fbpx
Josh Rosen UCLA Draft

| Draft Prospects: FootballR’s Top 5 Quarterbacks

Werbung
image_pdfimage_print

Bevor wir euch die vermeintlichen Late-Rounder aus dem kommenden NFL Draft vorstellen, möchten wir euch unsere Top 5 Talente der einzelnen Positionen nicht vorenthalten. Dabei möchten wir euch die Talente in zufällig gewählter Reihenfolge näher vorstellen und euch unsere Einschätzungen zu den Stärken und Schwächen geben.

Wie in so vielen Sportarten heutzutage, werden auch Footballtalente früh sehr hochgejubelt. Das natürlich auch zurecht.
Aber auch junge “Halbgötter” sind nicht perfekt und haben noch viel zu lernen und zu verbessern.
Nachdem bereits viele über die größten Stärken der jeweiligen Talente berichtet haben, möchten wir uns neben den Stärken AUCH auf die Schwächen und das Verbesserungspotenzial der Jungs konzentrieren.

Uns ist daran gelegen euch die Talente aus unserer Sicht näher zu bringen. Ihr bekommt also exklusiv unsere persönlichen Meinungen und Einschätzungen. 🙂

Meinungsaustausch – ERWÜNSCHT !

Lasst uns wissen wie ihr die Talente so einschätzt.

 

Beginnen möchten wir mit unseren Top 5 Quarterbacks:

  • Josh Rosen

Spielertyp: Pocket Passer
Größe: 6-4 ft. (ca. 1,95m)
Gewicht: 210 lb. (ca. 99kg)
Voraussichtliche Draft Runde: Top-10 Pick

Saisonleistung:
Nachdem Josh Rosen die College Saison 2016/2017 vorzeitig aufgrund einer Schulterverletzung beenden musste, kam er im Season-Opening Spiel der vergangenen Saison gegen Texas A&M eindrucksvoll zurück und führte die UCLA mit 491 Passing Yards und 4 Touchdowns zu einem 45-44 Sieg. Nachträglich betrachtet war der Season-Opener auch gleichzeitig seine stärkste Saisonleistung. In mitten der Saison musste Rosen jedoch auch Tiefen überwinden. Insbesondere als er in 4 aufeinanderfolgenden Spielen insgesamt 8 Interceptions, seiner Saisonübergreifenden 11 Interceptions, warf. Mit insgesamt 28 TD`s (darunter 2 Running TD`s) bei 62,6% angekommenen Pässen und insgesamt 3.756 Passing Yards belegt er den zweiten Platz wenn es um durchschnittliche Passing Yards per Spiel (341,5) geht. Dabei brachte er 63% seiner Pässe an den Mann. Während der Saison erlitt Rosen jedoch auch zwei Gehirnerschütterungen, wodurch er ein Saisonspiel, sowie das Bowl Spiel gegen Kansas City verpasste.
In seinen drei College Jahren warf Rosen im Schnitt knapp 1,97 TD`s, 0,87 Interceptions und 312 Yards per Spiel.

Stärken:
Josh Rosen ist der typische Pocket Passer. Er strahlt eine unglaubliche Pocket Präsenz aus und hat einen sehr starken Arm mit dem er die Bälle zielgerecht anbringt. Gepaart mit seinem Selbstvertrauen und dem Gefühl für den richtigen Wurf-Spot, machen ihn diese Fähigkeiten zu einem der größten Quarterback Talente der letzten Jahre. Da auch seine Maße nahezu die perfekten Quarterback Maße sind, darf er auf keiner Liste der NFL-Teams die Bedarf auf der Quarterback Position haben und auf Pocket Passer Qualitäten setzen fehlen.

Schwächen:
Doch auch ein Talent wie Josh Rosen hat seine Schwächen. Wie die meisten Pocket Passer hat auch Rosen seine Schwächen dann wenn die Pocket unter Druck gerät und kollabiert. Bei Druck durch die gegnerische Defence wirkte er zuletzt, trotz seiner vorhandenen athletischen Fähigkeiten, oft planlos und unkonzentriert. In solchen Situationen leidet besonders seine Zielgenauigkeit und er trifft oft zweifelhafte Entscheidungen. Weiteres Verbesserungspotenzial hat Josh Rosen auch beim Spiel außerhalb der Pocket und der Konstanz im Abrufen seiner Leistungen. Zudem hat man immer wieder das Gefühl, dass er im Licht der Scheinwerfer das Big-Play sucht anstatt den einfachen Pass zu werfen und damit den First-Down zu erzielen.

Eine ganz große Problematik für viele Teams dürfte auch sein Verhalten und Ansehen innerhalb des Teams sein. So gelangen immer wieder Insiderinformationen an die Öffentlichkeit, die ihn nicht gerade als vorbildlichen Teamkameraden beschreiben. Das fehlende Standing im Team könnte ihm insbesondere in der Einschätzung seiner Führungsqualitäten negativ angerechnet werden. Ein weiterer Punkt den viele Teams nicht außer acht lassen, sind die Anzahl der Verletzungen die Josh Rosen in seiner jungen Football Karriere bereits hinnehmen musste. Insbesondere seine Schulter und seine Hände haben schon so einiges abbekommen.

Eric Chan
Foto: Twitter / NFL
Mehr:  Redskins suchen neuen Nickname, Namen und neues Logo
Werbung

Related Posts

Kommentieren