Connect with us

Hi, what are you looking for?

College

Guys to watch der College Season 2018 / Speed-Analyse Part 3

Lesezeit: 8 min

In diesem Teil der guys to watch wechseln wir auf die andere Seite des Balls und beschäftigen uns mit den Offensive Kandidaten die in der kommenden College Saison einen Blick Wert sind. Einige von Ihnen wird man sicher im kommenden NFL-Draft unter den Top-Kandidaten ihrer Position wieder finden.

Das sind die Guys to watch:

N`Keal Harry / WR / Arizona State
Mit 6-4ft und 216 Pfund ist Harry eine physische Macht auf den Außenrouten und entscheidet mit Hilfe seines großen Catch-Radius nahezu jedes Luftduell für sich. Im letzten Jahr gelangen ihm im Schnitt 13,9 Yards und 8 Touchdowns. Besonders seine Fähigkeit sich von seinem Gegenspieler frei zu laufen ist überzeugend. Es bleibt interessant zu sehen, ob er auch 2018 in einer sich neu entwickelnden Offense weiter überzeugen kann.

David Sills / WR / West Virginia
2016 war Sills noch als Quarterback an einem Junior College aktiv. Ein Jahr später führte er den College Football mit 18 Touchdowns und durchschnittlich 16,3 Yards per Catch an. Dabei profitierte er mit Grier von einem der passsichersten College Quarterbacks. Sollte dem 6-4ft großen und 203 Pfund schweren WR erneut eine so überzeugende Saison gelingen, gehört er im NFL-Draft 2019 wohl zu den Favoriten auf der Widereceiver Position.

Cam Akers / RB / Florida Staate
Im letzten Jahr konnte sich Akers nicht zwingend ins Rampenlicht spielen. Doch seine Explosivität und sein Power ist nicht verloren gegangen. In seinem Sophomore Jahr könnte Akers noch öfter ins Spiel eingebunden werden und somit nochmal nachhaltig auf sich aufmerksam machen. Als 5 Sterne Rekrut und Nummer eins Runningback seiner Klasse steht sein Talent außer Frage.

Bryce Love / RB / Stanford
Der Heisman Kandidat aus dem Jahr 2017 könnte einer der wenigen College Runningbacks werden der in zwei Saisons mehr als 2.000 Yards erzielt. Für viele überraschend hat sich Bryce Love dazu entschieden nochmal für ein Jahr ans College zurückzukehren um mit Stanford die PAC-12 Meisterschaft zu holen. Im letzten Jahr gelangen ihm mit einem Schnitt von mehr als 8 Yards per Lauf in Summe 2.118 Yards und 19 Touchdowns. Bryce Love kombiniert Antritt, Schnelligkeit und Kraft wie nur wenige Spieler auf seiner Position zuvor.

Advertisement. Scroll to continue reading.
Werbung

Greg Little / OT / Ole Miss
Little hat das Zeug dazu der beste Offensive Tackle im College Jahr 2018 zu werden. Seine seitlichen Bewegungen sind gut und er zeigt eine sehr gute Kombination aus Kraft, Athletik, Größe und Aggressivität. Der OT der Ole Miss wird selten über die Ecke geschlagen und das obwohl er in der SEC jede Woche gegen künftige NFL Pass-Rusher antritt. Sollte er verletzungsfrei bleiben und weiter dominieren, ist ihm ein Draft-Platz in der ersten Runde wohl sicher.

Damian Harris / RB / Alabama
Viele waren verwundert, dass Haris sich gegen den NFL-Draft 2018 und für ein weiteres College Jahr entschieden hat. Doch Harris möchte in seinem Senior-Jahr mit einer weiteren starken Saison seine Draft Chancen verbessern und so unter die Top Runningbacks im NFL-Draft 2019 gehören. Er gilt als starker Runningback und sorgte mit seinen großen Spielanteilen im Jahr 2017 fast für eine Transferanfrage seines Teamkollegen, dem 5-Star Runningback Najee Harris. Da Damian Harris ebenfalls Qualitäten beim unterstützen der Passverteidigung hat, könnte er auch in der NFL schnell zu Einsatzzeiten kommen. In der kommenden College Saison sollte Damian Harris im dritten Jahr in Folge relativ problemlos mehr als 1.000 Yards erzielen.

