fbpx
Lucas Oil Stadium Indianapolis Colts Combine

Colts | G Matt Slauson gibt Karriereende bekannt Colts

Werbung
image_pdfimage_print
Indianapolis Colts Guard Matt Slauson beendet nach 10 Jahren seine Karriere.

Der ausschlaggebende Grund hierfür ist vermutlich die schwere Rückenverletzung, die er sich in Woche 5 zuzog. Dabei brach er sich zu Beginn des dritten Viertels zwei Wirbel. Dennoch beendete er die Partie. Er habe sich, laut eigener Aussage, gefühlt, als ob er stehen und spielen könne. Das spielen mit einer solchen Verletzung kann unter anderem zu einer Querschnittslähmung führen. Im Nachhinein hätte er sich wohl anders entschieden. “Ich hatte keine Ahnung wie nah ich daran war, das Leben meiner Familie zu verändern.” Nach dem spiel wurde er von den Colts auf die ‘Injured-Reserve-Liste’ gesetzt und diente für den Rest der Saison nur noch als Mentor für die Rookies Quenton Nelson und Braden Smith.

Sein Vertrag wäre im März ausgelaufen.

Auf Twitter schrieb Slauson zu seiner Entscheidung:

Es waren 10 tolle Jahre. 4 Organisationen und unzählige Freundschaften. Was für ein großartiger Traum das alles war. Danke an alle meine Teamkameraden, die mit mir in die Schlacht gezogen sind, an die Gruppe von Coaches, die mich auf und neben dem Feld besser gemacht haben, an die Fans die immer da waren und besonders an meine Frau und Kinder dich mich immer unterstützt haben. Es war eine sehr schwere Entscheidung, aber wir sind gespannt, was das nächste Kapitel bringt.

 

Slauson wurde 2009 in der 6. Runde von den New York Jets gedraftet. Nach 4 Jahren in New York, unterschrieb er 2013 erste einen Ein-Jahres- und 2014 einen 4-Jahres-Vertrag bei den Chicago Bears. Nach der Saison 2015 wurde er allerdings entlassen und schloss sich den Los Angeles Chargers an. 2018 spielte er dann für die Indianapolis Colts. Er spielte in 116 Spielen, von denen er 113 startete.

 

 

PublicDomain
Mehr:  Redskins suchen neuen Nickname, Namen und neues Logo
Werbung

Related Posts

Kommentieren