fbpx

| Giants sichern sich dritten Tabellenrang gegen die Dragons

Werbung
image_pdfimage_print

Die PROJEKT SPIELBERG GRAZ GIANTS konnten sich in einer richtungsweisenden Partie mit 52:33 gegen die DANUBE DRAGONS durchsetzen und erobern dadurch den dritten Tabellenrang in der AFL. Nach einer bärenstarken Anfangsphase bäumten sich die Wiener Drachen zwar zwischenzeitlich auf – die überragende Offensive der Giants gab die Führung aber nicht mehr aus der Hand.

Start nach Maß für die Projekt Spielberg Graz Giants: Bereits im ersten Viertel konnten die Gäste mit 0:14 in Führung gehen. Angefangen hatte der Punkteregen durch einen Touchdown von Alexander Sanz mit anschließendem verwerteten Extrapunkt durch Mario Greil. Die Grazer zeigten sich in der Defensive souverän und konnten in der Offensive einen weiteren Sanz-Touchdown mit verwertetem Greil-PAT landen. Mit dieser komfortablen Führung wurden die Seiten getauscht.

Andere Spielrichtung – selbiges Drehbuch: Kurz nach Wiederanpfiff erreichten die Giants erneut „das gelobte Land“ der Danube Dragons. US-Quarterback Brandon Gorsuch fand Philipp Sommer mit einem spektakulären Pass in der Endzone zum 20:0 – den Extrapunkt besorgte erneut Greil. Darauf folgte die Kehrtwende: Nach zwei Fumbles der Giants-Offensive erzielten die Dragons zwei Touchdowns durch Moro und Potts. Den PAT konnten die Hausherren nur einmal verwerten. Die Offensive der Grazer zeigte sich an diesem Tag jedoch in Topform und konnte erneut über „Man of the Match“ Sanz einen Touchdown erzielen. Den Extrapunkt verwandelte Greil souverän. Die Gäste-Defensive konnte den Sack abermals nicht zumachen: Die Dragons konterten im punktereichen zweiten Viertel erneut mit einem Touchdown und einer Two-Point-Conversion zum 21:28. Auf die Grazer Offensive war kurz vor dem Halbzeitpfiff noch einmal Verlass: Klaus Geier, der sein Comeback nach einer Verletzungspause gab, stellte zum 21:34 – Greil verwandelte den PAT, es ging mit 21:35 in die Pause.

Nach der Halbzeitpause gingen es beide Seiten gemütlicher an. Den einzigen Punktgewinn im dritten Viertel erzielten die Giants durch ein Greil-Fieldgoal.

Im letzten Viertel eröffneten die Dragons wieder die Aufholjagd nach einem Touchdown von Reisacher. Daraufhin gelang es den Giants, die Partie endlich zu entscheiden. Ein weiterer Touchdown von Rückkehrer Greil und der vierte Touchdown des Tages von Sanz, markierten den bravourösen Auftritt der Giants-Offensive. Am äußerst wichtigen Auswärts-Sieg, der den Giants den dritten Tabellenrang sicherte, konnte der Touchdown von Potts kurz vor Schluss nichts mehr ändern.

Das war die vielleicht beste Offensiv Leistung der Giants der letzten Jahre – 52 Punkte und das trotz dreier Turnover, das verdient Respekt. Ein großes Lob geht an Offensive Coordinator Max Sommer und seine Assistenten, die das Team heute perfekt eingestellt haben. In der Defense waren wir gegen eine starke Dragons Offense personell ein wenig dünn besetzt, somit geht die Leistung der Defense absolut in Ordnung. Hervorheben muss man heute die Spieler der Defensive Line, die das komplette Spiel durchgespielt haben, ohne zu rotieren. Da war extrem viel Herzblut, Einsatz und Wille zu sehen! Christoph Schreiner

Danube Dragons vs. Projekt Spielberg Graz Giants 33:52

(0:14/21:21/0:3/12:14)

Scores:

Danube Dragons: Moro Td, Potts 2 Td, Reisacher 2 Td, – Knaus Pat, 2pt.

Projekt Spielberg Graz Giants: Sanz 4 Td, Sommer Td, Geier 2 Td, Greil 7 Pat, Fg

Werbung

Related Posts

Kommentieren