fbpx
Kirk Cousins Top 100

| Die besten Free Agent Quarterbacks in diesem Jahr

Werbung
image_pdfimage_print

AJ McCarron gewann seine Beschwerde gegen die Cincinnati Bengals am Donnerstag und kann sich somit voraussichtlich zu den Free Agent Quarterbacks 2018 zählen.

Bericht: McCarron gewinnt gegen Bengals; wird UFA werden

Er wird den Teams, die einen Quarterback suche eine weitere Option in der bereits sehr gut befüllten Quarterback Klasse bieten. Die Unterschrift an der falschen Stelle könnte ein Franchise ins Unglück stürzen und einem General Manager den Job kosten.

Drew Brees ist in der Free Agent Liste nicht enthalten, da man fix davon ausgehen kann, dass er mit einem Rekordvertrag bei den Saints bleibt.

6. Josh McCown

Alter: 38
Altes Team: Jets

McCown ist das ideale Ziel für ein Team, das bereit ist, bei einem Umbau geduldig zu sein. Er bietet einakzeptables Spiel, und kostet weniger als die großen Namen in der Free Agency, und erlaubt es einem Team auch, auf einen unerprobten Rookie als Starter in der 1. Woche zu verzichten.

Der 38-Jährige kam mit den New York Jets auf eine Completion Rate von 67,3 Prozent, warf 18 Touchdowns und neun Interceptions, während er fünf der 13 Spiele, die er startete auch gewann.

Trotz einer weiteren verletzungsverkürzten Saison hat der robuste QB gesagt, dass er nicht in Rente gehen wird. Das Alter und das Risiko einer weiteren Verletzung werden sein Gehalt niedrig halten, aber er erwies sich erneut als wirksamer Kandidat für ein Übergangsteam und könnte dies auch in dieser Saison tun.

5. AJ McCarron

Alter: 27
Altes Team: Bengals

McCarron wird die Free Agency als der unerfahrene Quarterback betreten, mit einer legitimen Chance auf eine Starterrolle.

Jimmy Garoppolo’s sofortiger Erfolg bei den San Francisco 49ers ist ein tolles Beispiel wie es laufen kann. Mike Glennon und sein Deal mit den Chicago Bears sind hingegen ein Beispiel wie es auch enden kann.

McCarron hatte bislang nur drei NFL Starts und warf dabei 133 Pässe. Sein geringes Alter und sein unbekanntes Potenzial werden ihm die Startchance einbringen, die er sucht.

Allerdings sollte das Team, dass ihn nimmt auch einen Plan B in der Schublade haben.

4. Sam Bradford

Alter: 30
Altes Team: Vikings

Bradford startete hervorragend mit einem Sieg in Woche 1 über die New Orleans Saints in die Saison 2017. Er brachte 27 von 32 Pass-Versuchen für 346 Yards und drei Touchdowns an, aber danach machte er aus Verletzungsgründen nur noch einen weiteren Start im Jahr 2017.

Der 30-Jährige hat seit 2012 nicht mehr alle 16 Spiele gespielt, obwohl er von 2015 & 2016 in 29 von 32 Spielen gespielt hatte. Er könnte ein Kandidat für einen kurzen “prove it” Deal sein, bevor er einen langfristigen Vertrag bekommt.

3. Teddy Bridgewater

Alter: 25
Altes Team: Vikings

Bridgewater und die Vikings könnten auf eine hässliche Trennung zusteuern, ähnlich der von McCarron und den Bengals.

Die Vikings könnten darum kämpfen, dass sein Vertrag bis ins Jahr 2018 verlängert wird, da sie riskieren, alle drei Quarterbacks zu verlieren.

Er warf Pässe für 6.150 Yards und 28 Touchdowns in seinen ersten beiden Saisons und führte die Vikings zu einem Playoff-Platz in seinem zweiten Jahr.

Es gibt Gründe um optimistisch zu sein, dass er in Kürze von der langjährigen Verletzung zurückzukommen. Er hat den Vorteil, dass er immer noch der jüngste verfügbare Startkandidat ist.

2. Case Keenum

Alter: 29
Altes Team: Vikings

Keenum wird am wahrscheinlichsten von den Vikings behalten, nachdem er das Team als Bradford’s Backup zum NFC Championship Game geführt hat – und das als zweiter Backup für Bridgewater.

Zukünftiger Erfolg ist auch nach einer (sehr) produktiven Saison nicht garantiert, aber General Manager neigten immer schon dazu, kürzlich erfolgreiche Quarterbacks aufzustellen. (In der Hoffnung, einen Franchise Quarterback gefunden zu haben.)

1. Kirk Cousins

Alter: 29
Altes Team: Redskins

Cousins ​​hat anhaltenden Erfolg genossen und ist die vielversprechendste unter allen verfügbaren Optionen.

Er hat 67 Prozent seiner Pässe angebracht, seit er 2015 der Starter der Redskins wurde, zusätzlich lieferte er insgesamt 81 Passing Touchdowns und weitere 13 am Boden.

Noch wichtiger ist, er hat alle 48 Spiele in seinen drei Seasons als Starter gespielt.

Er wird die sicherste Option auf dem offenen Markt sein und ist am besten geeignet, um einem Team zu helfen, jetzt zu gewinnen. Dementsprechend benötigt er auch den längsten Vertrag und das meiste garantierte Geld.

Es gibt noch weitere Free Agent Quarterbacks in diesem Jahr, allerdings ist deren Erfolg zu bezweifeln.

Jay Cutler wird sicherlich ein gewisses Maß an Interesse wecken, aber sein erstes Jahr nach der Pensionierung ließ viel zu wünschen übrig.

Ryan Fitzpatrick, Drew Stanton, Blaine Gabbert, Matt Moore, Geno Smith, EJ Manuel, Brock Osweiler, Scott Tolzien, T.J. Yates und Tom Savage erhielten alle Starts im Jahr 2017, aber sie werden bestenfalls Backup-Rollen füllen.

Foto: Keith Allison
Mehr:  George Kittle wird gegen die Jets nicht spielen
Werbung

Related Posts

Kommentieren