Nagy verneint Gerüchte, dass er nach Thanksgiving gefeuert wird

Der Headcoach der Chicago Bears, Matt Nagy, dementierte Gerüchte, wonach ihm gesagt wurde, dass das Spiel am Donnerstag sein letztes mit dem Team sein wird.

“Das ist nicht richtig”, sagte Nagy. “Ich habe eine sehr gute Kommunikation mit den Eigentümern, mit (dem Vorsitzenden) George (McCaskey), (Präsident) Ted (Phillips) und (General Manager) Ryan (Pace), und ich habe keine Diskussionen (darüber) gehabt.”

Mark Konkol von Patch berichtete am Montag, dass Nagy darüber informiert wurde, dass Chicago seinen Vertrag nach dem Spiel gegen die Detroit Lions an Thanksgiving auflösen würde.

Der Bericht kam nur wenige Stunden, nachdem NFL Reporter Jordan Schultz behauptet hatte, eine “überwältigende Anzahl” von Bears Spielern wolle Nagy loswerden.

“Unser Fokus liegt jetzt auf diesen Spielern und Detroit”, fügte Nagy hinzu. “Das ist meine Aufgabe als Trainer und Anführer.”

Während der Niederlage gegen die Baltimore Ravens am Sonntag skandierten die Bears Fans “Fire Nagy”. Die gleichen Rufe brachen aus, als Nagy am Samstag das Highschool-Spiel seines Sohnes besuchte.

Nagy kam 2018 nach Chicago und zeigte sofort Wirkung, indem er den Bears half, die NFC North mit einer Bilanz von 12-4 zu gewinnen. Er wurde in dieser Saison zum Trainer des Jahres ernannt.

Seitdem hat der 43-Jährige jedoch eine Bilanz von 19-23 vorzuweisen, darunter eine 3-7-Bilanz im Jahr 2021.