fbpx
Alliance-of-American-Football

Lückenfüller | Die Alliance of American Football Saison startet Lückenfüller

Die acht Teams umfassende Liga, startet am Samstagabend mit zwei Spielen (San Diego gegen San Antonio und Atlanta gegen Orlando) in die erste Saison.

Es ist zwar nicht ganz die NFL und es ist auch nicht ganz College Football. Laut Bill Polian, Mitbegründer der Liga, versucht man eine developmental Liga für die NFL zu sein, mit einer Reihe von Dingen, die gleich aussehen werden und einige, die sich deutlich von dem Footbal, den man gewöhnt ist, unterscheiden.

Nach einer Regular Season mit 10 Spieltagen wird die erste Saison mit einem Meisterschaftsspiel am 27. April beendet.

CBS überträgt die beiden Spiele der Eröffnungsnacht und CBS Sports Network wird ein Spiel pro Woche übertragen. Auch das NFL Network zeigt 19 Spiele – beginnend mit Salt Lake in Arizona in der ersten Woche und dann zwei Spiele pro Woche.

“Ich möchte, dass die Fans sagen, dass es wirklich professioneller Football ist”, sagte Polian.

Es werden auch einige bekannte Gesichter mit Christian Hackenberg, Matt Simms und Aaron Murray zu sehen sein. Trent Richardson, Matt Asiata, Bischof Sankey und Denard Robinson sind Running Backs mit NFL-Erfahrung, und Scooby Wright und Sterling Moore sind ebenfalls bekannte Defense Spieler.

Mehr:  NHL Teambesitzer investiert 250 Millionen in die AAF und rettet die Liga

Die wichtigsten Unterschiede zur NFL

Der bemerkenswerteste Unterschied ist, dass es keinen Kickoff gibt. Der Kickoff sei nicht dynamisch, außerdem käme es hierbei zu den meisten Verletzungen. Weiters mögen Fans und Spieler den Kickoff insgesamt nicht. Stattdessen beginnt das Spiel an der 25-Yard Line.

Anstatt eines Onside Kicks, wird eine Onside-Conversion eingeführt. Hierbei bekommt das ausführende Team den Ball an der eigenen 28-Yard Line und ein 4th and 12 in ein 1st Down umwandeln. Wenn sie das tun, behalten sie den Ball und machen weiter.

Es gibt keine Extrapunkte, daher muss jedes Team nach dem Touchdown für zwei gehen.

Es wird keine TV-Timeouts, 60 Prozent weniger Werbespots, keine Kickoffs und keine Onside-Kicks geben, wobei der Ball je nach Situation automatisch an der 25- oder 35-Yard-Line platziert wird. Die Spieler haben nur 30 Sekunden zwischen den Spielzügen und nach jedem Touchdown muss eine 2Pt Conversion versucht werden.

Ticketpakete kosten 75 US-Dollar für fünf Heimspiele. Meistens werden die Spiele in College-Stadien gespielt.

aaf.com
Werbung
Checkdown

Kommentieren

Privatsphäre verwalten BETA

Notwendig

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

PHPSESSID, __cfduid, _ga, _gid, advanced_ads_page_impressions, advanced_ads_pro_visitor_referrer, bp-activity-oldestpage, catAccCookies, gdpr[allowed_cookies], gdpr[consent_types], trc_cookie_storage, wfwaf-authcookie-899a1cdb7f7fc036ed9f3b9b0e83da70, wordpress_test_cookie

Statistik

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

_ga

Willst du deinen Account wirklich löschen?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?

1
×
Hallo :-)
Hol' dir jetzt den kostenlosen Football Newsletter via WhatsApp! Klicke hierzu einfach nochmals auf den WhatsApp Button.