fbpx
Donald Trump

| Donald Trump wettert nach Kaepernick Verpflichtung gegen Sportriesen Nike

Werbung
image_pdfimage_print

Der US Präsident Donald Trump äußerte seinen Unmut über Nike, die in dieser Woche den ehemaligen NFL Quarterback Colin Kaepernick zum Gesicht der Jubiläums Kampagne ihrer “Just do it” Kollektion machten.

“Ich meine, es sendet eine schreckliche Message”, sagte Trump zu Vince Coglianese und Saagar Enjeti von The Daily Caller.

Kaepernick war der erste NFL Spieler, der die Nationalhymne für seinen Protest gegen soziale Ungerechtigkeit in den Vereinigten Staaten nutzte und auf’s Knie ging. Er ist seit März 2017 arbeitslos und klagt aktuell die NFL.

Trump hat wiederholt Kaepernick und andere NFL Spieler, die während der Nationalhymne vor Spielen demonstriert haben, angegriffen. Er ging sogar so weit, Kaepernick als “Hurensohn” zu bezeichnen.

“Es sendet eine schreckliche Message, … vielleicht gibt es einen Grund dafür, dass sie es tun, aber ich denke,… dass es eine schreckliche Message ist und eine Message, die nicht verbreitet werden sollte”, sagte Trump. “Es gibt keinen Grund dafür.”

“So sehr ich auch gegen die Unterstützung von Colin Kaepernick, bin ich der Meinung, dass es in diesem Land darum geht, dass man gewisse Freiheiten hat, Dinge zu tun, von denen andere denken, dass man sie nicht tun sollte…”

Auch die NFL hat am Dienstag auf die Nike-Kampagne mit Colin Kaepernick reagiert.

In der Aussendung teilte die Liga mit: “Die National Football League glaubt an Dialog, Verständnis und Einheit. Wir wissen die Rolle und die Verantwortung von jedem in unserem Spielzu schätzen, positive Veränderungen in den Communities zu fördern. Die Thematik der sozialen Gerechtigkeit, die Colin und andere Sportler in den Mittelpunkt gerückt haben, verdient unsere Aufmerksamkeit und unser Handeln.”

Foto: Gage Skidmore
Mehr:  Patriots verlieren Draft Pick und bekommen $1,1 Millionen Geldstrafe
Werbung

Related Posts

Kommentieren

Datenschutz
FootballR - Alexander Haidmayer IT, Besitzer: Alexander Haidmayer (Firmensitz: Österreich), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
FootballR - Alexander Haidmayer IT, Besitzer: Alexander Haidmayer (Firmensitz: Österreich), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: