fbpx

ECTC Finale | Die Krone Europas geht nach Tirol ECTC Finale

Am Samstag, den 29.06.2019 fand das Finale der European Club Team Competition (ECTC Final) im Innsbrucker Tivoli Stadion statt. Die Swarco Raiders Tirol spielten vor 5.000 Zuschauern gegen die Dacia Vikings um den höchsten Titel im europäischen Club-Football. Mit dem Endstand von 35:10 geht die Krone Europas an die Swarco Raiders Tirol.

Offense Feuerwerk in erster Halbzeit

Die Swarco Raiders starteten mit ihrer Offense in das Spiel. Yard um Yard kämpften sie sich souverän durch Läufe von #25 Tobias Bonatti, Quarterback #12 Sean Shelton und Pässe auf #6 Adrian Platzgummer über das Feld. #25 Tobias Bonatti machte den ersten Touchdown in diesem Finalspiel, #16 Arno Schwarz den Point After Touchdown zum 7:0 in Minute sechs des ersten Viertels. Die Dacia Vikings waren in ihrem ersten Drive weniger erfolgreich und mussten im vierten Versuch punten. Die Swarco Raiders arbeiteten sich abermals zielstrebig übers Feld und zum zweiten Touchdown durch #12 Sean Shelton. Auch der zweite Drive verlief für die Wiener schleppend. Durch ein Foul gab es dann ein automatisches First Down, allerdings kam es wieder zu einem vierten Versuch und dem Punt. Abermals waren die Swarco Raiders nicht zu stoppen. Den dritten Touchdown machte #6 Adrian Platzgummer. Dieses Mal arbeiteten sich auch die Dacia Vikings bis zur 17 Yard Linie der Swarco Raiders heran. Ein Field Goal durch #2 Amadeus Kappel lieferte die ersten Punkte für die Dacia Vikings zum 21:3. Die Antwort der Tiroler Kämpferherzen kam in Form von #6 Adrian Platzgummer zu seinem zweiten Touchdown an diesem Tag. Alle Extrapunkte verwertetet #16 Arno Schwarz. Mit 28:3 ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Swarco Raiders krönen sich zum europäischen Champion im Club-Football

Die zweite Halbzeit begann mit der Vikings Offense am Feld. Allerdings abermals ohne Punkte. Nicht so bei den Swarco Raiders, wo Quarterback #12 Sean Shelton selbst zum nächsten Touchdown lief. Viel sollte sich auch nicht mehr ändern. Vier Minuten vor Abpfiff konnten die Dacia Vikings noch einmal punkten. Durch den Touchdown von ihrer #24 Andrew Spencer zum 35:10. Dabei blieb es dann auch.

Somit heißen die Champions der IFAF European Club Team Competition 2019: Swarco Raiders Tirol!

Swarco Raiders Headcoach Shuan Fatah: „Ich möchte mich bei den Vikings für das faire und toughe Spiel bedanken. Ich denke, wir haben ein gutes Spiel heute gesehen. Es war ein hartes Ding, sehr physich und schnell. Da war eine menge Athletik am Feld. Ich bin sehr happy, dass wir den Titel nach Hause bringen konnten. Besonders für euch liebe Fans, das war uns wichtig. Wir wollten zeigen, was wir drauf haben. Es war eine tolle Kulisse. Eines dieser epischen Games, über die wir noch in Jahren reden werden. Wir wollen uns auch als Team bedanken, dass ihr so hinter uns steht. Das spüren wir da unten und das war ein tolles Erlebnis!“

Running Back der Swarco Raiders Tirol und MVP des Spiels, Tobias Bonatti, bedankte sich: „Es ist natürlich super, den MVP zu bekommen. Er gehört aber zur Hälfte der O-Line, die den Weg für mich frei geräumt hat. Großer Dank darum an die Jungs in unserer O-Line!“

Dacia Vikings Headcoach Chris Calaycay: „Natürlich sind wir gekommen um zu gewinnen. Aber das ist sich nicht ausgegangen. Die Raiders haben wirklich ein starkes team, einen super Gameday. You win with class, you lose with class! In sports you sometimes lose. Wir spielen weiter, in zwei Wochen gibt es ein Play-Off Game und dann hoffen wir, dass es noch eine Begegnung mit den Swarco Raiders im Austrian Bowl geben wird.“

Football Fest für die heimischen Fans

Das Spiel war der Höhepunkt der diesjährigen Footballsaison. Dementsprechend wurde dieser auch gefeiert. Die Eröffnungszeremonie wurde unterstützt durch die Polizeimusik Tirol. An der Sideline sorgten die Raiderettes Dancers und Cheerleader für die richtige Stimmung im Publikum. DJ Fu und das Moderatorenteam führten gekonnt durch den Gameday. In der Halbzeit zeigten die Raiderettes Dancers zusammen mit Tänzerinnen des Urban Dance Theaters ihr neuestes Programm. Anschließend brachte die Band AUTsiderz mit ihren Beats und umrahmt von der Raiderettes Youth das Publikum zum Beben.

Ausblick

Weiter geht es für die Swarco Raiders Tirol am 13.07.2019 um 16 Uhr im Tivoli Stadion Tirol. Der Gegner im Halbfinale der Austrian Football League wird sich erst in den Wild Card Games herauskristallisieren.

Punkte Swarco Raiders TIROL

1.Viertel

7:0 #25 Tobias Bonatti, PAT #16 Arno Schwarz

14:0 #12 Sean Shelton, PAT #16 Arno Schwarz

2.Viertel

21:00 #6 Adrian Platzgummer, PAT #16 Arno Schwarz

28:00 #6 Adrian Platzgummer, PAT #16 Arno Schwarz

3.Viertel

35:3 #12 Sean Shelton, PAT #16 Arno Schwarz

Punkte Dacia Vikings

2.Viertel

21:3 FG #2 Amadeus Kappel

4.Viertel

35:10 #24 Andrew Spencer, PAT #2 Amadeus Kappel

Foto: Bernhard Hörtnagl
Werbung

Weitere Artikel für dich




Kommentieren

Privatsphäre verwalten BETA

Notwendig

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

PHPSESSID, __cfduid, _ga, _gid, advanced_ads_page_impressions, advanced_ads_pro_visitor_referrer, bp-activity-oldestpage, catAccCookies, gdpr[allowed_cookies], gdpr[consent_types], trc_cookie_storage, wfwaf-authcookie-899a1cdb7f7fc036ed9f3b9b0e83da70, wordpress_test_cookie

Statistik

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

_ga

Willst du deinen Account wirklich löschen?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?

Open chat
1
Hallo :-)
Hol' dir jetzt den kostenlosen Football Newsletter via WhatsApp! Klicke hierzu einfach nochmals auf den WhatsApp Button.
Powered by