European Chasers: Ryan Ten Hulscher / LB / Niederlande

Navigation: Startseite » Football News » College » European Chasers: Ryan Ten Hulscher / LB / Niederlande

Ryan Ten Hulscher (19J)
(Bild links)

Positions: LB, TE, WR
Height: 6’4″ (1,93m)
Weight: 205lbs (93kg)
Class off: 2018

 

Ryan Ten Hulscher ist der zweite NiederlĂ€nder der diesjĂ€hrigen Dreamchasers Tour und spielt derzeit zusammen mit seinem Ă€lteren Bruder bei den Den Haag Raiders. Dort kommt er auf der Linebacker-Position und auch als Receiver zum Einsatz. Auf dem Feld sucht er immer den Wettbewerb und stellt mit seiner aggressiven Spielweise fĂŒr die gegnerische Offensive eine Herausforderung dar. Wie es ihm vor der großen Tour in die USA geht? Wir haben mit ihm gesprochen. 🙂

FootballR
Hi Ryan, wie fĂŒhlst du dich? Wie sind die Vorbereitungen?

Ryan Ten Hulscher
Ich fĂŒhle mich gut. Meine Vorbereitungen laufen wirklich gut. Ich trainiere jeden Tag , um fĂŒr die Tour bereit zu sein. Dabei lege ich den Fokus auf meine Football Skills als Linebacker und meine Kraft, Kondition und MobilitĂ€t. UnterstĂŒtzen tut mich hier auch mein Trainer von B&B Health Care.

FootballR
Also fokussierst du dich aktuell eher auf die Linebacker Position?

Ryan Ten Hulscher
Ja, das ist richtig. Ich kann auch Receiver spielen aber ich habe bemerkt, dass meine College-Chancen auf der Position des Linebackers vermutlich höher sind. Es war keine einfache Entscheidung denn ich spiele auch sehr gerne Receiver. Ich mag beide Positionen. Man wird sehen was die Zukunft bringt. 🙂

FootballR
Seit wann spielst du denn Football? Was bedeutet der Sport fĂŒr dich?

Ryan Ten Hulscher
Football spiele ich seit ich 11 Jahre alt bin. Angefangen habe ich in Rotterdam, bis ich wieder nach Den Haag gegangen bin. Seitdem spiele ich bei den Den Haag Raiders. Dort spielt auch mein Àlterer Bruder.
Ich mag den physischen Aspekt. Zu tackeln, sich dem Wettbewerb zu stellen und fĂŒr jedes einzelne Yard, sein Ziel, zu kĂ€mpfen.

Football ist der Sport den ich liebe. Es bedeutet alles fĂŒr mich. Beim Football kann ich meinen Kopf frei machen und eine gute Zeit mit meinen Teamkameraden verbringen. Man kann sagen, Football hat mich mitgeprĂ€gt und definiert einen Teil meiner Persönlichkeit.

FootballR
Also seid ihr eine Art Football-Familie zu Hause?. 🙂 Seit du 11 Jahre alt bist, das ist eine ganz schön lange Zeit


Ryan Ten Hulscher
Nicht wirklich die ganze Familie. 🙂 Nur ich und mein Bruder. Als mein Bruder angefangen hat Football zu spielen war meine Mutter am Anfang nicht so begeistert. Ich denke weil es ein harter Sport ist. Als sie aber gesehen hat, wie gut es fĂŒr ihn ist und wie gut es auch fĂŒr mich sein könnte, begann sie den Sport auch zu mögen.
Ja, das ist eine lange Zeit. Aber nicht so lange wie die Kids in Amerika. 🙂

FootballR
Das ist wohl wahr. Aber Zeit ist ja nicht alles. Die Leidenschaft ist wichtig und kann vieles weg machen 🙂

Ryan Ten Hulscher
Das stimmt. Ich vergleiche mich nicht mit den Kids aus den USA. Ich weiß was ich kann und wie gut ich bin und ich glaube ich kann mich mit Ihnen auf Top-Level messen.

FootballR
Genau das ist die richtige Einstellung. Es ist wichtig an seine StÀrken zu glauben.
Wann ist der Traum entstanden in die USA an ein College zu gehen?

