NFL-Individualtrainer gibt Unicorns Tipps

Receiver-Coach Drew Lieberman aus den USA gab den Unicorns im Training wertvolle Impulse

Mit Drew Lieberman begrüßten die Schwäbisch Hall Unicorns am vergangenen Freitag einen renommierten Receiver-Coach aus den USA. Zu Liebermans Kunden zählen namhafte NFL-Receiver. Kein Wunder also, dass er auch den Haller Passempfängern wertvolle Impulse geben konnte.

Zum Auftakt des ersten Mini-Vorbereitungscamps des GFL-Teams durften die Unicorns am vergangenen Wochenende einen besonderen Gast willkommen heißen: Mit Drew Lieberman war ein ausgewiesener Experte für die Position des Wide Receivers zu Gast, der sich ausführlich Zeit für die Schwäbisch Haller Trainer und Spieler nahm. „Unser Coaching Staff ist immer auf der Suche nach frischem und innovativen Input, um uns weiterzuentwickeln. Drew hat uns hier wertvolle Impuls geliefert“, so Cheftrainer Jordan Neuman dankbar.

Jordan Neuman und sein Coaching Staff folgten der von Drew Lieberman gegründeten Coaching-Plattform „The Sideline Hustle“ und den dazugehörigen Coaching-Videos für die Wide Receiver-Position schon für eine gewisse Zeit auf Twitter (Link: https://twitter.com/sidelinehustle). Als der Unicorns Head Coach dann davon erfuhr, dass Lieberman auf Europa-Tour gehen würde, nutzte Neuman die Chance und kam durch Chris Calaycay, Head Coach der Vienna Vikings, in Kontakt mit Lieberman. „Ich bin froh, dass es geklappt hat“, freut sich Neuman über den Besuch des renommierten Trainers, dessen Instagram-Seite (Link: https://www.instagram.com/sidelinehustle/) fast 90.000 Follower hat.

Zu Liebermans „Kunden“ in den USA gehören unter anderem die NFL-Wide Receiver Mohamed Sanu (New England Patriots), Juwann Winfree (Denver Broncos) und Taylor Gabriel (zuletzt Chicago Bears) sowie zahlreiche College-Spieler. Nach sieben Jahren als College-Trainer arbeitet Drew Lieberman als Receiver-Coach an der Don Bosco Preparatory High School in New Jersey.

Nach einem fast zweistündigen Coaches Meeting, bei dem Drew Lieberman sein ausführliches Filmmaterial präsentierte, ging es auf den Kunstrasen neben dem Hagenbachstadion. Nachdem die U19-Receiver 30 Minuten von Lieberman gecoacht wurden, widmete sich der US-Amerikaner dem GFL-Team, das er über das ganze Training hinweg begleitete. „Die Organisation und die Coaches haben mich sehr beeindruckt. Von der Professionalität und dem Talent her sind die Unicorns mit das Beste, was ich bisher in Europa gesehen habe“, so Drew Lieberman, der auch ein Kompliment für die Receiver übrig hatte: „Wir haben schon während des Trainings tolle Fortschritte gemacht. Ihre Einstellung und ihr Einsatzwille sind großartig!“

Für die Zukunft haben sich Drew Lieberman und die Schwäbisch Hall Unicorns vorgenommen, in engem Austausch zu bleiben. „Wir wollen die Zusammenarbeit in der Zukunft intensivieren“, verrät Coach Neuman. Und Drew Lieberman ergänzt: „Die Unicorns sind definitiv ein Projekt, an dem ich mich beteiligen möchte und hoffe, schon bald wieder in Schwäbisch Hall zu Besuch sein zu können.“