Le'Veon Bell

5 Spieler, die in dieser Offseason die Franchise Tag bekommen könnten

Foto: Royalbroil

Die NFL Offseason ist im Gange, und das “Franchise Tag” Zeitfenster ist die erste wichtige Phase in einem spannenden Jahr 2018.

Ab dem 20. Februar können Teams einem ihrer bevorstehenden Free Agents eine Franchise Tag oder Transition Tag zuweisen.

Viele große Namen sind im Gespräch. Hier sind fünf Spieler, die vielleicht getaggt werden:

Le’Veon Bell, RB – Pittsburgh Steelers

Bell spielte in der vergangenen Saison unter der Franchise Tag, so dass sein garantiertes Gehalt gegenüber 2017 um 20 Prozent steigen würde, wenn er erneut getaggt würde (14,54 Millionen Dollar).

Der Steelers Runningback ist einer der dynamischsten Offensivspieler der NFL. Er lief 2017 für 1.291 Yards und ing nebenbei noch 85 Pässe. Das Team und Bell stecken mitten in Vertragsverhandlungen, allerdings muss noch eine Einigung erzielt werden.

Es ist unwahrscheinlich, dass Pittsburgh ihn auf den offenen Markt lässt, also ist es durchaus möglich, ihn für eine zweite Saison in Folge zu taggen – selbst mit der Gehaltserhöhung. Dies würde dem Team mehr Zeit geben, eine Verlängerung auszuarbeiten.

Weiter geht’s mit einigen Top Namen der Liga, darunter auch Jarvis Landry.

Kommentieren