Folge FootballR

Hi, was suchst du?

} }
<p><strong><span>Das österreichische Nationalteam gewinnt den letzten Test vor der Eat the Ball Football EM gegen das College von Claremont McKenna knapp mit 21:14.</span></strong></p> <p>In einer stark von den beiden Defensivreihen geprägten ersten Halbzeit - das US-College kam dabei nur zu einem einzigen 1st Down - erzielte <strong>Thomas Haider</strong> nach Pass von<strong>Christoph Gross</strong> 25 Sekunden vor der Pause den einzigen Touchdown.</p> <p>Viel schneller ging es in der zweiten Halbzeit. <strong>Felix Stadler</strong> erhöhte mit dem ersten Spielzug der Offense mit einem 63 Yards-Lauf auf 14:0.</p> <p>Danach glänzte das Team von Cheftrainer <strong>Jakob Dieplinger</strong> vor allem wieder defensiv, das gegen die Österreicher auch im dritten Viertel kaum Raumgewinn erzielen konnten.</p> <p>Im vierten Viertel erwachte die US-Amerikaner dann aber und kamen durch einen Touchdown auf <strong>7:14</strong> heran. Gleich im Anschluss verlor Österreichs Quarterback<strong>Christoph Gross</strong> den Ball und das College-Team bekam Oberwasser.</p> <p>Doch die Defense der Österreicher stoppte den Angriff der Amerikaner und konnte im Gegenzug über<strong> Kenzo Mandl</strong> zum 21:7 erhöhen. Bemerkenswert: Das war nach dem Score von <strong>Felix Stadler </strong>der zweite Touchdown eines Spielers des Drittligateams Steelsharks Traun.</p> <p><strong>Zu spätes Comeback des College-Teams</strong><br />Die US-Amerikaner kamen zwei Minuten vor Ende über ihren stärksten Spieler, <strong>Nick Gott</strong>, noch einmal auf <strong>21:14</strong> heran, den anschließenden Onsinde-Kick konnte aber <strong>Felix Stadler</strong> für die Österreicher erobern. Den Amerikaner lief im Anschluss die Zeit davon, womit Österreich glücklich aber verdient als Sieger vom Feld ging.</p> <p><em>"Es war unser ausgesprochenes Ziel heute gegen dieses Team zu gewinnen."</em>, erklärte Österreichs Nationalteamtrainer <strong>Jakob Dieplinger</strong> nach dem Spiel.  <em>"Wir haben gewusst, dass es eine Schlacht wird gegen ein Team aus dem Mutterland des Footballs. Wir haben es trotzdem geschafft, alle Spieler zu rotieren - vom Starter bis zur dritten Linie haben alle gespielt. Wir sind sehr glücklich, wie auch die zweite und dritte Reihe gespielt hat, aber nicht ganz glücklich mit der Chancenauswertung. Wir haben bei tiefen Pässen Punkte liegen lassen und es waren noch etliche andere Situationen dabei, wo wir nicht so zufrieden sein können, wie wir exekutiert haben. Im Großen und Ganzen war das Spiel aber positiv, wir können darauf für künftige Aufgaben aufbauen."</em></p> <p>###</p> <p><strong>13.000 Euro für einen guten Zweck</strong><br />Der Reinerlös der Veranstaltung kam, wie schon in den vergangenen Jahren, einem guten Zweck zu Gute. Der Kinder- und Jugendanwaltschaft Wien wurde von AFBÖ Vizepräsident Karl Wurm ein Scheck in Höhe von 13.000 Euro überreicht.</p> <p><strong>Eat the Ball Football EM beginnt am Freitag</strong><br />Das Spiel war gleichzeitig der Abschluss des letzten von fünf Nationalteam-Camps zur<strong>Vorbereitung auf die Eat the Ball Football EM</strong>, die am kommenden Freitag (30. Mai) in der St. Pöltner NV Arena mit dem Spiel des Titelverteidigers Deutschland gegen Finnland beginnt. Österreich steigt am Samstag den 31. Mai ins Turnier ein, wenn Team Austria Dänemark in der Grazer UPC Arena empfängt. Der <strong>Finaltag wird am 7. Juni im Wiener Ernst Happel-Stadion</strong> über die Bühne gehen. </p> <p><span style="line-height: 1.3em;">####</span></p> <p><strong><span>Turkish Airlines Bowl</span></strong><br /><strong><span>Team Austria vs. Claremont McKenna Stags (USA) 21:14</span></strong><br />Viertelergebnisse: 0:0/7:0/7:0/7:14<br />Sonntag 25. Mai 2014 15:00 Uhr, Stadion Hohe Warte Wien</p>

College

Team Austria besiegt US-College 21:14

Das österreichische Nationalteam gewinnt den letzten Test vor der Eat the Ball Football EM gegen das College von Claremont McKenna knapp mit 21:14.

