Connect with us

Hi, what are you looking for?

Packers Fans
Foto: Mike Morbeck

NFL

Gewinn der Packers bricht um 98 Prozent ein

Nach einer ungewöhnlich schlechten NFL Saison 2018 verzeichneten die Green Bay Packers im letzten Geschäftsjahr einen Gewinn von 724.000 Dollar, was einem Rückgang von 97,9 Prozent gegenüber den 34,1 Millionen Dollar im Jahr zuvor entspricht.

Green Bay beendete die Saison mit 6-9-1 und verpasste zum zweiten Mal in Folge die Playoffs. Das Team schaffte es von 2009-16 in jedem Jahr in die Playoffs.

Mehr:  NFL fixiert die Schedule für das AFC und NFC Championship Game

Auch die Verlängerung des Vertrags von Aaron Rodgers um 134 Millionen Dollar sowie die teure Entlassung von Mike McCarthy und die Einstellung von Matt LaFleur als Headcoach wirkten sich auf das Ergebnis des Franchise aus.

“Aus finanzieller Sicht war es ein einzigartiges Jahr für die Packers”, gab Teampräsident Mark Murphy zu.

Mehr:  Tom Brady braucht Zeit um über eine mögliche Rückkehr 2022 nachzudenken

Während der Free Agency gab das Team viel Geld für Za’Darius Smith, Preston Smith, Adrian Amos und Billy Turner aus.

Advertisement. Scroll to continue reading.
Werbung

“Wir waren ein bisschen aggressiver als wir es in etlichen Jahren waren”, sagte Murphy.

Foto: Mike Morbeck

FootballR Eigentümer. Die neuesten Nachrichten aus der NFL, GFL, AFL und aus dem College in deutscher Sprache. Alle Analysen, Nachrichten, Videos und Spiele stehen frei und kostenlos zur Verfügung

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Advertisement
Werbung