fbpx

| Kerryon Johnson – Lions haben wieder einen 100+ Yards RB

Werbung
image_pdfimage_print

Mit dem 43ten Overall Pick haben sich die Detroit Lions in der 2ten Runde des NFL Drafts 2018 Kerryon Johnson gesichert. Der Plan für die neue Saison war klar. Die Lions wollen endlich ein erfolgreiches Laufspiel entwickeln und in den Gameplan integrieren. Mit dem 21 Jährigen Johnson von der Auburn University holte man erneut einen großen Hoffnungsträger.

In Auburn wusste Johnson mehr als nur zu überzeugen. In 3 Jahren und 36 Spielen brachte der Running Back insgesamt 2,972 Yards und 34 Touchdowns aufs Board. In Detroit hofft man nun auf ähnlich erfolgreiche Statistiken.

Seit einigen Jahren versuchen die Detroit Lions nun bereits ein Laufspiel erfolgreich in den Gameplan zu integrieren. Dabei hat man bereits einige Starting Running Backs ausprobiert. Doch weder Zach Zenner, Ameer Abdullah noch Theo Riddick konnten in den vergangenen Jahren restlos überzeugen. Mit dem Super Bowl Gewinner LeGarrette Blount und dem frisch gedrafteten Kerryon Johnson starten die Lions nun den nächsten Versuch.

Doch es ist nicht der erfahrene Blount der das erste Ausrufezeichen im Lions-Laufspiel der aktuellen Saison setzt. Bereits in seinem 3ten NFL Spiel schaffte Johnson mehr als 100 Yards in einem Spiel. Doch was dies für die Lions Fans bedeutet wird einem erst bewusst, wenn man zurück blickt.

Der letzte Running Back dem mehr als 100 Yards in einem Spiel gelangen war kein geringerer als Reggie Bush im Jahr 2013. Knapp 5 Saisons mussten die Detroit Lions also auf diesen Tag warten. Was das Ausrufezeichen von Kerryon Johnson für die Franchise bedeutet konnte man besonders in der Reaktion der Lions Fans erahnen. Nachdem die 100+ Yards auf der Anzeigetafel erscheinten, ging ein lauter Jubelschrei durch das ganze Stadion.

Und auch Running Back Legende Barry Sanders wollte nicht darauf verzichten Johnson und die Detroit Lions per Twitter Nachricht zu beglückwünschen.

Foto:Twitter/Detroit Lions
Mehr:  Chiefs und Travis Kelce einigen sich auf neuen Vertrag
Werbung

Related Posts

Kommentieren