>> Alles zum Super Bowl LV << | >> Playoff Turnierbaum 2021 <<

| Unicorns werden am Sonntag in Wien erwartet

Werbung
image_pdfimage_print

Gelingt der Einzug in den Eurobowl? Unicorns werden am Sonntag in Wien erwartet / Sieger der Partie spielt um den Eurobowl.

 Am kommenden Sonntag treten die Schwäbisch Hall Unicorns um 15:00 Uhr im Stadion Hohe Warte in Wien gegen die dort heimischen Vikings an. Der Sieger dieser BIG6-Vorrundenpartie zieht in den Eurobowl ein.
 
Vienna Vikings gegen Schwäbisch Hall Unicorns das heißt: Der 13-malige und amtierend Meister aus Österreich tritt gegen den zweimaligen Meister und amtierenden Vizemeister aus Deutschland an. Beste Vorzeichen also für eine hochklassige Partie, in der es um nicht weniger geht als um den Einzug ins Finale um den Eurobowl 2015.
 
Beide Teams haben in der BIG6 bereits ihre Visitenkarte beim Gruppengegner Berlin Adler abgegeben. Während die Unicorns zuhause ein klares 57:15 gegen die Bundeshauptstädter und Eurobowl-Verteidiger erzielen konnten, besiegten die Wiener die Adler in Berlin ebenfalls deutlich mit 33:0. Die Nase eindeutig vorne haben die Österreicher allerdings in Sachen Erfahrung und Erfolg auf europäischem Parkett: Fünfmal konnten sie den Eurobowl bereits gewinnen, während die Unicorns lediglich zwei Viertelfinal-Teilnahmen vorweisen können. 2012 schieden sie dabei gegen die Vikings mit einer 13:25-Niederlage in Wien aus dem Wettbewerb aus.
 
Im direkten Vergleich haben die Haller somit eine Rechnung offen, die sie am kommenden Sonntag beglichen haben wollen. Sie treffen dabei auf ein Team, das nach einem Generationswechsel mit einem sehr niedrigen Durchschnittsalter antreten wird. „Wien hat eine hervorragende Jugendarbeit, von der der Verein in Form von sehr gut ausgebildeten Spielern stark profitiert“, sagt Halls Head Coach Siegfried Gehrke.
 
Einer der jungen Spieler ist Quarterback Alexander Thury, der in Wien in die großen Fußstapfen von Österreichs langjährigem Nationalquarterback Christoph Gross tritt. „Thury hat zwar weniger Erfahrung als Gross, dafür ist er aber viel beweglicher als sein Vorgänger“, sagt Gehrke und warnt davor, die Wiener wegen ihrer jungen Mannschaft zu unterschätzen. Die laufende Runde in der österreichischen Topliga AFL unterstreicht das: Nach fünf Spielen führen die Vikings dort die Tabelle mit nur einer Niederlage an.
 
Wien kann auf eine große Kadertiefe sowie auf ein in Angriff und Verteidigung seit vielen Jahren etabliertes System bauen. Da könnte es für die Haller durchaus von Vorteil sein, dass sie mit ihrem Offensive Coordinator Jordan Neuman jemanden in ihren Reihen haben, der die Vikings gut kennt. Drei Jahre lang war er in derselben Position bei den Österreichern tätig, bevor er zur Saison 2014 nach Schwäbisch Hall zurückkehrte. Aber auch er wird gegen die sehr dominante Defense der Wiener keine leichte Aufgabe zu lösen haben.
 
Im Kader der Haller wird aus beruflichen Gründen Linebacker Danny Washington auch in Wien fehlen. Defense Back Cody Pastorino wird erst kurz vor dem Spiel entscheiden, ob er nach langer Verletzungspause wieder auflaufen kann. Sollte dies nicht der Fall sein, dann steht Bruno Michitti als Ersatz bereit. Ansonsten rechnet Siegfried Gehrke mit einem vollständigen Mannschaftskader, in dem erstmals auch der Rückraumverteidiger Nate Morris aktiv wird. Der Amerikaner mit portugiesischem Pass ist nach Abschluss seines Studiums letzten Samstag in Deutschland gelandet und hat sich bereits gut ins Haller Team integriert.
 
Die Vienna Vikings haben dem Spiel am Sonntag den Titel „Charity Bowl“ verpasst (www.viennavikings.com/2015/05/charity-bowl-xvii-tracht/). Ein solches Spiel führen sie in jedem Jahr mit einem umfangreichen Rahmenprogramm durch und spenden den Reinerlös daraus der Kinder- und Jugendanwaltschaft in Wien, die Minderjährigen hilft, ihre Interessen und Rechte zu wahren. Unicorns-Fans, die ihr Team vor Ort unterstützen, können zu diesem guten Zweck beitragen. Diejenigen, die die Reise nach Wien nicht antreten können, können das Spiel live im Internetradio der Unicorns verfolgen (www.unicorns.de/cms/index.php?id=radio).
 
Bild von Michael Peßniker

Related Posts

Kommentieren