In einer stark von den beiden Defensivreihen geprägten ersten Halbzeit – das US-College kam dabei nur zu einem einzigen 1st Down – erzielte Thomas Haider nach Pass vonChristoph Gross 25 Sekunden vor der Pause den einzigen Touchdown.

Viel schneller ging es in der zweiten Halbzeit. Felix Stadler erhöhte mit dem ersten Spielzug der Offense mit einem 63 Yards-Lauf auf 14:0.

Danach glänzte das Team von Cheftrainer Jakob Dieplinger vor allem wieder defensiv, das gegen die Österreicher auch im dritten Viertel kaum Raumgewinn erzielen konnten.

Im vierten Viertel erwachte die US-Amerikaner dann aber und kamen durch einen Touchdown auf 7:14 heran. Gleich im Anschluss verlor Österreichs QuarterbackChristoph Gross den Ball und das College-Team bekam Oberwasser.

Doch die Defense der Österreicher stoppte den Angriff der Amerikaner und konnte im Gegenzug über Kenzo Mandl zum 21:7 erhöhen. Bemerkenswert: Das war nach dem Score von Felix Stadler der zweite Touchdown eines Spielers des Drittligateams Steelsharks Traun.

Zu spätes Comeback des College-Teams
Die US-Amerikaner kamen zwei Minuten vor Ende über ihren stärksten Spieler, Nick Gott, noch einmal auf 21:14 heran, den anschließenden Onsinde-Kick konnte aber Felix Stadler für die Österreicher erobern. Den Amerikaner lief im Anschluss die Zeit davon, womit Österreich glücklich aber verdient als Sieger vom Feld ging.

“Es war unser ausgesprochenes Ziel heute gegen dieses Team zu gewinnen.”, erklärte Österreichs Nationalteamtrainer Jakob Dieplinger nach dem Spiel.  “Wir haben gewusst, dass es eine Schlacht wird gegen ein Team aus dem Mutterland des Footballs. Wir haben es trotzdem geschafft, alle Spieler zu rotieren – vom Starter bis zur dritten Linie haben alle gespielt. Wir sind sehr glücklich, wie auch die zweite und dritte Reihe gespielt hat, aber nicht ganz glücklich mit der Chancenauswertung. Wir haben bei tiefen Pässen Punkte liegen lassen und es waren noch etliche andere Situationen dabei, wo wir nicht so zufrieden sein können, wie wir exekutiert haben. Im Großen und Ganzen war das Spiel aber positiv, wir können darauf für künftige Aufgaben aufbauen.”

###

13.000 Euro für einen guten Zweck
Der Reinerlös der Veranstaltung kam, wie schon in den vergangenen Jahren, einem guten Zweck zu Gute. Der Kinder- und Jugendanwaltschaft Wien wurde von AFBÖ Vizepräsident Karl Wurm ein Scheck in Höhe von 13.000 Euro überreicht.

Eat the Ball Football EM beginnt am Freitag
Das Spiel war gleichzeitig der Abschluss des letzten von fünf Nationalteam-Camps zurVorbereitung auf die Eat the Ball Football EM, die am kommenden Freitag (30. Mai) in der St. Pöltner NV Arena mit dem Spiel des Titelverteidigers Deutschland gegen Finnland beginnt. Österreich steigt am Samstag den 31. Mai ins Turnier ein, wenn Team Austria Dänemark in der Grazer UPC Arena empfängt. Der Finaltag wird am 7. Juni im Wiener Ernst Happel-Stadion über die Bühne gehen. 

####

Turkish Airlines Bowl
Team Austria vs. Claremont McKenna Stags (USA) 21:14
Viertelergebnisse: 0:0/7:0/7:0/7:14
Sonntag 25. Mai 2014 15:00 Uhr, Stadion Hohe Warte Wien

Lesezeit: 4 min

Das österreichische Nationalteam gewinnt den letzten Test vor der Eat the Ball Football EM gegen das College von Claremont McKenna knapp mit 21:14.

In einer stark von den beiden Defensivreihen geprägten ersten Halbzeit – das US-College kam dabei nur zu einem einzigen 1st Down – erzielte Thomas Haider nach Pass vonChristoph Gross 25 Sekunden vor der Pause den einzigen Touchdown.

Viel schneller ging es in der zweiten Halbzeit. Felix Stadler erhöhte mit dem ersten Spielzug der Offense mit einem 63 Yards-Lauf auf 14:0.

Danach glänzte das Team von Cheftrainer Jakob Dieplinger vor allem wieder defensiv, das gegen die Österreicher auch im dritten Viertel kaum Raumgewinn erzielen konnten.

