fbpx

Überraschung im Big Apple?! | Jets feuern General Manager und ernennen Gase zum neuen Interimschef Überraschung im Big Apple?!

Werbung
image_pdfimage_print

Die New York Jets entließen am Mittwoch General Manager Mike Maccagnan und ernannten den neuen Headcoach Adam Gase, zu seinem vorläufigen Nachfolger.

“Mike hat in den letzten vier Saisons und insbesondere in den letzten Monaten dazu beigetragen, die strategische Vision der Organisation umzusetzen”, sagte Christopher Johnson in einer Erklärung. “Nach langen und sorgfältigen Überlegungen, was auf lange Sicht für die New York Jets am besten ist, entschied ich mich jedoch dafür Änderungen vorzunehmen.”

Brian Heimerdinger, vice president of player personnel, wurde ebenfalls von seinen Pflichten entbunden, wie Quellen gegenüber ESPN mitteilten.

Die plötzliche Entlassung ist angesichts des Timings kaum nachvollziehbar, da Maccagnan New York vor weniger als drei Wochen noch in und durch den NFL-Draft geführt hat. Er und die Jets waren in der Free Agency sehr aktiv und gaben Running Back Le’Veon Bell und Linebacker C.J. Mosley langfristige Verträge.

Gase, der im Januar eingestellt wurde, nachdem er drei Jahre als Headcoach der Miami Dolphins im Einsatz war, wird nun die Geschäfte der Franchise führen, bis ein neuer General Manager eingestellt wird.

Gerüchte über Meinungsverschiedenheiten zwischen Maccagnan und Gase verbreiteten sich bereits seit Wochen in New York, aber beide hielten öffentlich darab fest, dass sie eine gesunde Arbeitsbeziehung pflegen würden.

Maccagnan machte in seinen über vier Jahren an der Spitze viele kleine Schritte um die Franchise gut aufzustellen, wird jedoch primär für die Auswahl von Quarterback Sam Darnold im Draft 2018 in Erinnerung bleiben.

Foto: New York Jets | Twitter
Mehr:  Saquon Barkley wird verletzt vom Feld gebracht
Werbung

Related Posts

Kommentieren