fbpx
Alliance-of-American-Football

| Eine neue Football Liga startet nach dem Super Bowl LIII

Werbung
image_pdfimage_print

NFL Fans müssen nach dem Super Bowl LIII nicht so lange auf die nächste Football-Action warten.

The Alliance of American Football, eine neue Liga, die von Dokumentarfilmer Charlie Ebersol gegründet wurde, plant, am 9. Februar 2019, nur eine Woche nach dem Super Bowl, ihren Kickoff zu machen.

Ebersol hat ESPN’s Dokumentarfilm “30 für 30” für die XFL gedreht. Sein Vater, Dick Ebersol, war ein Partner von Vince McMahon in der ursprünglichen XFL. McMahon plant, die XFL für das Jahr 2020 neu zu gestalten.

Charlie gab am Dienstag bekannt, dass seine Liga als erster an den Start gehen wird. The Alliance of American Football plant einen 10-Wochen Spielplan mit acht 50 Mann Teams. Die Standorte der Teams werden in den nächsten drei Monaten bekannt gegeben und die Teams werden über regionale Drafts gebildet, wobei College-Spieler aus lokalen Gemeinden gewählt werden.

Es wird keine TV-Timeouts, 60 Prozent weniger Werbespots, keine Kickoffs und keine Onside-Kicks geben, wobei der Ball je nach Situation automatisch an der 25- oder 35-Yard-Line platziert wird. Die Spieler haben nur 30 Sekunden zwischen den Spielzügen und nach jedem Touchdown muss eine 2Pt Conversion versucht werden.

Ebersol hat sich für seine Liga mit etlichen namhaften ehemaligen NFLern zusammengetan.

aaf.com
Werbung

Related Posts

Kommentieren