Französischer Quarterback-Jäger Mamadou Sy bleibt auch in 2016 ein Löwe

Der französische Nationalspieler Mamadou Sy verstärkt wie in der Saison 2015 auch für die kommende Spielzeit die Defense Line der New Yorker Lions.

Der 23-jährige Spieler wechselte zum Beginn der letztejährigen Saison vom direkten GFL Nord Liga-Konkurrenten den Berlin Adler, mit denen er 2015 Eurobowl-Sieger wurde, nach Braunschweig.

In 10 Saisonspielen für die Hauptstädter erzielte er 35 Tackles. Dazu kamen 17 Tackles für einen Raumverlust von insgesamt 52 Yards und er konnte 9-mal den gegnerischen Quarterback zu Boden bringen.

Der 1,90 m große und 130 kg schwere Franzose begann 2008 in seiner Heimstadt Paris beim diesjährigen BIG6 Gegner der New Yorker Lions, Flash la Courneuve, mit dem American Football.

Mit dem Junioren Team von La Courneuve konnte Mamadou Sy 2012 den französischen Meistertitel gewinnen und wurde auf Grund seiner Leistungen in diesem Jahr in die Junioren Nationalmannschaft Frankreichs berufen und erreichte mit ihnen Platz sechs bei den Weltmeisterschaften in Austin, Texas in den USA.

Nach seinem Wechsel in die Herrenmannschaft von La Courneuve, kam auch direkt der Wechsel in das Herren Nationalteam der Franzosen. 

Der größte Erfolg von Mamadou Sy im Dress der französischen Equipe war bisher der Bronze Medaille bei den Europameisterschaften 2014 in Österreich.

In der Saison GFL 2015 erzielte Mamadou Sy im Jersey der Lions insgesamt 57 Tackles, davon sage und schreibe 32 für einen Raumverlust des Gegners von insgesamt 106 Yards und konnte 10 Mal den gegnerischen Spielmacher zu Boden bringen. 

Weitere neun Tackles, davon drei für Raumverlust kamen im Rahmen des BIG6 Wettbewerbs dazu.

Mamadou Sy freut sich darauf ein weiteres Jahr für die New Yorker Lions aus Braunschweig auf Quarterback-Jagd zu gehen