fbpx

| Swarco Raiders Tirol bleiben unbesiegt in der BATTLE4TIROL

Werbung
image_pdfimage_print

Der beeindruckende Saisonstart der Swarco Raiders geht weiter. Am 2. Spieltag der Austrian Football League (AFL) Saison 2016 feierten die Tiroler einen deutlichen 74:0 (34:0, 16:0, 10:0, 14:0)-Sieg über die AFC Rangers Mödling. Es war der elfte Liga-Sieg in Folge für die Tiroler gegen Liga-Rückkehrer Rangers. Zugleich war es der vierthöchste AFL-Sieg der Swarco Raiders Tirol.

„Vom Kickoff weg war das heute eine klare Angelegenheit. Ich bin sehr zufrieden mit dem Auftreten meiner Mannschaft“, sagte Swarco Raiders Tirol Headcoach Shuan Fatah. „Zugleich bin ich überrascht über die Höhe des Ergebnisses, denn das Endergebnis nicht, wie sehr sich die Rangers verbessert haben.“

Vor 3.800 Zuschauern im Innsbrucker Tivoli Stadion war Running Back Sandro Platzgummer der überragende Spieler. Der 19-Jährige erzielte 3 Touchdowns – einen durch die Luft, einen als Lauf und einen Return. Quarterback Sean Shelton brachte 12 von 15 Pässen für 271 Yards und 3 Touchdowns an. Wide Receiver/Kicker Clemens Erlsbacher erzielte 23 Punkte. Er fing 2 Bälle für 87 Yards und 2 Touchdowns, markierte ein Field Goal und 5 Extrapunkte.

Die Running Backs Tobias Bonatti und Ezri Ansah Acquah sowie Quarterback Ruben Seeber erzielten ihren jeweils ersten Touchdown für die Kampfmannschaft. Defensive Lineman Benedikt Hagleitner und Defensive Lineman Stanley Aronokhale erzielten ihren jeweils ersten Sack für die Tiroler Kampfmannschaft. Defensive Back Markus Krause und Linebacker Fabian Seeber fingen je eine Interception. Die Defensive der Swarco Raiders Tirol erlaubte den Rangers nur 76 Yards und erzwang 12 Punts.

Am Samstag, den 9. April bestreiten die Swarco Raiders Tirol ihr erstes Heimspiel der Saison in der BATTLE4TIROL. Dann empfangen sie um 17:30 Uhr die Helsinki Roosters im Tivoli Stadion Innsbruck.

Punkte-Übersicht:
1. Viertel
7:0 – 10:23 – 33-Yard TD-Pass Shelton auf Erlsbacher (EP Erlsbacher)
13:0 – 07:30 – 9-Yard TD-Pass Shelton auf S. Platzgummer (EP no good)
20:0 – 05:10 – 54-Yard TD-Pass Shelton auf Erlsbacher (EP Erlsbacher)
27:0 – 03:29 – 45-Yard Punt Return TD S. Platzgummer (EP Erlsbacher)
34:0 – 01:12 – 11-Yard TD-Lauf S. Platzgummer (EP Erlsbacher)

2. Viertel
40:0 – 11:16 – 3-Yard TD-Lauf Bonatti (2Pt. Conversion no good)
47:0 – 07:00 – 1-Yard TD-Lauf Bonatti (EP Erlsbacher)
50:0 – 01:53 – 38-Yard FG Erlsbacher

3. Viertel
57:0 – 07:30 – 1-Yard TD-Lauf Ansah Acquah (EP Muigg)
60:0 – 00:39 – 50-Yard FG Erlsbacher

4. Viertel
67:0 – 10:07 – 1-Yard TD-Lauf R. Seeber (EP Muigg)
74:0 – 08:24 – 11-Yard TD-Lauf Ansah Acquah (EP Muigg)

Mehr:  Best-Of-5-Serie der AFL ab 5. September live auf ORF SPORT+
Werbung

Related Posts

Kommentieren