Dreamchasers – Europäische Talente auf dem Weg in die USA

Foto: Youtube / Premier Players International: Dreamchasers

Ist eure Lust auf Football auch in der NFL-Offseason nicht zu stoppen? Wir stillen euren Hunger und helfen euch die Football-lose Zeit zu überbrücken!

Schon in den letzten Monaten haben wir immer wieder von deutschen und europäischen Talenten berichtet die den Sprung über den großen Teich wagen um sich im US College Football unter Beweis zu stellen. Doch wie bekommt man eigentlich die Chance vor amerikanischen College-Scouts und Trainern vorzuspielen? Seit einiger Zeit gibt es auch in Europa Talentförderer, die auch unseren Jungs helfen sich international ins Schaufenster zu stellen und somit den Traum von der NFL zu wahren. Neben Björn Werner (OLB, ehem. Indianapolis Colts & Jacksonville Jaguars) mit seiner Agentur “Gridiron Imports”, zählt auch Brandon Collier (DL, ehem. u.a. Philadelphia Eagles (PS), Vienna Wikings, Frankfurt Galaxy) mit seiner Agentur “PPI – Premier Players International” zu den ganz großen Förderern der europäischen Football Talente.

PPI sichtet Videomaterial von intressanten Football Talenten und veranstaltet regelmäßige Combines in vielen europäischen Ländern zu denen man sich anmelden kann. Erst im vergangenen Jahr wurden 13 Talente ausgewählt, um mit Brandon und seinem Team eine Dreamchaser-Tour durch die USA zu starten. Bei der Tour konnten die Jungs an 10 Football-Camps teilnehmen und wurden von ingesamt rund 60 Colleges gesichtet. Doch neben dem Probetraining vor Ort kümmert sich PPI auch darum Videomaterial der jungen Footballer an die zuständigen Stellen der Colleges zu übermitteln. Somit gelang es im letzten Jahr 14 europäischen Football Talenten mit Brandon`s Unterstützung Stipendien von Divison 1 Colleges im Wert von mehreren 100.000€ zu egattern, um ihren Traum in den USA zu leben.

Im Film anbei bekommt ihr einen kleinen Eindruck über die Arbeit und die Beweggründe von Brandon und lernt seine Recruitments Zavier Scott (WR, Connecticut Huskies), Julius Welschof (DE, Michigan Wolverines) und Lorenz Metz (DT, Cincinnati Bearcats) kennen. Vielleicht sehen wir den Einen oder anderen künftig in der NFL wieder 🙂

Weitere College News:

Das sind die neuen Deutschen im US-College Football

Kommentieren