fbpx
Jason Witten Cowboys

ESPN | Cowboys versuchen Witten zu überreden weiterhin zu spielen ESPN

Werbung
image_pdfimage_print

Die Dallas Cowboys sind ohne Tight End Jason Witten kaum vorstellbar. Headcoach Jason Garrett tut aktuell sein Bestes, damit es nicht dazu kommt.

Witten denkt darüber nach in den Ruhestand zu gehen um sich ESPN’s Monday Night Football Crew anzuschließen, doch Garrett versucht, den 11-maligen Pro Bowler für die Saison 2018 zum Bleiben zu überreden. Nach 15 Jahren bei den Cowboys will sich der Tight End verändern und als leitender Analyst Jon Gruden bei ESPN nachfolgen.

Cowboys Besitzer Jerry Jones sagte Reportern am Freitag, dass der Tight End bislang keine endgültige Entscheidung über einen möglichen Ruhestand getroffen hat.

Witten’s Produktion hat in den letzten fünf Seasons abgenommen, aber er ist immer noch ein anständiger Pass-Catcher, der 2017 63 Bälle für 560 Yards und fünf Touchdowns fing. Der 35-Jährige hat seit 2004 kein Spiel mehr verpasst.

Foto: Keith Allison
Mehr:  Chiefs und Patrick Mahomes einigen sich auf Vertragsverlängerung um 10 Jahre
Werbung

Related Posts

Kommentieren