fbpx

| Dacia Vikings – Knappe Niederlage am Tivoli

Werbung
image_pdfimage_print

19 Grad Celsius, teilweise Sonnenschein und ein sehr gut besuchtes Tivoli-Stadion boten den attraktiven Rahmen für das zweite Spiel der laufenden AFL Saison. Der amtierende Österreichische Meister präsentierte sich als selbstbewusster Gastgeber dieses Schlagers, in dem knapp 4.000 Besucher im Stadion ein Match-up auf Augenhöhe zwischen Raiders und Vikings erlebten.

Wie erwartet starten die Swarco Raiders mit einer effektiven und leistungsstarken Offensiv-Leistung in das Spiel. Die Vikings Offense beginnt das Spiel holprig, nach drei incomplete Passes musste sehr schnell gepuntet werden. Die Raiders wiederum konnten aus dem Angriffsrecht gleich beim ersten Versuch Punkte holen. Sean Shelton passt auf Adrain Platzgummer zum zweiten Touchdown der Swarco Raiders. Knapp vor Ende des ersten Viertels bringt Berhard Seikovits nach Traumpass von QB Kevin Burke die Dacia Vikings auf das Scoreboard. Da der PAT leider nicht glückte, endete das erste Quarter mit 14:6 für die Gastgeber.

RaidersvsVikings _20170401

Swarco Raiders Tirol vs Dacia Vikings.

Im zweiten Viertel konnte die Vikings die geschmierte Scoring-Maschienerie der Raiders gut in Zaum halten. Die Tiroler wurden zu zwei Fieldoals gezwungen, während die Vikings Offense durch einen Passing Touchdown von Bernhard Raimann auf 20:12 verkürzte, was auch der Halbzeitstand war.

Ein punktearmes, drittes Viertel war geprägt von Pentalties und starken, defensiven Leistungen auf beiden Seiten. Die Dacia Vikings scorten dank Fieldgoal von Bernhard Seikovits. Fabian Abfalter’s Touchdown nach Pass von Sean Sheltoon erhöhte die Führung der Raiders auf 27:15.

Das vierte Quarter brachte nochmal Hochspannung auf den Tivoli. Die Vikings konnten dank eines überzeugenden Laufspiels den Rückstand verkürzen. Sowohl Marko Gagic als auch Kevin Burke trugen den Ball in die Endzone. In der letzten Sekunde versuchte der Vikings QB eine Hail Mary, die leider missglückte. Der Endstand von 33:27 für die Swarco Raiders war somit besiegelt.

„Es war ein knappe Niederlage, das schmerzt natürlich besonders. Wir können aber viel Positives aus dem Spiel mitnehmen. Wir stehen noch am Anfang der Saison und wir müssen noch an Details arbeiten. Trotz der Niederlage sieht man aber, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, zieht Coach Chris Calaycay Resümee bei der Post-Game-Pressekonferenz.

Scorer Dacia Vikings:

Seikovits (TD), Raimann (TD), Seikovits (FG), Gagic (TD), Burke (TD)

Mehr:  Best-Of-5-Serie der AFL ab 5. September live auf ORF SPORT+
Werbung

Related Posts

Kommentieren