Connect with us

Hi, what are you looking for?

Sponsor
Tampa Bay Buccaneers Helm JPP
Foto: Keith Allison

NFL

Gerald McCoy unglücklich über Verhalten der Buccaneers

Am Mittwoch äußerte sich Gerald McCoy gegenüber Medien über das Verhalten der Tampa Bay Buccaneers. Lange Jahre war Defensive Tackle McCoy der Fels in der Brandung für die Buccaneers. 8 Jahre schnürrte der Erstrundenpick aus dem NFL-Draft 2010 seine Schuhe für die Francise aus Tampa Bay. Dabei gelangen ihm 54,5 Sacks und 296 Tackles in 123 Spielen. Noch bis zur letzten Saison zählte er zu den Defensive Leadern, bevor er in der Offseason aus dem Team entlassen wurde.

Während der 6-fache Pro Bowler sein neues Zuhause bei den Carolina Panthers gefunden hat, hat sein ehemaliger Arbeitgeber mit Ndamukong Suh einen anderen Veteranen unter Vertrag genommen. Bisher ließ McCoy in den Medien nur wenig über seine Entlassung und das aktuelle Verhältnis mit den Buccaneers verlauten. Doch mit dem Besuch bei FS1`s “The Undisputed” am Mittwoch sollte sich das ändern.

Der NFL Star erklärte, dass er sich und seine früheren Leistungen für die Buccaneers nicht ausreichend respektiert fühlt. Während man die Trikotnummer von anderen verdienten Spielern wie Warren Sapp, John Lynch, Derrick Brooks, Lee Roy Selmon und Ronde Barber in Ehren gehalten hat, wurde McCoy`s Nummer 93 unmittelbar an seinen Nachfolger Suh übergeben. McCoy erklärte weiter “Ich bin einer der besten Spieler die jemals für die Organisation gespielt haben. Ich sage das so – normalerweise würde ich das nicht tun, aber ich spreche es aus. Es zeigt den Respekt mir gegenüber und wie sie über mich denken. Es wirkt als wäre es nur eine Nummer. Aber es ist mehr als das. Es ist Respekt.”

Mehr:  Sean Payton geht nach 15 Seasons mit den Saints in Rente

Nach seiner Entlassung hatte der Star Defensive Tackle auch Gespräche mit den Cleveland Browns und Baltimore Ravens geführt, bevor er einen Einjahresvertrag mit den Carolina Panthers unterzeichnete. Dabei hatte Gerald McCoy bereits von Beginn der Offseason an das Gefühl fehlenden Respekts. Während seines Besuchs bei “The Udisputed” sagte er weiter: “Über die ganze Offseason hinweg habe ich mit mehr Mitarbeitern von Baltimore, Cleveland und Carolina gesprochen als mit Mitarbeitern der Buccaneers, das ist Fakt.” Dabei fügte er hinzu: “Ich habe mir diesen Respekt verdient. Tampa war kein Gewinnerteam und wir alle wissen wie schwer es ist ein Pro Bowler und All-Pro zu werden, obwohl man nich in einem Gewinnerteam spielt. Und mir ist das 6 Jahre in Folge gelungen. Das ist schwierig zu erreichen. Den Respekt den ich dafür verdient hätte, haben sie mir nicht entgegengebracht und ich weiß nicht warum.”

Mehr:  Chiefs-Bills mit den besten TV Quoten seit 2017

Mit den Carolina Panthers steht Gerald McCoy nun bei einem NFC South Rivalen unter Vertrag und trifft in der kommenden Saison zwei Mal auf sein ehemaliges Team. Den direkten Begegnungen fiebert der Pro Bowler entgegen: “Es wird Spaß machen. Ich freue mich schon darauf”. Auf die Frage ob er die Tage in seinem Kalender Rot markiert hat antwortete McCoy kurz und knapp: “Nein, sie sind jetzt Blau”.

Advertisement. Scroll to continue reading.
Werbung

Foto: Keith Allison
Written By

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

NFL

Tom Brady plant, sich nach dieser Saison Zeit zu nehmen, um seine Zukunft zu beurteilen, bevor er sich verpflichtet, für die Saison 2022 zu...

NFL

Die Tampa Bay Buccaneers werden Linebacker Lavonte David und Running Back Giovani Bernard vor dem Playoff-Spiel gegen die Philadelphia Eagles aus der Injured Reserve...

NFL

Die Tampa Bay Buccaneers haben Defensive Tackle Vita Vea bis zur Saison 2026 verlängert, wie das Team am Samstag bekannt gab. Die Verlängerung um...

Entlassung

Der ehemalige Wide Receiver der Tampa Bay Buccaneers, Antonio Brown, weigerte sich aufgrund einer Knöchelverletzung, in das Spiel am Sonntag gegen die New York...

Entlassung

Wide Receiver Antonio Brown ist kein Mitglied der Tampa Bay Buccaneers mehr. Das gab Head Coach Bruce Arians nach dem Sieg gegen die New...

NFL

Wide Receiver Antonio Brown von den Tampa Bay Buccaneers rannte vom Spielfeld und verließ das Spiel gegen die New York Jets am Sonntag in...

Krankheit

Der Headcoach der Tampa Bay Buccaneers, Bruce Arians, gab am Dienstag bekannt, dass er positiv auf COVID-19 getestet wurde. Arians, der sich derzeit zu...

Advertisement
Werbung