Connect with us

Hi, what are you looking for?

Mitchell Trubisky
Foto: camrongood / Wikipedia

NFL

5 faszinierende Trends nach einem Viertel der NFL Regular Season 2018

Lesezeit: 7 min
Benutze die Tasten ← → zum Navigieren

Running Backs werden mehr ins Passspiel einbezogen

In einem Trend, der vielleicht mit der Steigerung der Completion Rate untrennbar zusammenhängt, bekommen Running Backs mehr Pässe als jemals zuvor. Vorbei sind die Zeiten der stur nach Vorne laufenden Backs – Teams erwarten, dass ihre RBs eine entscheidende Rolle im Passspiel spielen. Die besten Spieler der NFL an dieser Position – Todd Gurley, Alvin Kamara, Le’Veon Bell (wenn er spielt) und David Johnson – sind legitime Pass-Bedrohungen aus dem Backfield und im Slot.

In den ersten vier Spielen wurde 977 mal in Richtung der Running Backs geworfen, ein starker Anstieg gegenüber den 843 Targets im Jahr 2017 und 786 im Jahr 2016. Dadurch ist natürlich auch die Anzahl der Catches gestiegen. Running Backs haben in diesem Jahr 721 Pässe gefangen, 26 mehr als in der letzten Saison und 103 mehr als 2016. Da sich die Spieler zu vielseitigen Waffen entwickelt haben, ist ihre Beteiligung am Passspiel zu einer Schlüsselkomponente des Offense Systems geworden.

Benutze die Tasten ← → zum Navigieren

Foto: camrongood / Wikipedia

FootballR Eigentümer. Die neuesten Nachrichten aus der NFL, GFL, AFL und aus dem College in deutscher Sprache. Alle Analysen, Nachrichten, Videos und Spiele stehen frei und kostenlos zur Verfügung

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Advertisement
Werbung