Blue Devils @ Vikings: Drachentöter gastieren in Wien


Mit den Danube Dragons konnten die Blue Devils aus Vorarlberg schon eines der beiden Wiener Teams aus der AFL schlagen.

Die “Drachentöter” brennen nun schon auf das nächste Spiel gegen die Hauptstadt, das sie am Sonntag gegen die Mannen in violett bestreiten müssen. Mit einem Sieg aus zwei Spielen sind die Blue Devils momentan gleich auf mit dem erfahrenen AFL-Team der Prague Black Panthers. Der Aufsteiger muss sich also keineswegs verstecken, was er auch am kommenden Sonntag in Wien nicht tun wird.

Team aus sieben Nationen

Mit US-Headcoach Tyler Harlow und US-Quarterback Blake Bolles haben die Vorarlberger zwei Top-Leute in ihren Reihen. Letzterer blickt auf eine erfolgreiche Vergangenheit bei den Baltic Kiel Hurricanes und den Munich Cowboys zurück. Mit Ryan Newell und Frank Miles verfügen die Vorarlberger zudem über zwei multipositionale US-Imports. Ein Großteil des Teams besteht aus Österreichern und Schweizern, doch auch Spieler aus der Türkei, aus Italien und Gambia. Sogar ein AFL-MVP wird am Sonntag für die Blue Devils auflaufen: Christian Steffani. Der flinke Wide Receiver brachte die Danube Dragons mit elf gefangenen Pässen und zwei Touchdowns gehörig ins Schwitzen und auch aus den Erfahrungen der letzten Jahre weiß man seitens der Vikings bescheid über die Gefährlichkeit des 30-Jährigen. 

Bisherige Leistungen motivieren zusätzlich

Seitens der Vienna Vikings blickt man positiv und motiviert auf die kommende Aufgabe. Immerhin ist man ungeschlagen in der AFL und auch die BIG6-Begegnung am vergangenen Wochenende hat gezeigt, dass die Vikings weiterhin zu Europas spitze zählen. Wie zuvor schon erwähnt, ist man sich der Stärken des Gegners bewusst und arbeitet bereits an der Neutralisierung selbiger. Gerade zu Hause in Floridsdorf darf es am Sonntag nur einen Sieger geben und zwar die Vienna Vikings.

AFL: Vienna Vikings vs. Cineplexx Blue Devils
1. Mai 2016 // Kickoff: 15 Uhr
Stadion des FAC

Hol’ dir deine Football News bequem auf dein Handy mit den FootballR WhatsApp News oder mittels App.

Kommentieren