Im vierten Viertel erwachte die US-Amerikaner dann aber und kamen durch einen Touchdown auf 7:14 heran. Gleich im Anschluss verlor Österreichs QuarterbackChristoph Gross den Ball und das College-Team bekam Oberwasser.

Doch die Defense der Österreicher stoppte den Angriff der Amerikaner und konnte im Gegenzug über Kenzo Mandl zum 21:7 erhöhen. Bemerkenswert: Das war nach dem Score von Felix Stadler der zweite Touchdown eines Spielers des Drittligateams Steelsharks Traun.

Advertisement. Scroll to continue reading.

Zu spätes Comeback des College-Teams
Die US-Amerikaner kamen zwei Minuten vor Ende über ihren stärksten Spieler, Nick Gott, noch einmal auf 21:14 heran, den anschließenden Onsinde-Kick konnte aber Felix Stadler für die Österreicher erobern. Den Amerikaner lief im Anschluss die Zeit davon, womit Österreich glücklich aber verdient als Sieger vom Feld ging.

“Es war unser ausgesprochenes Ziel heute gegen dieses Team zu gewinnen.”, erklärte Österreichs Nationalteamtrainer Jakob Dieplinger nach dem Spiel.  “Wir haben gewusst, dass es eine Schlacht wird gegen ein Team aus dem Mutterland des Footballs. Wir haben es trotzdem geschafft, alle Spieler zu rotieren – vom Starter bis zur dritten Linie haben alle gespielt. Wir sind sehr glücklich, wie auch die zweite und dritte Reihe gespielt hat, aber nicht ganz glücklich mit der Chancenauswertung. Wir haben bei tiefen Pässen Punkte liegen lassen und es waren noch etliche andere Situationen dabei, wo wir nicht so zufrieden sein können, wie wir exekutiert haben. Im Großen und Ganzen war das Spiel aber positiv, wir können darauf für künftige Aufgaben aufbauen.”

###

13.000 Euro für einen guten Zweck
Der Reinerlös der Veranstaltung kam, wie schon in den vergangenen Jahren, einem guten Zweck zu Gute. Der Kinder- und Jugendanwaltschaft Wien wurde von AFBÖ Vizepräsident Karl Wurm ein Scheck in Höhe von 13.000 Euro überreicht.

Eat the Ball Football EM beginnt am Freitag
Das Spiel war gleichzeitig der Abschluss des letzten von fünf Nationalteam-Camps zurVorbereitung auf die Eat the Ball Football EM, die am kommenden Freitag (30. Mai) in der St. Pöltner NV Arena mit dem Spiel des Titelverteidigers Deutschland gegen Finnland beginnt. Österreich steigt am Samstag den 31. Mai ins Turnier ein, wenn Team Austria Dänemark in der Grazer UPC Arena empfängt. Der Finaltag wird am 7. Juni im Wiener Ernst Happel-Stadion über die Bühne gehen. 

####

Advertisement. Scroll to continue reading.

Turkish Airlines Bowl
Team Austria vs. Claremont McKenna Stags (USA) 21:14
Viertelergebnisse: 0:0/7:0/7:0/7:14
Sonntag 25. Mai 2014 15:00 Uhr, Stadion Hohe Warte Wien

FootballR Eigentümer. Die neuesten Nachrichten aus der NFL, GFL, AFL und aus dem College in deutscher Sprache. Alle Analysen, Nachrichten, Videos und Spiele stehen frei und kostenlos zur Verfügung

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

College

Der USC Star-Quarterback Sam Darnold gab am Mittwoch bekannt, dass er sich entschieden habe, den Rest seiner College-Karriere bei den Trojans zu beenden und...

Aktuell

Am 20. Dezember startete zum ersten Mal im College Football die Early-Signing-Period. Im Normalfall unterzeichnen die High School Spieler Ihre ersten College Verträge rund...

Sports

Im Sommer erreichte mich über Facebook eine Werbeanzeige. Normalerweise klicke ich die einfach weg, nur ging es diesmal um American Football. Ich gelangte auf...

College

SPORT1 zeigt am Samstag „Doubleheader“ aus der NCAA im Free-TV.  Kick-off mit FSU Home Opener: Florida State Seminoles – NC State Wolfpack live ab...

College

Erlebe die Geschichte eines aussichtsreichen NFL-Talents auf und jenseits des Spielfelds in Maddens allererstem Story-Modus. In diesem Modus übernehmen die Benutzer die Kontrolle über...

College

Es wird künftig eine Alternative für College Football Spieler geben, die darauf hoffen bezahlterweise Football zu spielen. Don Yee, der Agent von New England...

College

Die University of Alabama ist aktuell DAS Powerhouse des amerikanischen College Footballs. Kaum eine Universität hat in den letzten Jahren so viele NFL Spieler...

Advertisement