>> Unsere MOCK DRAFTS << | >> Alles zum NFL Draft 2021 <<

| New Yorker Lions – Last but not least, die Defense Backs

Werbung
image_pdfimage_print

Die letzte Positionsgruppe der Verteidigung der New Yorker Lions 2015 sind die Defense Backs, die Passverteidigung.
Mit insgesamt 30 abgefangenen Pässen und nur insgesamt knapp 2.600 Yards zugelassenen Raumgewinn aus Pässen, war die Rückraumabwehr der Lions in 2014 das Maß aller Dinge in der GFL.
Auch die Ausgangssituation für die kommende Saison ist beim Blick auf den Kader der Defense Backs wieder vielversprechend, den bis auf eine Position ist die Crew nahezu unverändert.
Tissi Robinson, Durrell Givens, Benjamin Krahl, Christian Petersen, Mualick Bangura, Viktor Bürger, Eiko Döhnel und Christoph Wahl sind auch in 2015 wieder mit von der Partie.
Nach fünf erfolgreichen Spielzeiten für das Schweizer Team der Calanda Broncos kehrte Tissi Robinson zu Beginn der Saison 2014 nach Braunschweig zurück, nachdem der in Hameln geborene Robinson bereits in 2008 im Jersey der New Yorker Lions auflief.
Nach der Saison in Braunschweig wechselte der 1,94 m große und 93 kg schwere Robinson in die Schweiz, wo er fortan einen Titel nach dem anderen abräumte. Insgesamt fünf Schweizer Meistertitel und ein Eurobowl Sieg,
sowie diverse MVP Auszeichnungen stehen seit der Saison 2009 auf der Guthabenseite des Multitalent in Sachen American Football.
Dazu kommt noch der Gewinn der kanadischen Universitätsmeisterschaft mit der Mannschaft der Laval Universität im Vanier Cup 2010.
Seine persönliche Erfolgsserie setzte er dann auch in der zurückliegenden GFL Saison fort.
In 12 Spielen für die New Yorker Lions erzielte er in der Passverteidigung der Löwenstädter 29 Tackles, konnte zwei Mal den Gegner für einen Raumverlust stoppen und fing vier Bälle des gegnerischen Quarterbacks ab.
Zusätzlich returnierte Tissi Robinson einen Punt über 80 Yards zum Touchdown. Neben einem weiteren Jahr als Spieler für die New Yorker Lions kümmert sich der 27 jährige seit Ende der letzen Saison gemeinsam mit Runningback David McCants um das Schulprogramm der New Yorker Lions.
Mit dem US-Amerikaner Durrell Givens können die New Yorker Lions auch für die Saison 2015 auf einen der besten Passverteidiger der GFL des letzten Jahres zurückgreifen.
Der 26 jährige US-Amerikaner wurde in der GFL Saison 2014 hauptsächlich als Free Safety eingesetzt, und sorgte in den gegnerischen Angriffsreihen regelmäßig für Sorgenfalten und Kopfzerbrechen. Nur selten schaffte es ein gegnerischer Angreifer sich ihm zu entziehen.
Mit 51 Tackles war er der viertbeste Verteidiger im Team der New Yorker Lions 2014.
Mit Insgesamt sechs Interceptions und daraus resultierenden 108 Return Yards und einem Touchdown, sowie 13 abgewehrten Pässen rangierte der Defensespezialist sogar unter den Top 10 Passverteidigern der gesamten GFL.
Bevor es ihn in 2014 nach Braunschweig verschlug spielte der 1,82 m große und 95 kg schwere Givens für das Team der Iowa State University, wo er von 2010 bis 2012 im Kader der Cyclones (BIG 12 Conference) in der höchsten amerikanischen Collegeliga (FBS) aktiv war.
Routinier in der Gruppe der Defense Backs ist dabei Christian Petersen. Begonnen hat Christian Petersen mit dem Footballspielen beim Junior-Flagfootball-Team des 1. FFC Braunschweig, den Red Cubs 94.
Über die Junior Lions stieß Petersen 2002 dann zum GFL-Team der Lions und gilt seitdem als einer der Leistungsträger der Mannschaft. In der Spielzeit 2014 konnte Christian Petersen für die Löwen insgesamt 57 Dackels,
