht lange auf sich warten. Alexander Sanz bekam das Ei an der Vier-Yard-Linie und gab es danach nicht mehr her. Der PAT von Christopher Mangge fand ebenso den Weg zwischen die Pfosten und so verkürzten die Giants auf 7:14. Kurz vor der Pause fing Johannes Schütz noch einen punktgenauen Pass von US-Quarterback Robert Gallik in der Endzone – nach einem erfolgreichen Extrapunktversuch von Mangge ging es mit 14:14 in die Kabine.

Nach der Pause entwickelte sich das Spiel zu einem wahren Krimi. Die Falken starteten wieder gut und gingen durch einen weiten Pass auf Sutanovac mit 20:14 in Front, der Extrapunkt von Sarabon verfehlte diesmal sein Ziel. Durch einen hervorragend aufspielenden Sanz kamen die Giganten wieder heran. Ein Rushing-Touchdown und ein verwandelter PAT von Max Weihs brachte die hauchdünne 21:20-Führung. Als die Gäste nach einem guten Drive vor der Endzone der Giants auftauchten, nahm sich Quaterback Zachary Good ein Herz und lief zu seinem ersten Touchdown im Spiel. Dank eines erfolgreichen Extrapunktes wechselte die Führung erneut und so ging es mit 21:27 in die letzte Viertelpause.

Die Giganten ließen die Köpfe jedoch nicht hängen und zeigten im letzten Quarter Moral. Mit dem dritten Sanz-Run in die Endzone und einem weiteren Weihs-Extrapunkt gingen die Hausherren endgültig in Front. Den Schlusspunkt setzten Matthias Kiegerl mit einem schönen Lauf und Weihs mit seinem dritten Extrapunkt zum 35:27.

Martin Kocian:

Es war ein weiterer Krimi in Actionberg, bei dem wir im Endeffekt die Nase vorn hatten, und die starken Silverhawks bezwingen konnten. Erneut starteten wir etwas langsam in die Partie, konnten uns aber schneller reinfinden als in den letzten Spielen. Als uns dann auffiel, dass wir den Slowenen mit unseren Running-Plays Probleme bereiten konnten, waren Kiegerl und Sanz zur Stelle. Mein Team hat heute ein großes Spiel gemacht
– sowohl in der Offensive, als auch in der Defensive.

Ergebnisse

Mannschaft1234TSpielausgang
Giants01471435Win
Ljubljana Silverhawks7713027Loss

SCORES:
Projekt Spielberg Graz Giants: Sanz 3 x TD, Kiegerl TD, Schütz TD, Mangge 2 x PAT, Weihs 3 x PAT
Ljubljana Silverhawks: Matic TD, Sutanovac 2 x TD, Haun TD, Zachary Good TD, Sarabon 3x PAT

Foto: Michael Sommer
Werbung

Related Posts

Kommentieren