fbpx

| Browns traden Josh Gordon zu den New England Patriots

Werbung
image_pdfimage_print

Josh Gordons Zeit bei den Cleveland Browns ist zu Ende. Das Team aus Cleveland tradete den Receiver am Montag für einen 5th Round Pick nach Boston zu den New England Patriots.

Vor 24 Stunden sah es noch so aus, als würde der Browns General Manager John Dorsey den Receiver einfach so vor die Türe setzen. So sagte er in einem Statement: “In den letzten sechs Jahren haben die Browns Josh unterstützt und in ihn investiert und wollten nur das Beste für ihn, aber leider haben wir einen Punkt erreicht, an dem es am Besten ist sich zu trennen um weiter zu kommen.”

Wie berichtet verpasste Gordon das Spiel der Browns am Sonntag, da er eine Verletzung während eines Werbe-Shootings erlitt.

Kurz nach Dorseys Ankündigung meldeten sich bereits die ersten Interessenten bei den Browns, darunter die San Francisco 49ers und die Patriots.

Der Receiver wurde in der zweiten Runde des 2012 Supplemental Draft gepickt und feierte im zweiten Jahr seinen Durchbruch, als er 87 Bälle für 1.646 Yards und neun Touchdowns fing. Aufgrund verschiedener Suspendierungen und Verletzungen konnte Gordon niemals mehr die gleiche Form erreichen.

Die Patriots wollen um für Gordon Platz am Roster zu haben, den ehemaligen First Round Pick Corey Coleman entlassen.

Foto: Erik Daniel Drost
Werbung

Related Posts

Kommentieren