fbpx

| Cardinals entlassen Offensive Coordinator nach TNF Debakel

Werbung
image_pdfimage_print

Die Arizona Cardinals haben ihren Offensive Coordinator Mike McCoy nach einem weiteren katastrophalen Auftritt gegen die Denver Broncos vor die Tür gesetzt.

Der Quarterbacks Coach Byron Leftwich wurde zum neuen Offensive Coordinator gemacht.

Die Cardinals sahen bei ihrer 45-10 Niederlage gegen die Broncos völlig unbeholfen aus. Rookie Quarterback Josh Rosen warf drei Interceptions – darunter zwei Pick-6 im ersten Viertel – und verlor zwei mal den Ball bei Fumbles.

McCoy’s Zeit bei Arizona dauerte nur sieben Spiele an. Die Cardinals belegen aktuell den letzten Platz in “Total Offense”, 3rd Down Conversion und Rushing Yards pro Spiel. Sie sind weiters Vorletzter bei den Passing Yards pro Spiel.

McCoy zog den Frust der Cardinals vor allem durch sein banales Play-Calling, seiner Unfähigkeit, David Johnson ins Spiel zu bringen und durch die Menge an Verantwortung, die er Rosen übergab, auf sich.

Arizona konnte in den ersten Sieben Spielen nur einen Sieg erringen.

Foto: Keith Allison
Mehr:  Eine NFL-Arbeitswoche: Montag
Werbung

Related Posts

Kommentieren