fbpx
Melvin Gordon 2

Holdout | Melvin Gordon fordert Vertrag oder Trade Holdout

Werbung
image_pdfimage_print

Los Angeles – HOLDOUT. Running Back Melvin Gordon sagt, dass er nicht zum Camp kommen wird, solange er keinen neuen Vertrag von den Los Angeles Chargers erhält. Das sagte sein Agent gegenüber Adam Schefter von ESPN.

Gordon wird auch einen Trade verlangen, wenn er nicht bald einen neuen Deal bekommt.

Der 26-Jährige startet in die letzte Saison seines Vertrags und wird 5,6 Millionen Dollar verdienen.

Gordon erhielt Berichten zufolge ein Verlängerungsangebot von den Chargers, das allerdings nicht den Verträgen anderer Top Running Backs wie Le’Veon Bell und Todd Gurley entsprach. Seine Unzufriedenheit mit den Verhandlungen veranlasste ihn und seinen Agenten Damarius Bilbo, die Angelegenheit öffentlich zu machen, um entweder ein besseres Angebot zu erhalten oder einen Trade zu erzwingen.

Bilbo sagte, dass es sehr gut möglich sei, dass der Running Back seinen Holdout bis in die Regular Season der NFL fortsetzt, wenn kein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht wird.

“Wenn wir ein respektables Angebot bekommen hätten, wären wir nicht hier. Aber er fühlte sich nicht respektiert.”

Der zweimalige Pro Bowler hat die Chargers seit seiner Auswahl in der ersten Runde des NFL Draft 2015 jedes Jahr bei den Rushing Yards angeführt. In der vergangenen Saison machte er in 12 Spielen 885 Rushing Yards und fing Pässe für weitere 490 Yards und vier Touchdowns.

Das Trainingscamp der Chargers soll am 24. Juli beginnen.

Foto: Jeffrey Beall
Mehr:  2K kündigt Partnerschaft mit OneTeam Partners und der NFL Players Association an
Werbung

Related Posts

Kommentieren