| Die Stimmen zum gestrigen Vikings Spiel

image_pdfimage_print
Wir sind sehr froh, dass wir den ersten Platz im Grunddurchgang jetzt endgültig fixiert haben. Wir wollen jedes Spiel gewinnen und sind es auch den Zuschauern schuldig, ihnen eine tolle Show zu liefern. Adrian Platzgummer hat ein tolles Spiel gemacht, es ist nicht leicht, als Neuling auf der Hohen Warte gegen diese Defense zu bestehen. – Chris Calaycay
 
Wir hätten noch besser spielen können, aber die Hauptsache ist, dass wir gewonnen haben. Ein paar Strafen waren nicht notwendig, auf der anderen Seite haben wir aber drei Interceptions abgefangen und den einen oder anderen Sack gemacht. Bis jetzt hat es noch nicht sollen sein, dass Vikings-Spieler in der UPC-Arena in Graz siegreich sind, wir werden das aber am Samstag ändern. – Simon Blach, MVP
 
Es war ein tolles Gefühl, hier auf der Hohen Warte mein AFL-Debüt zu geben. Ich habe während der Woche schon im Training immer wieder Spielzeit bekommen, vor dem Spiel habe ich dann erfahren, dass ich spielen werde. Mit meinem Beginn bin ich sehr zufrieden heute, gegen Ende habe ich aber zwei falsche Entscheidungen getroffen, als ich das Spiel noch einmal zu unseren Gunsten drehen wollte. Vielleicht bekomme ich in der letzten Runde des Grunddurchgangs gegen die Rangers nochmal meine Chance. – Adrian Platzgummer
 
Shuan Fatah war nach dem Spiel nicht für eine Stellungnahme erreichbar.
 
Im Anhang findest du noch die offizielle Pressemeldung der Vikings sowie einige Bilder von ©Kellner Holly Thomas in der Galerie
 

 

Raiffeisen Vikings schlagen Swarco Raiders

Die Raiffeisen Vikings besiegten am Sonntagnachmittag den Vize-Meister des Vorjahres, die Swarco Raiders, klar mit 24:6.

Die Wikinger erwischten einen denkbar schnellen Start, nach nur zwölfeinhalb Minuten Nettospielzeit konnten die Gastgeber bereits 17 Punkte am Scoreboard verbuchen. Die Tiroler Gäste, die einige Stammspieler schonten und mit dem jungen Debütanten Adrian Platzgummer als Quarterback spielten, durften hingegen erst 4 Minuten vor Ende der ersten Spielhälfte über den ersten und lezten Touchdown jubeln. Auch bei den Wikingern gab es mit Wide Receiver Florian Bundschuh einen AFL-Debütanten.

In der zweiten Halbzeit schien die Partie etwas an Speed der Hälfte eins zu verlieren. Die Wiener machten es spannend, vergaben zunächst zwei Fieldgoal-Chancen. Die Defense der Wikinger hatte sich jedoch bestens auf ihre Tiroler Freunde eingestellt und ließ bis zum Ende keine weiteren Punkte mehr zu. Gegen Ende der Partie bediente noch Vikings-Quarterback Christoph Gross seinen österreichischen Kollegen Max Kössler mit einem perfekten Pass zum dritten Wiener Touchdown.

Die Wikinger bleiben damit im Grunddurchgang der Austrian Football League weiterhin ungeschlagen, nur mehr ein Spiel vor den Playoffs ist ausständig: Schon in einer Woche treten sie den Gang zur Auswärtspartie gegen die JCL Giants Graz in die UPC Arena an.

Raiffeisen Vikings vs. Swarco Raiders 24:6 (14:0/3:6/0:0/7:0)

Die Scorer der Vikings: 

Jesse Lewis (#28) / 2 Touchdowns
Max Kössler (#6) / 1 Touchdown
Christopher Kappel (#16) / 2 PAT-Extrakicks
Sebastian Daum (#18) /  1 PAT-Extrakick, 1 Fieldgoal 

23.6.2013 | Hohe Warte | 2700 Zuschauer

 

 

Mehr:  Zwei Österreicher & 12 Deutsche beim International Combine

Related Posts

Kommentieren

Beliebteste NFL Teams 2021 FootballR – Top Quarterbacks