fbpx
Tampa Bay Buccaneers Helm JPP

DT | Buccaneers entlassen Defensive Tackle Gerald McCoy DT

Werbung
image_pdfimage_print

Die Tampa Bay Buccaneers haben den sechsmaligen Pro Bowl Defensive Tackle Gerald McCoy entlassen. Das bestätigte das Team am Montag.

Durch diesen Schritt spart sich Tampa 13 Millionen Dollar an Cap Space.

McCoys Zukunft bei den Bucs wurde bereits im März in Frage gestellt, nachdem Headcoach Bruce Arians sagte, der DT sei “nicht mehr so störend wie noch vor vier Jahren”. Der Kommentar schien McCoy zu ärgern, der daraufhin im April nicht zum Konditionstraining kam.

McCoy verbrachte neun Seasons in Tampa. Er ist einer der besten und bekanntesten Spieler in der Franchise-Geschichte. Er hat in 123 Spielen 297 Tackles und 54,5 Sacks gemacht.

Tampa sieht sich jetzt noch mehr offenen Fragen in seiner Defensive gegenüber, die bereits für große Teile der Saison ohne den verletzten Pass-Rusher Jason Pierre-Paul auskommen muss. Vita Vea, ein Erstrunden Pick im Jahr 2018, wird voraussichtlich eine größere Rolle spielen.

McCoy ist nun einer der profiliertesten Free Agents der Liga.

Der 31-jährige McCoy, der es noch nie in die Playoffs geschafft hat, will sich laut Adam Schefter von ESPN einem Team mit Erfolgschancen anschließen. Laut Schefter könnten die Cleveland Browns, New England Patriots, Los Angeles Chargers, Jacksonville Jaguars und Dallas Cowboys potenzielle Interessenten sein.

Foto: Keith Allison
Mehr:  Eine NFL-Arbeitswoche: Montag
Werbung

Related Posts

Kommentieren