>> Alles zum Super Bowl LV << | >> Playoff Turnierbaum 2021 <<
Roger Goodell Officials

| NFL droht signifikante Strafen bei Vergehen gegen Officials an

Werbung
image_pdfimage_print

Der NFL Executive Vice President Troy Vincent gab ein Memo im Namen der Liga heraus, indem man Teams warnt, dass es “erhebliche Strafen” für missbräuchliches und beleidigendes Verhalten gegenüber den Officials geben wird.

In den letzten Wochen äußerte die NFL Schiedsrichtervereinigung, als Reaktion auf eine Reihe von Vorfällen auf dem Feld, Besorgnis über die Sicherheit der Officials. Die NFL hat davon Notiz genommen und reagiert.

“Wir wollen unsere Spieler auf dem Feld behalten. Niemand will eine Strafe oder einen Ausschluss, der den Ausgang des Spiels bestimmt. In den letzten Wochen gab es jedoch einige Sperren und Ausschlüsse wegen des Kontakts mit oder wegen des Verhaltens gegenüber unseren Schiedrichtern. Das ist nicht, wer wir sind – als Spieler, als Vereine, als die NFL “, schrieb Vincent.

Die Schiedsrichtervereinigung hatte Probleme mit New Orleans Saints Headcoach Sean Payton, der während einer Niederlage gegen die Atlanta Falcons auf das Feld stürmte. Zuvor geriet der Oakland Raiders Runningback Marshawn Lynch mit einem Official aneinander und wurde im Anschluss gesperrt.

Es scheint, dass die Liga, eine große Sorge der Schiedsrichtervereinigung zu beseitigen versucht. Dies könnte einen großen Beitrag zur Verbesserung der künftigen Beziehungen leisten.

Foto: Staff Sgt. Teddy Wade/Released
Mehr:  Ben Roethlisberger und Steelers einigen sich auf neuen Deal

Related Posts

Kommentieren