fbpx

| Sieg im “Auswärtsspiel daheim”

Werbung
image_pdfimage_print

Am Samstag nachmittag setzten sich die Raiffeisen Vikings in Week 2 der AFL auf der Rave Line gegen die Prague Black Panthers mit 27:7 durch. Mann des Spiels war auch in seinem zweiten Spiel als Wikinger Running Back Emmanuel Moody, der mit drei Touchdowns einen großen Beitrag zum Sieg lieferte.

Ungewohnte Situation

“Es war eine ungewohnte Situation für uns, aber wir haben das ganz gut gemeistert. Prag hat gezeigt, dass sie sich weiterentwickelt haben, wichtig ist aber, dass wir das Spiel für uns entscheiden konnten”, so Headcoach Chris Calaycay über das Auswärtsspiel auf der gut gefüllten Vikings-Trainingsanlage. Emmanuel Moody sorgte im Spiel gegen die Black Panthers für drei Touchdowns, Christopher Kappel verwertete nicht nur die drei jeweiligen Extrapunkte, sondern scorte auch zwei Mal per Field Goal.

Pause in der AFL

Am nächsten Wochenende ruht der Ball in der AFL für die Vikings, danach geht es für die Wikinger auswärts gegen die Dragons weiter. Bis dahin gilt es, alle eventuellen Blessuren auszukurieren und hochkonzentriert in die erste Blue River Bowl des Jahres zu gehen. Die Drachen verloren ihre zweite Partie gegen die Swarco Raiders mit 44:20. Nach dem Sieg über die Giants in Woche 1 steht der Stadtrivale damit bei je einem Sieg und einer Niederlage.

Hard Facts

AFL, Week 2
Prague Black Panthers vs. Raiffeisen Vikings Vienna 7:27 (7:7/0:10/0:3/0:7)
Samstag, 29.3.2014, Rave Line

Vikings Scorers: #1 Emmanuel Moody (3 TD), #2 Christopher Kappel (3 PATs, 2 FG)

Werbung

Related Posts

Kommentieren