davon sieben für einen Raumverlust erzielen und zählte zu den besten Verteidigern in den Reihen der Braunschweiger.
Den wohl bisher spektakulärsten Tackle seiner langen Karriere setzte der 31 jährige im German Bowl XXXV gegen den überragenden Ballträger der GFL Saison 2013, Trevar Deed.
Auf dem Weg zum siegbringenden Touchdown für die Monarchs konnte Christian Petersen Dresdens Runningback mit einem gezielten Hit zum Ballverlust zwingen und somit den knappen 35:34 Sieg für die New Yorker Lions sichern.   
Der nächste Akteur im Bunde der Eigengewächse der Braunschweiger Footballfamilie ist Benjamin
Krahl. Auch er fand den Weg über die Red Cubs 94 und die Junior Lions in das GFL-Team
und hat sich seit 2007 zu einer festen Größe in der Passverteidigung der Löwen entwickelt. In den letzten beiden Spielzeiten stehen für ihn 66 Tackles, sowie zwei Interception und eine Fumble Recovery zu Buche.
Nach nur einem Jahr in seiner alten Heimat Düsseldorf kehrte Mualick Bangura zu Beginn der Saison 2013 zurück nach Braunschweig. Über die Jugend und die Herrenmannschaft der Düsseldorf Panther kam “Mali” bereits 2009 nach Braunschweig und blieb dort bis nach der GFL Saison 2011.
In der Saison 2013 zeichnete sich der 26 jährige für 43 Tackles verantwortlich. Des Weiteren fing er drei gegnerische Bälle ab wovon er einen zum Touchdown für die New Yorker Lions zurücktragen konnte.
Im letzten Jahr sorgte eine langwierige Verletzung dafür das Mali in nur fünf Spielen zum Einsatz kam, in denen er neun Tackles erzielte.
Seit 2013 als Defense Back im Kader der New Yorker Lions aktiv ist Viktor Bürger.
Wie bereits viele andere Spieler aus Braunschweig vor ihm, begann der 21-jährige mit dem Football Sport beim Junior Flag Team des 1.FFC Braunschweig, den Red Cubs 94 und fand über die Junior Lions den Weg in die GFL Mannschaft.
Eiko Döhnel begann mit 15 Jahren bei den Junior Lions. Nach seinem Wechsel in das Team der Lions2 2009, übernahm er die Position des Safety und spielte in der Saison 2012 als Outside Linebacker.
Für die New Yorker Lions in der GFL spielt der 24-jährige seit 2013.
Neu zur Passverteidigung des amtierenden Deutschen Meister stieß nach einem erfolgreichen Try-Out im Dezember 2013 letzten Jahres Christoph Wahl.
Im Zeitraum von 2008 bis 2010 spielte der 22-jährige Christoph Wahl für die Mannschaft der Junior Lions. Verschiedene Gründe zwangen ihn dazu eine Pause vom Footballsport einzulegen.
Nach einigen Jahren der  Unterbrechung griff der in Wolfsburg wohnende Defense Back wieder ins aktive Spielgeschehen ein.
Neu in die Riege der Defense Backs für 2015 stößt der Berliner Kevin Kus.  Der 22 jährige Kevin Kus begann 2007 in der Jugend der Berlin Adler mit dem American Football.
Neben dem Gewinn des Meistertitels in der GFL Juniors mit den Adlern 2009, brachte ihm seine Leistung auf dem Feld 2011 die Berufung in die Junioren Nationalmannschaft und der vierte Platz bei den Europameisterschaften in Sevilla.
Nach einem Wechsel in das Herrenteam der Berlin Adler zum Ende der GFL Saison 2011 gehörte der angehende Bauingenieur stets zu den besten Verteidigern seines Teams wobei der 1,88 m große und 94 kg schwere nicht nur als Defense Back,
sondern auch als Outside Linebacker eingesetzt wurde.
In der GFL Saison 2014 erzielte Kevin Kus in 11 Spielen für die Hauptstädter 24 Tackles und fing drei Interceptions. 

Related Posts

Kommentieren