>> Alles zum Super Bowl LV << | >> Playoff Turnierbaum 2021 <<

| Der ewige Klassiker

Werbung
image_pdfimage_print
Neun von zehn Spielen des AFL-Grunddurchgangs sind absolviert, die Raiffeisen Vikings sind mit neun Siegen und keiner Niederlage als Tabellenführer auf Kurs Richtung Titelverteidigung. In der letzten Runde des Grunddurchgangs müssen die Wikinger aber den schweren Gang nach Graz antreten. Dort warten die “Riesen”, die JCL Graz Giants auf den Rekordmeister.

 

Auf zu den Riesen! Die letzte Runde im Grunddurchgang

Neun von zehn Spielen des AFL-Grunddurchgangs sind absolviert, die Raiffeisen Vikings sind mit neun Siegen und keiner Niederlage als Tabellenführer auf Kurs Richtung Titelverteidigung. In der letzten Runde des Grunddurchgangs müssen die Wikinger aber den schweren Gang nach Graz antreten. Dort warten die “Riesen”, die JCL Graz Giants auf den Rekordmeister.

Das Kultduell der Rekordmeister

Bei dem Duell zwischen Wien und Graz handelt es sich nicht um irgendeine Football-Partie, sondern die größte und traditionsreichste Rivalität im österreichischen Footballsport. Durch den Meistertitel im vergangenen Jahr konnten sich die Vikings endgültig von den Giants absetzen, was die gewonnen Titel betrifft. Mit nunmehr elf Titelgewinnen sind die Wikinger alleiniger Rekordmeister, die Giants folgen mit zehn Trophäen. “Giants-Vikings ist ein historisches und traditionelles Duell, das immer wieder aufs Neue ein Highlight des Footballsports in Österreich ist”, weiß auch Vikings-Präsident Karl Wurm.

Bedeutungslos? Niemals!

Deswegen reagiert man auch auf beiden Seiten allergisch auf Aussagen, nach denen es in der Partie um nichts mehr gehen würde. Die Positionen für das Playoff sind bezogen, beide Teams können nicht mehr von ihren Tabellenrängen (1 bzw. 3) verdrängt werden, doch: “Es geht nicht nur darum, ob man sich in der Tabelle noch verbessern kann. Es ist Ehrensache, dass wir auch in Graz alles geben, außerdem müssen wir in Hinblick auf die nächsten Wochen (Eurobowl-Finale und AFL-Playoff; Anm.) im Rhythmus bleiben”, weiß Headcoach Chris Calaycay. Und noch etwas lässt den Wikinger keine Ruhe. Noch nie konnten die Raiffeisen Vikings in der Grazer UPC-Arena gewinnen. “Das wird sich am Samstag ändern”, kündigt LInebacker Simon Blach an.

“Wir nehmen dieses Spiel ernst”

Blach ist einer der absoluten Leistungsträger im Team. Ob er für die nächsten, entscheidenden Wochen der Saison geschont wird? “Sicher nicht. Wir nehmen diese Partie ernst und wollen gewinnen. Immerhin haben wir noch die Chance auf eine perfekte, ungeschlagene Saison. Die wollen wir nicht so einfach herschenken. Es werden auch einige junge Spieler ihre Chance bekommen, aber das heißt nicht, dass wir nicht gewinnen wollen. Wir vertrauen auch unseren jungen Spielern und wissen, was sie können”, so Calaycay. Immerhin hat das Team II der Vikings unter der Woche den Einzug ins Finale der Division I (zweithöchste Spielklasse in Österreich) geschafft.

Related Posts

Kommentieren