>> Unsere MOCK DRAFTS << | >> Alles zum NFL Draft 2021 <<

| New Yorker Lions 2016 – Der Regisseur und der Kicker

Werbung
image_pdfimage_print

Der verlängerte Arm von Head Coach Troy Tomlin als Offense Koordinator auf dem Feld ist der Quarterback der New Yorker Lions Grant Enders.

Dabei zählt nicht nur Verständnis des Angriffssystems, sondern auch die Übersicht auf dem Platz zu bewahren um gegebenenfalls Korrekturen der Verteidigung entsprechend vorzunehmen.

Mit Quarterback Grant Enders haben die Lions auch in diesem Jahr einen Spielmacher, der all diese Eigenschaften mitbringt.

Der 25-jährige US-Amerikaner kam zur Saison 2015 von der Towson University (Towson, Maryland), wo er die Tigers (FCS) 2011 und 2012 als Spielmacher jeweils zum Gewinn der Divisions-Meisterschaft (CAA Colonial Athletic Association) führte und u.a. gegen namhafte College Teams wie LSU spielte.

In seinen beiden Spielzeiten für die Towson Tigers (2011, 2012) erzielte der 1,91 m große und 98 kg schwere Enders einen Raumgewinn von mehr als 4.300 Yards aus Pässen und weiteren 1.100 Yards aus Läufen. Insgesamt war der sowohl mit einem guten Wurfarm, als auch läuferisch starke Enders für 46 Touchdowns verantwortlich und führte seine Mannschaft zu 16 Siegen. Neben der Wahl ins 2nd Team All-CAA (2012), führte er die Tigers zu zwei CAA-Titeln in Folge.

Seinen Leistungen als Quarterback brachten Grant Enders nach Beendigung seiner College Karriere auch in den Fokus der NFL. So erhielt der sympathische aus Baltimore stammende und mit einem Abschluss in Strafrecht ausgestattete Spielmacher eine Einladung ins Rookie Mini-Camp der Baltimore Ravens 2013.      

In seiner ersten Spielzeit für die New Yorker Lions in 2015 startete Grant Enders stark in die Saison. Nach Siegen gegen die Kiel Baltic Hurricanes und den Berlin Rebels in den ersten beiden GFL Spielen, machte er europaweit durch seine Leistung im BIG6-Spiel der New Yorker Lions in Innsbruck auf sich aufmerksam.

Beim 33:28 Auswärtssieg der Löwen im Innsbrucker Tivoli Stadion vervollständigte er 27 seiner 38 Passversuche für 385 Yards und fünf Touchdowns. Zusätzlich erlief er in 11 Läufen weitere 74 Yards Raumgewinn.    

Leider stellte sich nach dem Spiel heraus, das sich Enders eine schwere Verletzung am Oberschenkel zugezogen hatte, die eine Operation notwendig machte und ihn für viele Wochen außer Kraft setzen sollte. Erst weit in der zweiten Hälfte der Saison kehrte der sympathische US-Amerikaner zurück auf das Feld und erhielt fortan nicht nur als Quarterback, sondern auch als Receiver Einsatzzeit.

Zum Abschluss der Saison 2015 standen für ihn weit über 1.000 Yards Raumgewinn aus Pässen, Läufen und Passfängen sowie insgesamt 13 Touchdowns in den Statistiken.

Der Spezialist im Kader der Löwenstädter ist Kicker Tobias Goebel.

In der Saison 2015 verwandelte die # 4 der Lions 31 von 32 Extrapunkten, sowie fünf Fieldgoals und war mit insgesamt 46 Punkten unter den fünfbesten Scorern der Löwen.

Es wären deutlich mehr Punkte geworden, wenn nicht wie bei Grant Enders eine Verletzung am Oberschenkel dazwischen gekommen wäre, die ebenfalls eine Operation notwendig machte.

Mit aktuell 513 Punkten gesamt (62 Fieldgoals / 327 Extrapunkten) belegt der 1,86 m große und 108 kg schwere Kicker Platz sechs in der All-Time-Scorer Liste der New Yorker Lions und könnte mit weiteren 52 Punkten in der Saison 2016 auf Platz vier nach oben klettern. Dabei würde er die Lions Legenden Jon Horton und Estrus Crayton auf die Plätze fünf bzw. sechs verweisen.

Seit 2009 steht Tobias Goebel für die Lions als Kicker auf dem Platz. Damals erkämpfte er sich als 18-jähriger Schüler im Rahmen eines Tryouts, als Nachfolger für Lions Urgestein Steffen Dölger, den Platz im Kader der Braunschweiger Footballer.

Related Posts

Kommentieren