Ryan Ten Hulscher
Es war immer ein Traum von mir in die USA zu gehen. 2015 war ich fĂŒr ein Austauschjahr in den USA und habe an einer Highschool Football gespielt. Als ich wieder zuhause war, war mir klar, dass ich College-Football spielen möchte. Ich glaube das erste mal als ich mit meiner Mutter ĂŒber das Footballspielen in Amerika gesprochen habe, war ich 8 Jahre alt. Es war also im Prinzip schon sehr lange in meinem Kopf. 🙂

FootballR
Also weißt du bereits was dich in den USA erwarten kann? 🙂 Zumindest ein wenig von deinen Highschool Erfahrungen.

Ryan Ten Hulscher
Ja, kann man so sagen. Ich weiß was mich erwartet und aus meinen Erfahrungen weiß ich auch, was die Coaches von einem Spieler erwarten. Ich bin damals auf die Bourbon County Highschool in Paris, Kentucky gegangen. Dort habe ich 7 Monate lang gespielt. Einige EindrĂŒcke konnte ich auch von dem Sohn meiner Gastfamilie, also sozusagen meinem “Gastbruder”, gewinnen. Er hat als Quarterback fĂŒr die University of Kentucky gespielt und mir immer erzĂ€hlt, was die Coaches von einem Spieler erwarten und gerne sehen wĂŒrden.

FootballR
Hört sich nach einer super Zeit in den USA an. Wann hast du deiner Familie und deinen Freunden von deinen PlĂ€nen erzĂ€hlt? 🙂

Ryan Ten Hulscher
Ich glaube es war 2016 nachdem ich von meinem Austauschjahr zurĂŒckgekommen bin. Wirklich ĂŒberrascht waren sie nicht, da sie es sich bereits gedacht haben. Sie haben sich fĂŒr mich gefreut aber waren verstĂ€ndlicherweise auch etwas traurig, da ich dann weit weg von Zuhause bin.
Meine Mutter unterstĂŒtzt mich bei allem was ich tue. Sie möchte, dass ich glĂŒcklich bin und Erfolg mit meinen PlĂ€nen habe. Sie hilft mir wo immer sie kann.

FootballR
Vielleicht eine etwas schwierigere Frage. Welchen NFL Spieler magst du denn besonders? Wer ist eine Art Vorbild fĂŒr dich und spielt die Art von Football die du magst?

Ryan Ten Hulscher
Das ist eigentlich ganz einfach. Ray Lewis und CJ Mosley. Ich mag die Art wie CJ Mosley spielt. Er hat keine Hemmungen davor, sich auch mal nach hinten in die Deckung fallen zu lassen und rennt von Seite zu Seite um das Play zu machen. Ray Lewis fand ich immer bemerkenswert. Er weiß wie man ein Team fĂŒhrt.

FootballR
Noch eine Message die du los werden möchtest? 🙂

Ryan Ten Hulscher
FĂŒr die Leute die darĂŒber nachdenken auch Football zu spielen, habt keine Angst vor dem Kontakt. Es tut nicht so weh wie man denkt. FĂŒr die Leute die bereits Football spielen, spielt hart und versucht immer den Wettbewerb untereinander zu suchen, denn das macht euch und eure Teamkameraden besser.

Dazu möchte ich gerne Frank van de Meer fĂŒr seine UnterstĂŒtzung danken. Auch ein Dankeschön an PPI, fĂŒr die Chance die es mir ermöglicht, mich vor vielen College-Verantwortlichen zu beweisen. Aber natĂŒrlich auch ein großes Dankeschön an meine Familie, die mich immer unterstĂŒtzt und auch ein Danke an euch fĂŒr das Interview.

FootballR
Super. Wir danken dir natĂŒrlich auch fĂŒr deine Zeit und wĂŒnschen dir viel Spaß und viel Erfolg bei der Tour! Bis demnĂ€chst! 🙂

 

Weitere Artikel aus der Reihe:

European Chasers – Die neue FootballR Artikelreihe

European Chasers – Die ersten Camps hatten es in sich

European Chasers: Demierro Promes / DB / Niederlande

European Chasers – Luke Wentz schreibt Geschichte

European Chasers – Ein Highlight folgt dem NĂ€chsten

Facebook/Ryan Ten Hulscher

Kommentieren

PrivatsphÀre verwalten BETA

Notwendig

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

PHPSESSID, __cfduid, _ga, _gid, advanced_ads_page_impressions, advanced_ads_pro_visitor_referrer, bp-activity-oldestpage, catAccCookies, gdpr[allowed_cookies], gdpr[consent_types], trc_cookie_storage, wfwaf-authcookie-899a1cdb7f7fc036ed9f3b9b0e83da70, wordpress_test_cookie

Statistik

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

_ga

Willst du deinen Account wirklich löschen?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?