Ndamukong Suh Dolphins at Redskins 9/13/15 Top 100 NFL

Neues Team gesucht – Wo landet Ndamukong Suh?

Die Miami Dolphins entließen Ndamukong Suh am Mittwoch um einen großen Teil an Cap Space frei zu machen. Somit landet einer der besten Defensive Tackles der Liga am freien Markt.

Der 31-Jährige spielt immer noch auf hohem Niveau und möchte wahrscheinlich einer der bestbezahlten Spieler seiner Position bleiben. Nun zum Start der Free Agency können sich mehrere Teams das noch leisten, den fünffachen Pro Bowler zu holen.

Hier sind sechs Teams, die im Rennen sein könnten, um den berüchtigtsten Stampfer der NFL zu verpflichten.

New York Jets

Geschätzte Cap Space: 81,2 Mio. $

Während sie eine solche Entscheidung irgendwann bereuen könnten, haben die Jets die Möglichkeit, Suh einen Blankoscheck zu geben, um ihn davon zu überzeugen, nach New York zu kommen.

Das Team hat bereits mit Trumaine Johnson den bestbezahlten Cornerback der NFL und hat immer noch massenhaft Cap Space.

Suh und der 23-jährige Leonard Williams könnten ein dynamisches Duo schaffen, das den Jets eine neue Identität geben würde.

Die Verlockung der Großstadt plus ein kräftiges Gehalt kann genau das sein, wonach Suh sucht.

Indianapolis Colts

Geschätzte Cap Space: 73,3 Millionen US-Dollar

Die Colts sind gut geeignet, um Suh einen Deal anzubieten, der seinen Status als einen der drei bestbezahlten Defensive Tackles beibehält und ihm vermutlich eine bessere Siegeschance bieten würde als das bei den Jets der Fall wäre.

Die Colts wechseln in dieser Saison zu einer 4-3 Defense und könnten Spieler mit langjähriger Erfahrung in diesem System einsetzen.

Sie werden auch einen gesunden Andrew Luck zurück bekommen und haben einen neuen Headcoach frisch aus einem Super Bowl. Die Stadt Indianapolis ist vielleicht nicht so attraktiv wie New York, Miami oder sogar Detroit, aber wenn Suh sich in den letzten Jahren seiner Blütezeit auf den Football konzentrieren will, dann könnten die Colts sein nächstes Team sein.

Tampa Bay Buccaneers

Geschätzte Cap Space: 60,1 Millionen US-Dollar

Der 31-Jährige kam gemeinsam mit dem Top Defensive Tackle Gerald McCoy, der 2010 einen Platz nach Suh gedraftet wurde, in die Liga.

Er hat nun die Chance, neben ihm zu spielen und der D-Line der Buccaneers einen Schub zu geben während er gleichzeitig die Vorzüge vom warmen Wetter in Florida genießt. Tampa Bay’s größtes Verkaufsargument ist vielleicht die Umgebung, da er von Miami nur in das knapp 4 Autostunden entfernte Tampa wechseln würde.

Washington Redskins

Geschätzte Cap Space: $ 29.5M

Suh zu viel zu bezahlen würde dem Ruf der Redskins entsprechen. Er würde das Risiko eingehen, für immer mit Albert Haynesworth verglichen zu werden, wenn der Deal nicht zu sofortigem Erfolg führen würde, aber Suh ist nicht sehr beliebt bei Spielern oder Fans, was ihn vielleicht nicht sonderlich stört.

Washington’s Verteidigung rangierte zuletzt gegen den Lauf im Jahr 2017 am letzten Platz und könnte Suh sicherlich brauchen. Das Team wird allerdings viel dafür bezahlen müssen.

Oakland Raiders

Geschätzte Cap Space: $ 28.5M

Die Mitte der Verteidigung der Raiders braucht Hilfe und Suh’s “Mir egal, ob du mich magst” -Attitüde könnte Erinnerungen an die Old School Black and Silver zurückbringen.

Oakland hat ein paar Lücken zu erfüllen, also kann Suh nur schwer einen (geforderten) Deal in Höhe von $ 16-Million pro Saison bekommen, aber es ist nicht unmöglich.

Die Raiders waren ein top Free Agent Ziel in den letzten beiden Offseasons, haben aber im Markt von 2018 noch keine großen Moves gemacht.

Seattle Seahawks

Geschätzte Cap Space: $ 27.8M

Der Exodus aus Seattle in dieser Offseason ließ viele Lücken im Seahawks Roster entstehen, schuf aber auch genügend Cap Space, um Suh zu holen.

Der Seahawks Verteidigung fehlt nach den Trades, Abgängen und einer karrierebedrohenden Verletzung das Talent, das man in den letzten Jahren gewohnt war.

Sie könnten eines der wenigen Teams sein, für die Suh einen weniger hohen Vertrag in Erwägung ziehen würde, da sie ihn beinahe in seine Heimatstadt zurückbringen würden.