Connect with us

Hi, what are you looking for?

<p>Mit den Allgäu Comets aus Kempten gastiert am kommenden Samstag ein Team auf der Waldau, gegen das sich die Skorpione in jüngster Vergangenheit fast schon erbitterte Duelle geliefert haben. So endete keines der bisherigen fünf Spiele seit dem GFL-Aufstieg der Bayern mit mehr als sechs Punkten Differenz, wobei Stuttgart drei Mal das bessere Ende für sich hatte. Die letzten beiden Partien allerdings gewannen die Comets, weshalb die Truppe von Jemil Hamiko umso entschlossener sein dürfte, die Punkte auf der Waldau zu behalten – als Belohnung würde bei einem Sieg obendrein der zweite Rang in der GFL-Süd winken.

GFL

Die Comets sollen wieder bezwungen werden – Stuttgart empfängt Kempten zum Spitzenspiel im Süden

Mit den Allgäu Comets aus Kempten gastiert am kommenden Samstag ein Team auf der Waldau, gegen das sich die Skorpione in jüngster Vergangenheit fast schon erbitterte Duelle geliefert haben. So endete keines der bisherigen fünf Spiele seit dem GFL-Aufstieg der Bayern mit mehr als sechs Punkten Differenz, wobei Stuttgart drei Mal das bessere Ende für sich hatte. Die letzten beiden Partien allerdings gewannen die Comets, weshalb die Truppe von Jemil Hamiko umso entschlossener sein dürfte, die Punkte auf der Waldau zu behalten – als Belohnung würde bei einem Sieg obendrein der zweite Rang in der GFL-Süd winken.

image_pdfimage_print

Mit den Allgäu Comets aus Kempten gastiert am kommenden Samstag ein Team auf der Waldau, gegen das sich die Skorpione in jüngster Vergangenheit fast schon erbitterte Duelle geliefert haben. So endete keines der bisherigen fünf Spiele seit dem GFL-Aufstieg der Bayern mit mehr als sechs Punkten Differenz, wobei Stuttgart drei Mal das bessere Ende für sich hatte. Die letzten beiden Partien allerdings gewannen die Comets, weshalb die Truppe von Jemil Hamiko umso entschlossener sein dürfte, die Punkte auf der Waldau zu behalten – als Belohnung würde bei einem Sieg obendrein der zweite Rang in der GFL-Süd winken.

Beide Mannschaften standen sich vor wenigen Wochen im Kemptener Illerstadion zum Hinspiel gegenüber. Dort musste sich Stuttgart mit 24:30 geschlagen geben, nachdem man es zuvor mehrmals versäumt hatte, die zwischenzeitliche Führung auszubauen. Dabei hatten sie aus 13 Punkten Rückstand einen 24:20 Vorsprung erspielt, welcher jedoch nicht über die Zeit gebracht werden konnte. Im letzten Quarter musste Quarterback Shane Carden darüber hinaus noch drei Interceptions hinnehmen und zu allem Überfluss war es ein eine unnötige Strafe – wegen eines Auswechselfehlers – die die Niederlage am Ende besiegelte.

Für die Schwaben war diese eine von zwei Niederlagen aus fünf Spielen, während die Comets letzte Woche gegen Frankfurt im vierten Spiel erst ihre erste hinnehmen musste. Damit scheint sich zu bewahrheiten, was viele Experten schon vor der Saison prophezeit hatten, nämlich, dass in diesem Jahr mit der Truppe von Head Coach Brian Caler zu rechnen und sie ein Kandidat für die vorderen Plätze in der GFL-Süd ist. Der große Trumpf der Bayern ist nach wie vor der Angriff um Quartback Cedric Townsend, Wide Receiver Grand Isdale und Running Back Dan Conroy, und selbst wenn es gelingt, diese drei weitgehend aus dem Spiel zu nehmen, kommen dahinter noch Spieler wie zum Beispiel Wide Receiver Christian Hafels, die den drei genannten in kaum etwas nachstehen.

Die Gastgeber stehen somit vor der Herausforderung, sowohl in Offense wie auch Defense, eine tadellose Leistung abrufen zu müssen, denn ein Sieg ist fast schon Pflicht, will man die gesteckten Ziele nicht aus den Augen verlieren. Allerdings hat die Mannschaft in den vergangenen fünf Partien schon gezeigt, welches Potenzial in ihr steckt, so liegt man zum Beispiel bei den erzielten wie auch zugelassenen Punkten im vorderen Teil der GFL-Rangliste. Von Vorteil wird es außerdem sein, dass die bis vor kurzem verletzten Leistungsträger Rocco Scarfone im Angriff und Hans Stecher in der Verteidigung wieder mit von der Partie sein können.

Es ist also alles angerichtet zum Spitzenspiel der GFL-Süd und wenn es den Men in Red gelingt, die kleinen Fehler aus dem Hinspiel abzustellen, dann sollten die Chancen gut stehen, dass sie im sechsten Aufeinandertreffen den vierten Sieg einfahren können.

Kick-off zur Partie wird sein um 18 Uhr, die Kassen sind ab 17 Uhr geöffnet.

Advertisement. Scroll to continue reading.
Werbung

FootballR Eigentümer. Die neuesten Nachrichten aus der NFL, GFL, AFL und aus dem College in deutscher Sprache. Alle Analysen, Nachrichten, Videos und Spiele stehen frei und kostenlos zur Verfügung

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

GFL

In der Versammlung der Bundesligisten der GFL und GFL 2 sowie Vertretern des AFVD wurde am vergangenen Donnerstag ein Meilenstein im deutschen Football gesetzt: Ein Frankfurt a.M. wurde der Ligaverbund German...

GFL

Nach der Absichtserklärung vor einem Monat haben die Stuttgart Scorpions nun offiziell gegenüber dem AFVD erklärt, dass sie nicht an der Saison 2020 teilnehmen...

GFL

Die New Yorker Lions erklären ihre Absage zur Teilnahme an einer möglichen verkürzten GFL Saison 2020. Foto: Fabian Uebe / New Yorker Lions

GFL

Darauf können sich alle Football-Fans in Deutschland freuen: SPORT1 wird in der kommenden Saison der German Football League (GFL) bis zu 15 Spiele aus...

GFL

Showdown in der German Football League (GFL): Beim German Bowl XLI treffen am Samstag Rekordmeister New Yorker Lions aus Braunschweig und Titelverteidiger Schwäbisch Hall...

GFL

Auch in ihrem zweiten Saisonspiel konnten die Stuttgart Scorpions einen überzeugenden Sieg erringen. Gegen die Kirchdorf Wildcats dominierte die Gastgeber von Beginn an die...

GFL

Die Zeit der Vorbereitungen ist vorbei, die Testspiele sind absolviert – die GFL-Saison 2019 kann beginnen. Eröffnet wird die 41. Spielzeit der German Football...

Werbung