fbpx
Reshad Jones

NFL | Miami Dolphins wollen Reshad Jones traden NFL

Werbung
image_pdfimage_print

Berichten zufolge blicken die Miami Dolphins in eine Zukunft ohne Reshad Jones. Die Dolphins würden laut diesen Berichten gerne den erfahrenen Safety – der seine gesamte Karriere in Miami verbracht hat – traden, so sie ein zufriedenstellendes Angebot erhalten. Das berichtet The Miami Herald unter Berufung auf interne Quellen.

Der 31-Jährige ließ das freiwillige Offseason Programm des Teams ausfallen und der neue Headcoach der Dolphins war anscheinend auch unzufrieden damit, dass er sich letztes Jahr geweigert hatte, in ein Spiel gegen die New York Jets zurückzukehren.

Headcoach Brian Flores rechnet damit, dass Jones zum verpflichtenden Minicamp des Teams zurückkehren wird, welches am Dienstag beginnt. Der Safety erholt sich derzeit von einer Schulteroperation und war Miamis einziger Abwesender bei freiwilligen Trainingseinheiten.

Jones Vertrag könnte einen Trade erschweren. Denn er hat noch drei Seasons auf seinem Fünfjahresvertrag im Gesamtwert von 60 Millionen Dollar, den er im März 2017 unterzeichnete. In diesem Jahr hat der erfahrene Safety einen Cap-Hit in Höhe von 17,2 Millionen Dollar, und Miami würde nur 100.000 Dollar sparen, wenn man ihn entlässt.

Laut Jackson wären die Dolphins bereit, einen Teil von Jones Gehalt zu übernehmen, um einen Trade zu erleichtern. Ein solcher Schritt würde etwas mehr als 13 Millionen Dollar gegenüber der diesjährigen Salary Cap einsparen.

Foto: Jeffrey Beall
Mehr:  Aktuelle Trades und Signings
Werbung

Related Posts

Kommentieren