Neue Gesichter bei Frankfurt Universe

Dieser Artikel erschien auf footballr.at und footballr.de

Zum Start der zweiten GFL Saisonhälfte präsentiert Frankfurt Universe gleich drei neue Spieler.

Am Sonntag, den 28.07.2019 ist die Sommerpause endgültig vorbei und das Ei fliegt wieder in der PSD Bank Arena in Frankfurt, wenn Frankfurt Universe die Kirchdorf Wildcats empfängt. Fünf Trainingseinheiten hat die Mannschaft dann hinter sich und alle können es kaum abwarten, bis es endlich wieder losgeht. Defense Coordinator Thomas Kösling ist zufrieden: „Bis auf Cedric Udegbe und Moritz Johannknecht sind alle Spieler dabei und freuen sich schon sehr auf dieses Spiel. Unsere beiden Neuzugänge André Mathes #66 und Anthony Mahoungou #11 haben sich im Training in hervorragender Form präsentiert, mit diesen beiden werden wir und die Zuschauer noch richtig viel Spaß haben. Die Athletik und Beweglichkeit von Mahoungou ist einfach unglaublich, schon alleine wegen ihm lohnt es sich am Sonntag für die Zuschauer dabei zu sein und ihn bei seiner GFL Premiere live zu erleben“.

Kösling ist mit dieser Verpflichtung ein genialer Schachzug gelungen, denn da Mahoungou bereits 2018 als „undraftet free agent“ beim NFL Team Philadelphia Eagles war, ist er in dieser Saison für die GFL spielberechtigt. Und als Franzose belegt er trotz seiner College – und NFL Erfahrung keinen A-Spot. Zur Finanzierung solch eines Hochkaräters bestätigen die Geschäftsführer Daniel Zeidler und Alexander Korosek unisono: „Es ist in der Tat so, dass sich vor dem Hintergrund unserer ursprünglichen Aussage, nur das zu investieren, was wir auch bezahlen können, langjährige Partner und Sponsoren bereitgefunden haben, diesen zusätzlichen Schritt mit uns zu gehen.“ Korosek hatte Mahoungou persönlich am Flughafen in Frankfurt in der Purple Family begrüßt.

Dritter Neuzugang ist ein alter Bekannter in der regionalen Footballszene. Da Backup Quarterback Moritz Johannknecht aus privaten Gründen am Sonntag verhindert ist, wurde kurzfristig Frank Grimm reaktiviert. Dieser spielte viele Jahre bei den Wiesbaden Phantoms und Darmstadt Diamonds und in der letzten Saison bei den Rhein Main Rockets. Außerdem ist er als Trainer aktiv und hat auch schon die Universe Trainercrew unterstützt.

Die Wildcats sind mit 5:13 Punkten Tabellenfünfter und haben das Ziel ausgegeben, auf jeden Fall die Relegation vermeiden zu wollen. Ihr letztes Spiel haben sie mit 28:41 gegen die Marburg Mercenaries verloren, das Ergebnis entspricht jedoch nicht dem eigentlichen Spielverlauf. Die Wildcats agierten lange Zeit auf Augenhöhe und mussten sich erst gegen Ende des vierten Quarters endgültig geschlagen geben. Quarterback Neuzugang Rex Dausin zeigte in seinem ersten Spiel gleich eine starke Leistung und warf 4 Touchdownpässe auf Madison Mangum. Auch für Mangum war dies das erste Spiel für die Wildcats in dieser Saison. In der Aufstiegs – Saison 2017 war er bereits der erfolgreichste Receiver der Kirchdorfer. Besonders spannend werden die Duelle mit seinem ehemaligen Teamkollegen Fernando Lowery, der 2017 ebenfalls für die Wildcats spielte.

Universe steht mit 12:2 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz, dieser soll auch bis zum Saisonende gehalten werden. Kösling warnt daher: „Jedes Spiel muss erst einmal gespielt werden und wir dürfen keinen Gegner unterschätzen. Die Wildcats reisen bereits am Samstag an, das unterstreicht, wie ernst sie dieses Spiel nehmen“

Hol’ dir dein NFL Merchandise im FootballR Shop! https://shop.footballr.at

© FootballR.at