Hjalte Froholdt / OL / Arkansas
Nachdem Frank Ragnow im letzten Draft von den Detroit Lions ausgewählt wurde, gehört das Komando der Arkansas O-Line in der kommenden Saison wohl unter anderem Hjalte Froholdt. Der 21 Jährige Däne zählt wohl derzeit zu den talentiertesten O-Linern im College. Der 4 Sterne Rekrut steht wohl vor einer weiteren dominanten Saison und wird wohl zu den besten Runnblockern auf der Guard Position gehören.

A.J. Brown / WR / Ole Miss
Mit Brown verfügt Ole Miss über einen der möglichen Top WR-Kandidaten für den NFL-Draft 2019. Trotz seiner 6-1ft und 225 Pfund ist Brown sehr athletisch. Das belegen auch die 23 Tackles ins leere, die er in der letzten Saison durch Körperfinten erzwungen hat. Seine Qualität im offenen Feld und seine Stärke bei 50/50 Pässen in unmittelbarer Deckung zeichnen Brown aus und machen ihn nur sehr schwer zu verteidigen. Mit seiner Physis strahlt er auf dem Feld Dominanz aus und ist damit ein Kandidat für den Nummer eins WR im kommenden NFL-Draft.

Devin Singletary / RB / FAU
Singletary gilt als physisch starker Runningback. Er bricht gerne durch Tackles und kämpft um jedes Yard. In der letzten Saison erzielte der Runningback insgesamt 33 Touchdowns und 1.920 Rushing Yards. Mit 37 Läufen für 15 oder mehr Yards musste sich Singletary auch nicht hinter Bryce Love und Rashaad Penny verstecken.

Dalton Risner / OL / Kansas State
In der letzten College Saison war Risner ein elite Pass-Blocker. Nur drei mal gelang es den Gegenspielern über seine Seite Druck auf den Quarterback auszuüben. Risner schaffte es in der letzten Saison zum First Team All American und kam hauptsächlich als rechter Tackle zum Einsatz. Jedoch auch als Center konnte sich Risner bereits beweisen. Seine Flexibilität wird ihm wohl auch im kommenden NFL-Draft so manchen Pluspunkt einbringen.

Advertisement. Scroll to continue reading.
Werbung

Jonah Williams / OL / Alabama
Im letzten Champions Ship Game musste Williams aufgrund einer Knöchelverletzung bereits früh vom Feld. Mittlerweile ist die Verletzung verheilt und Williams ist bereit auch in der neuen Saison die O-Line der Crimson Tide mitanzuführen. Er hat eine gute Mobilität und gilt als einer der dominantesten Tackles im derzeitigen College Football. Bestätigt er seine Leistungen auch in der nächsten Saison, wird er wohl zu der Gruppe der Top OL-Kandidaten im NFL-Draft 2019 zählen.

Weitere Artikel zu den Guys to Watch – College Season 2018:

Guys to watch der College Season 2018 / Speed-Analyse Part 1

Guys to watch der College Season 2018 / Speed-Analyse Part 2

Pixabay/SashaNebesuyk
Advertisement. Scroll to continue reading.
Werbung
Written By

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

College

Stetson Bennett warf die besten Pässe seiner bilderbuchmäßigen Karriere und Georgias Defense besiegelte den wohl schönsten Sieg in der Geschichte des Programms, indem man...

College

Strikte COVID-19 Regeln bei den College Football Playoffs. Wer nicht spielen kann ... verliert.

College

Obwohl sich der Vorhang für die Regular Season im College-Football geschlossen hat, hat die Early Signing Period bereits begonnen.

College

Alabama Quarterback Bryce Young ist von der Associated Press zum College-Football-Spieler des Jahres gewählt worden, womit die Crimson Tide zum zweiten Mal in Folge...

College

Die Quarterbacks Bryce Young, C. J. Stroud, Kenny Pickett und der Defensive End Aidan Hutchinson wurden am Montag zu Finalisten für die Heisman Trophy...

College

Der Oregon Defensive End Kayvon Thibodeaux wird auf seine letzte Saison verzichten und sich für den NFL Draft 2022 melden, wie er am Montag...

College

Wie die Behörden bereits am Dienstag mitteilten, wurde ein ehemaliger Football-Spieler der University of Central Florida während eines Streits mit seinem Vater erschossen und...

Advertisement
Werbung