>> Alles zum Super Bowl LV << | >> Playoff Turnierbaum 2021 <<
Steve Keim Arizona Cardinals

| Stehen die Arizona Cardinals kurz vor einem Draft Trade?

Werbung
image_pdfimage_print

Die Arizona Cardinals sorgen zwei Tage vor dem Draft ligaweit für Aufregung. Laut etlichen Berichten versucht das Team seit dieser Woche mit Nachdruck in eine bessere Draft Position zu kommen, um möglicherweise einen der potenziellen Top Quarterbacks zu draften.

Die Cardinals besitzen aktuell den 15. Draft Pick in der ersten Runde.

Laut Ian Rapoport vom NFL Network ist es wahrscheinlich, dass die Cardinals hier mit den Denver Broncos (Pick Nr. 5) und den Indianapolis Colts (Pick Nr. 6) verhandeln werden, um auf der Suche nach einem Quarterback in eine aussichtsreiche Position zu kommen.

Mit je nur einem Pick in der ersten und zweiten Runde des Drafts, könnte es für General Manager Steve Keim schwierig werden, in die Top Fünf zu kommen, aber ein Schritt in die Top 10 könnte machbar sein.

Arizona wollte bereits im letzten Jahr den Quarterback Patrick Mahomes draften, aber die Kansas City Chiefs tradeten sich nach oben und holten den Quarterback, bevor die Cardinals an die Reihe kamen.

Das Team aus Arizona holte in dieser Offseason die erfahrenen Free Agent Quarterbacks Sam Bradford und Mike Glennon mit sogenannten “Prove-it” Deals. (Prove-it Deals sind kurze Verträge über meist nur ein Jahr)

Foto: Gage Skidmore
Mehr:  Jimmy Graham nach Autounfall "unversehrt"

Related Posts

Kommentieren