fbpx
Jacksonville Jaguars Helmet

Jacksonville Jaguars | Defensive End Yannick Ngakoue vor Holdout Jacksonville Jaguars

Werbung
image_pdfimage_print

Yannick Ngakoue, Defensive End der Jacksonville Jaguars, plant nicht am verpflichtenden Minicamp teilzunehmen. Grund hierfür ist seine Vertragssituation:

Ich werde nicht am Minicamp teilnehemen, da mein Vertrag nicht geklärt wurde. Ich behalte meine Verbundenheit zu Jacksonville, den Fans und meinen Teamkameraden. Meine Hoffnung ist, für Jahre bei Jacksonville zu spielen.

Der 24-Jährige ist im letzten Jahr seines Rookie-Vertrages. Er soll diese Saison etwa $2 Millionen verdienen. Für einen Spieler seines Kalibers ist das ein Spottpreis. Ngakoue kam 2016 als Drittrundenpick zu den Jaguars. In seinen ersten drei Jahren kommt er auf beeindruckende 29.5 Sacks und sticht damit aus seinem Draftjahrgang unter anderem Erstrundenpicks Joay Bosa (Los Angeles Chargers) und DeForest Buckner (San Francisco 49ers) aus.

Seit sich die Vertragsgespräche nicht so entwickeln, wie er sich das vorstellt, greift er auf sein einziges Druckmittel zurück und streikt. Nach dem CBA (Collective Bargaining Agreement) kann ihn dieser Schritt bis $88.650 an Strafen kosten.

In diesem Artikel enthaltene Definitionen
[wl_cloud]

Yannick Ngakoue wurde 2016 in der 3. Runde (#69) von den Jacksonville Jaguars gedraftet. In 48 Spielen erzielte er 80 Tackles, 29.5 Sacks, 3 verteidigte Pässe und eine Interception. 2017 wurde er in den Pro Bowl gewählt.

Foto: Keith Allison
Mehr:  Falcons stellen neue Trikots vor
Werbung

Related Posts

Kommentieren