Adam Gase soll der neue Headcoach der Jets werden

Dieser Artikel erschien auf footballr.at und footballr.de

Die New York Jets werden laut Adam Schefter von ESPN voraussichtlich Adam Gase zu ihrem neuen Headcoach machen.

Die Miami Dolphins entließen Gase, nachdem sie die Regular Season 2018 mit einem 7-9 Record beendeten.

Die New Yorker führten Gespräche mit dem inzwischen als Headcoach der Arizona Cardinals vorgestellten Kliff Kingsbury, dem ehemaligen Headcoach der Green Bay Packers, Mike McCarthy, und auch mit dem ehemaligen Coach der Detroit Lions, Jim Caldwell. Baylor Headcoach Matt Rhule soll angeblich auch im Gespräch gewesen sein, lehnte den Job auf Grund des Trainerstabs aber angeblich ab.

Gase beendete seine drei Jahre bei den Dolphins mit einem 23-25 Record und schlug die Jets in fünf ihrer sechs Begegnungen.

Zu seinen vorherigen Erfahrungen gehörte eine kurze Zeit als Offensive Coordinator der Chicago Bears im Jahr 2014 sowie als Offensive Coordinator der Denver Broncos im Jahr 2013, als Peyton Manning in einer einzigen Saison rekordverdächtige 55 Touchdowns warf.

Der Quarterback Sam Darnold begrüßte die Entscheidung, Adam Gase einzustellen. Dowell Loggains wird voraussichtlich als Offensive Assistent ebenfalls aus Miami zu den Jets wechseln. Loggains war in der Saison 2018 der Offensive Coordinator der Dolphins.

Der ehemalige Headcoach der Broncos, Vance Joseph, wird laut Ian Rapoport wohl Gases Defensive Coordinator werden.

Die Jets feuerten Todd Bowles am 30. Dezember, nachdem sie in vier Seasons unter dem Coach lediglich einen 24-40 Record erreichten. Das Team hatte seit 2015 keine einzige Saison mit mehr Siegen als Niederlagen.

Die Cincinnati Bengals und die Dolphins sind die einzigen verbleibenden NFL Teams, die noch keinen Headcoach für die Saison 2019 gefunden haben.

Hol’ dir dein NFL Merchandise im FootballR Shop! https://shop.footballr.at

© FootballR.at