fbpx

| Joe Flacco mit Gehirnerschütterung nach Late Hit gegen den Kopf aus dem Spiel

Werbung
image_pdfimage_print

Der Baltimore Ravens Quarterback Joe Flacco wurde während des zweiten Viertels des Donnerstagnacht-Spiels gegen die Miami Dolphins in den Umkleideraum gebracht, nachdem der Linebacker Kiko Alonso einen späten Hit, während der Quarterback slidete, landete.


Flacco erlitt eine Gehirnerschütterung und konnte nicht in das Spiel zurückkehren.

Alonso erhielt für den Hit gegen den Kopf eine 15-Yard Strafe, wurde aber nicht ausgeschlossen. Dies war das zweite Mal in dieser Saison, dass es den Officials nicht gelang, einen Spieler auszuschließen, der ganz klar den Ausschluss verdient hatte.

In Woche 3 erduldete der Green Bay Packers Receiver Davante Adams einen direkten und unnötig bösartigen “Headshot” vom Chicago Bears Linebacker Danny Trevathan. Der Verteidiger erhielt schließlich eine Ein-Spiel-Sperre, durfte aber das Spiel gegen die Packers auch noch zu Ende spielen.

Flacco wurde durch Ryan Mallett ersetzt, der einen Touchdown in seinem ersten Drive warf.

Im Anschluss an das Spiel brach ein Scharmützel aus, bei dem sich Alonso und Ravens Headcoach John Harbaugh in einem Face-to-Face Schreiduell gegenüberstanden.

Saquan Stimpson // flickr
Mehr:  Injury Report: Das sind die Verletzten vor dem Montagsspiel in Woche 12

Related Posts

Kommentieren